Ableger von Zander in Zander 1,5

  • Meine Völker besetzen zur Zeit jeweils zwei normale Zanderbruträume. Wenn es soweit ist möchte ich Ableger machen.
     
    Da ich gerne die Variante mit einem Brutraum 1,5 Zander ausprobieren möchte, würde ich die Ableger gerne in die 1,5 er Beuten machen. Ist das möglich? Bauen die Bienen unten an die Rähmchen Wildbau oder sollte ich das lieber lassen?
     
    Viele Grüße
     
    Landbiene

  • Hallo!


    Eine Möglichkeit:


    Häng die normalen Zanderwaben mit WZ in den 1,5 Brutraum. Warte bis alle Brut ausgelaufen ist und die Kö begattet. Wenn Du dann das erste mal Stifte siehst, fegst Du das kleine Volk ab, entnimmst die normalen Zanderwaben und hängst 1,5 Rahmen ein. Die Ableger musst Du dann halt stark genug machen, wenn sie sich den ganzen Wabenbau neu machen müssen.


  •  
    Hallo Landbiene , lass Dir doch von einigen Völkern 1.5 er Waben ausbauen ,in dem Du solche Zargen auf deine Völker setzt.Und dann KEINE Honigräume aufsetzen . Die Weiselzellen kommen dann von selbst .


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Hänge doch einfach zwei 1 1/2 Zanderwaben (MW) in den Brutraum, sind sie ausgebaut und bebrütet nimmst du sie raus. Unten hängt dann noch eine wenig Drohnenwabe dran. Warte bis sie verdeckelt ist und schneide dann. 2 Klappen mit einer Fliege. So machst du es. Setzen!:daumen::lol:
    Gruß
    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Warum hängt bei 1,5 Zander in 1,5 Zanderbrutraum unten noch Drohnenbau dran zum Schneiden?
    Und warum wieder rausnehmen, er will doch gerade auf 1,5er Zander....
    Oder steh ich auf der Leitung?


    rätselnd...


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Die Idee ist nicht schlecht, aber dann würde doch Honig in die 1,5 er Waben eingetragen. Was dann?


    Landbiene


     
    Hallo Landbiene . Man kann eben nicht alles haben .Auch Ableger brauchen Futter .


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Hallo Landbiene,
    ich kenne deine Situaton nicht. Bei mir werden morgen die Kirschen und Zwetschgen blühen. Zwei MW im BR sind schon ausgebaut. Ich würde dann zuerst eine Wabe, Mittelwand geben und nach einer Woche die zweite. Du könntest auch in jeweils einem Volk die Wabe geben, dann wäre die Schröpfung nicht so stark. Übrigens rühme ich mich der Erfinder der der 1 1/2 Zanderwabe zu sein:lol:. Mein Problem war auch, dass man keine Rähmchen kaufen konnte. Ich musste alles selber machen. Ich habe das aufgegeben, weil ich mal einen Crash hatte und weil mir mit Dadant ausgeholfen wurde. Jetzt ist Brutraum Dadant und Honigraum Zander. Mehr als 10 Waben im BR benötigst du nicht, ich hatte 12.


    Gruß
    Remstalimker


    Ntschuldige die vielen "Ich"

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Hallo Remstalimker,


    ich bin beeindruckt, wenn du der Erfinder von Zander 1,5 warst. Alles selber gebaut hätte ich nicht. So viel Talent habe ich nicht. Ich habe das Material bei Bienen-Weber gekauft. Da ich mit Zander angefangen habe, möchte ich nicht komplett umstellen, deshalb Zander 1,5. 10 Rähmchen sind im Brutraum. Die Betriebsweise ist doch sicher genauso wie bei Dandant. Ich denke einfach, es ist weniger aufwendig mit einem Brutraum für den Imker, gut auch für die Bienen und ich muß bei Schwarmkontrollen nicht so schwer heben.
    Danke für deine Info.


    Gruß Landbiene

  • Zitat

    ich bin beeindruckt, wenn du der Erfinder von Zander 1,5 warst. Alles selber gebaut hätte ich nicht.

    :oops::oops::oops::oops::oops::oops:


    Hallo Landbiene, bei mir ist es so, dass immer das besser ist, das ich nicht habe:lol:. Die Betriebsweise ist dieselbe. Ich im Jahre 1989 umgestellt. Da gab es noch keinen Weber. Viel Erfolg.


    Gruß
    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Mit Ablegern würde ich noch warten, da die Begattung der Jungköniginnen noch nicht abgesichert ist. Mindestens 2 Wochen nach dem ersten Drohnenschlupf. Gruß Ralph

  • Hallo Ralph,
    Drohnen schlüpfen schon und die Königin, wenn heuite angebrütet ist erst in 21 Tagen brünftig. Wir kämpfen schon mit den Zellen. Ich kenne das Wetter bei Landbienen nicht aber bei dit war es noch vor 3 Tagen Winter, deshalb habe ich Kirschbaumblüte geschrieben.
    Gruß
    Herbert

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • @ landbiene


    ich hab vor zwei Jahren auf 1,5 Zander umgestellt. Ich hab Zargen von 1 und 0,5 Zander. Zwei übereinander und ohne Absperrgitter mit 10 Mittelwänden zu Frühtrachtbeginn als Honigraum aufgesetzt. Nach 1 Woche kontrolliert; wenn teilweise ausgebaut - war bei allen so- und die Kö. oben am stiften, das ganze gedreht und Absperrgitter dazwischen. Oben läuft die Brut aus und es wird auch noch Honig eingetragen; für die Penetranten: dann wird eben einmal aus bebrüteten Waben geschleudert, was solls. Für die Möglichkeit des Drohnenabflugs sorgen, wichtig. Später wurden die 1,5 Brutwaben in einteilige, selbstgebaute Bruträume umlogiert.


    hat prima gefunzt beim Bienenpeter