was mache ich falsch wen mir mitten im winter Bienen sterben

  • Hallo zusammen,
    bei mir ist es so das ich mit 13 angefangen habe und im ersten Winter sind mir beide Völker gestorben. Dan bekam ich eins geschenkt und fing zwei weitere Schwärme und diesen Winter ist mir wider eins kaputt gegangen.
    Jetzt wollte ich euch mal fragen was ich da Falsch mache.
    Mfg Eicher 2010:Biene:

  • Hallo,


    schade, dass du deine Völker verloren hast. Dennoch herzlich willkommen im Forum.


    Wenn du uns etwas mehr schildern könntest, würde das aber eine Ferndiagnose zumindest erleichtern. Erzähl mal was zu deinen Kästen, Einfütterung (wann, wieviel), Varroabehandlung (wann, was, wie oft) und wo du imkerst.


    Hast du jemanden der dich etwas betreuen kann? Gibts bei dir einen Verein? Das wäre sicher nicht schlecht. So aus der Ferne kann ein Verlust schlecht beurteilt werden, das wäre genauso wie wenn jemand sagen würde: "Letzten Herbst hatte ich Fieber und jetzt schon wieder, was kann das sein".


    Gruß
    Reiner

    42

    ganz sicher

    nur nicht beim bee-space

  • Also ich imkere in Unterneukirchen in Bayern nahe Altötting
    meine kästen sind selbstgebaute Fichtenkästen unlackiert
    Einfüttern du ich außer ich Schläudere noch einmal gleich anfang August aber etwas weniger
    dann Behandle ich mit dem Nassenheiderverdunster gut eine Woche 150ml 80% Ameisensäure
    dann Füttere ich nochmal gut 10 kg
    anschließend Dauerbehandlung wieder mit dem Nassenheiderverdunster gut 500ml vier Wochen lang kommt auf den Varoaabfall an
    anschließend füttere ich nochmal ein
    so sieht das so ungefähr aus
    Mfg Eicher 2010

  • Hallo Eicher


    Die Futtermenge für den Winter solltest du genauer bestimmen. In den 4 Wochen Dauerbehandlung legt die Königin höchstwahrscheinlich kaum Eier, das heißt zu wenig Jungbienen für den Winter, auch Königinverlust möglich.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Behandle ich mit dem Nassenheiderverdunster gut eine Woche 150ml 80% Ameisensäure
    ...
    anschließend Dauerbehandlung wieder mit dem Nassenheiderverdunster gut 500ml vier Wochen lang kommt auf den Varoaabfall an
    anschließend füttere ich nochmal ein


    Holla die Waldfee! Eicher, das ist wohl zuviel des Guten. Habe gerade nochmal nachgelesen

    Zitat

    Der NASSENHEIDER Verdunster ist ein Langzeitverdunster zur kontinuierlichen Verdunstung von Ameisensäure 60% ad us. vet. für die Behandlung der Varroatose der Honigbiene (Apis mellifera). Der NASSENHEIDER Verdunster ist zusammen mit der Ameisensäure 60% ad us. vet. ein in Deutschland zugelassenes Bienenarzneimittel (veröffentlicht im Bundesgesetzblatt Nr. 31 vom 11. Juli 2000).


    Ob 60% oder 85% ist ein riesiger Unterschied! Das räubert deine Völker schon enorm her, bei der Menge die du verdunstest. Versuche es lieber mit der 60%igen.

    42

    ganz sicher

    nur nicht beim bee-space

  • Vor allem auch die Terminabfolge beachten.


    Das heißt :1. Abschleudern
    2. 60 % AS - ca. 140ml/ Volk
    3. Füttern
    4. 60 % AS ( wie oben , alles mit Nas. Hei. horizontal)
    5. anfang Dez. Octuvarbehandlung
    Mache das so jedes Jahr , bisher ohne Verluste. Diesen Winter von 15 Völkern wieder alle dabei.


    Gruß hannes