• Wie könnte es funktionieren die Rähmchen im Begattungskästchen vor der Inbetriebnahme ausbauen zu lassen.
    z. Bsp. durch einhängen in ein Wirtschaftsvolk ? Gibt es sonstige Tips und Erfahrungen ???

  • Aha?
    Gegenfrage: Warum wollt ihr das denn?
    Macht doch einfach Anfangsstreifen, einen Joghurtbecher (junger) Bienen, eine unbegattete Königin hinzu, und nach 2 Tagen habt ihr eure Wäbchen.
    Füttern natürlich nicht vergessen.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Bei Miniplus gibt es jetzt Plastikrähmchen. Zu 2 zusammengesteckt ergibt das eine Dadant-Blatt Honigwabe. Die kann man dann im Honigraum ausbauen und füllen lassen. Einige volle hebt man auf für Miniplus einfütterung. Die ausgeschleuderten setzt man zurück und entnimmt man am nächsten Tag mit den Bienen. Schon ist dervMinipluskasten besetzt.
    Leider nur in Plastik

  • Wird da drin anders gebaut, oder wie oder was?


     
    Es gibt ja beim Wagner die 6er Ablegerkästen.
    Und dann gibt es ja beim Wagner die MiniPlus Überwinterungskästen, die Großen, die aussehen wie halbe Honigräume.
    ... die sind kompatibel


    Dass heißt, man kann die, in sofern man keine MiniPlus überwintert hat, im Frühjahr auf die Ablegerkästenkästen setzen und bebrüten lassen. Wenn die Queen sich ziert, kann man nen ASG dazwischen schieben und die Gute oben einsperren. Wenn die erste Serie am Start ist, einfach die MiniPlus mit Futter- und Brutwaben füllen und ab zur Belegstelle.


    Ganz ohne Joghurtbecher und Kellerhaft.
    ... das meinte ich



    Grüße!
    Arnd

  • Lasst von den Plastikrähmchen die Finger. Einmal im Sonnenwahsschmelzer oder anderem Gerät, dannn kannst du sie entsorgen. Die Oberträger aller MiniPlus sind zu kurz. Selbst in Zandermagazinen muss man tricksen beim Zusammernstecken.
    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Bei Miniplus gibt es jetzt Plastikrähmchen. Zu 2 zusammengesteckt ergibt das eine Dadant-Blatt Honigwabe. Die kann man dann im Honigraum ausbauen und füllen lassen. Einige volle hebt man auf für Miniplus einfütterung. Die ausgeschleuderten setzt man zurück und entnimmt man am nächsten Tag mit den Bienen. Schon ist dervMinipluskasten besetzt.
    Leider nur in Plastik


    Hallo,
    die gibt es auch in Holz, bei Weber.
    Grüße
    Thomas

  • Hallo Miteinander,
    Begattungsableger sind doch nichts anderes als Nachschwärme.
    Setzt Ihr diese auf Leerwaben?
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Hallo,


    ich bekomme in Kürze unbgegattete Königinnen. Nun überlege ich, ob ich diese zunächst in meinen Begattungskästchen begatten lasse oder direkt in einen Kunstschwarm einweisele. Was meint ihr?

  • Hallo Matthias,
    wirtschaftlicher ist es, erst in Begattungskästchen und dann die begatteten Königinnen in einem Kunstschwarm einzuweiseln.
    Es kann immer noch Ausfälle geben bei der Begattung, da lässt sich ein kleines Begattungsvölkchen eher verschmerzen.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.