Waldgrundstückkauf

  • Hallo Imker-Gemeinde:Biene:,


    Könnte ein Auwald ca. 600 m² (1000 Euro) in Deggendorf/Bayern kaufen für unsere Zwecke die Imkerei
    ausreichend.
    Wollte Fragen Welche kosten auf uns zukommen würden (Notar,Steuer.........), ein Grenzstein finden
    die Vorbesitzer nicht mehr muss ausgemessen werden meinen Sie.
    Würde mich über eine Rückmeldung von euch freuen, danke.


    mit freundlichen Grüßen
    Tobi

  • Wenn es dir nur um einen Bienenstellplatz geht, dann würden mich die Grenzsteine nicht sonderlich interessieren. Wenn ein festes Bauwerk geplant ist, dann sieht es anders aus. Vielleicht können hierbei die Nachbareigentümer weiterhelfen. Unterlageneinsicht im Katasteramt hilft da meistens nur bedingt. Richtige Grenzfeststellungen vom Amt oder ÖbV können teuer werden.
    Peter

  • Dafür ist der Rest der Transaktion eher billig.
    Die Notargebühr berechnet sich nach dem Kaufpreis, und die Steuer ist eher ein "Anerkennungsbetrag", wenigstens hier bei mir.
    Ich bezahle für meine knappen 6000 Quadratmeter hier keine 10 Euro/Jahr, weils Grundstücke sind, die eher geringen Wert (kein Bauland etc)
    haben.
    Auf eine richtige Vermessung würde ich auch verzichten, vielleicht kann der Nachbar, wie oben von Peter gesagt, ein paar Anhaltspunkte geben.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Ich zweifle gerade, ob dein Auwald als Ganzjahresstellplatz geeignet ist. Für Wanderungen sicher gut.
    Peter


     
    Hallo,
    Beuten mit Booten als Unterstand und natürlich angebunden damit Sie nicht abtreiben, sicher wäre mir ein Ganzjahresstand zu riskant. :lol:



    Grüße
    Thomas

  • ...
    Beuten mit Booten als Unterstand und natürlich angebunden damit Sie nicht abtreiben, ...


    Coole Idee, hätten wir dieses Jahr brauchen können. Prima Standplatz, aber nur 200m vom Rhein weg...die letzten Jahre ging es gut, im Dezember mussten wir evakuieren:



    Das war gruselig, als das Wasser über die Wiese kam...


    Gruß Jule

    Begeisterung ist der Schlüssel zum Tor der ungeahnten Möglichkeiten.

  • Hallo,


    Danke für euere Beiträge. Das Grundstück wäre hinterm Damm wäre 99% Hochwassersicher.
    Der Auwald wäre vor einer Stadt mit 15000 Einwohnern viel Kastanien, Linden, Ahorn und natürlich Weiden im umkreis von 2 Km

  • Als eigentliches Problem hätte ich nicht das Hochwasser angesehen. Ich habe den Eindruck, dass an meinen Ständne, die in tiefen feuchten Muldengegenden liegen, der Frühtrachthonig einen höheren Wassergehalt hat.
    Peter

  • Der Standort muss trocken sein. Im Winter ist es in Senken zu feucht. Ich würde die Finger davon lassen. Du bekommst dies Grundstück nie mehr los. Czar und Thomasbiene warnen dich mit Recht.
    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol: