10er Wabenzarge auf 9er drauf

  • Liebe Imkers,


    Spricht etwas dagegen, auf eine 9er Zanderzarge, eine 10er Zarge als Honigraum oben drauf zu setzten?


    bzw. auf eine 9er Zandertrogbeute (erster Brutraum), eine 10er Zarge als zweiten Brutraum auf zu setzten?

  • Setzt Du die 10er Zarge als Brutraum über die 9er, stehen die Rähmchenunterteile nicht direkt über den Oberträgern und sie verbauen Dir die Lücken unregelmäßig. Auch wenn der "eigentliche" Abstand stimmt.
    Setzt Du die 10er als Honigraum über das Absperrgitter, und der Beespace zwischen Rähmchen und Absperrgitter stimmt, gibt es in er Regel keine Probleme. Die meisten Dickwabenimker haben über ihren 12er Dadantbruträumen ja auch 11er (auch 10?) Honigräume.


    rst

  • Oder einfach ein Stück Adapter bauen damit die Waben genau übereinander stehen. Das heißt. eine Wabe steht über dem Adapter.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • @ Drobi: Kannst du das mit dem Adapter noch ein bisschen näher ausführen? - Kommt der bei deiner Überlegung nun in die 9er oder 10er Zarge?


    Hab mir gedacht, in die 10er Zarge links und rechts jeweils ein Trennschied an den Rand zu stellen, dadurch das Zargeninnenmaß zu verkleinern und statt 10 Waben dann 9 Waben reinmachen. Dann würden die Rähmchen auch korrekt zu einander stehen.


    Beim Honigraum sehe ich auch kein Problem, die 10er auf die 9er drauf zu packen.
    Beim Brutraum allerdings, hatte ich das Gefühl, dass die Königin dann nicht so gern in die 10er hochkrabbelt. Dort war eindeutig weniger Brut, als in der 9er unten.

  • Ja ich meinte nur einseitig an die 9ner Zarge befestigen, das mit den Trennschieden ist auch keine schlechte Idee, das müsste auch klappen.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)