Was die Alten Deutschen noch konnten

  • Habt ihr das schon probiert. Mittelwände im HR wieder verwenden. Bei Temperaturen von ungefähr 7° C nimmt man eine Kelle und schabt den Wabenbau bis auf die Mittelwand ab. Das Wachs wird eingeschmolzen und das Rähmchen mit Mittelwand wieder benützt. Die Bienen lieben abgekrazte Mittelwände. So kann man den Verlust beim heiß Entdeckeln wieder ausgleichen.


    Den Schelmen sei gesagt, dass es mit bebrüteten Waben nicht geht.


    Das Jammern ob der teuren MW hat ein Ende.


    Also Leute, frohlocked, spart Arbeit und sage mir keiner, dass er das schon Jahren so macht.


    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Diese Idee hatte ich auch schon, probeweise hatte ch es schon gemacht. funzt super. Wenn man gleich saubere, zertifizierte Mittelwände einsetzt, ist es ne prima Methode zur Wachsgewinnung. Zudem ist dieses Wachs nicht so spröde wie Entdeckelungswachs.

  • Habt ihr das schon probiert. Mittelwände im HR wieder verwenden. Bei Temperaturen von ungefähr 7° C nimmt man eine Kelle


    Lieber Herbert,
    meine frauenfreundlichen HRähmchen sind für meine Hausgebrauchs-Kellen zu klein. Deshalb nehme ich immer den Stockmeisel zum Abschaben.....ist auch viel billiger als extra eine kleine Kelle zu kaufen.


    Du siehst....Deine BW- Nachhilfe trägt die ersten Früchte...ich fange an zu sparen...für den männlichen Betriebshelfer......:lol:


    Liebe Grüße,
    aus dem sonnigen Hessen
    Regina

    Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht. Würde der Städter kennen, was er frisst, er würde umgehend Bauer werden.(Oliver Hassencamp)

  • Wennzte den zusammengespart hast, sagste Bescheid und schickst mir ein Foto, ich überlege dann, ob und wieviel ich noch erweitere und dann kannste den ja verleihen...., von wegen BWL und so :lol::lol::Biene:

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • ... mal im Ernst:
    Macht mein Imkerpate so, Remstalimker. Schon einige Zeit, wie ich meine. Der ist aber auch mit heftigem Hosentaschenstacheldraht ausgestattet, obwohl er das gar nicht bräuchte. :wink:

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Du siehst....Deine BW- Nachhilfe trägt die ersten Früchte...ich fange an zu sparen...für den männlichen Betriebshelfer......:lol:
    Liebe Grüße, aus dem sonnigen Hessen Regina


    ....wie hieß noch der studierte männlicher Betriebshelfer in Landwirtschaftlichem Betrieb mit 12 Buchstaben : Ackerdemiker :wink:


    Furchenlose Grüße aus dem Norden


    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Zitat

    Macht mein Imkerpate so, Remstalimker. Schon einige Zeit, wie ich meine. Der ist aber auch mit heftigem Hosentaschenstacheldraht ausgestattet, obwohl er das gar nicht bräuchte.

    Was heißt hier Geiz, was heißt hier Stacheldraht. Das ist rationell, in 20,3 Sekunden ist ausgeschmolzen, Draht nachgespannt, MW gegossen und eingelötet.
    An Regina und nur an sie, man spart den Strom für das Einlöten, allerdings bleibt das Gerümpel, mit welchem der Kessel geheizt wird, übrig. Wo soll ich mit dem Trester der BW hin?


    Jetzt hätte Eisvogel eine Steilvorlage aber den habe ich leider beleidigt, gell.


    Gruß
    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • So kann man den Verlust beim heiß Entdeckeln wieder ausgleichen.


    Von welchem Verlust sprichst Du?


    Robert

    Was auch immer geschieht: nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken! (E. Kästner)

  • Jetzt hätte Eisvogel eine Steilvorlage aber den habe ich leider beleidigt, gell.


     
    Hallo Herbert Remstalimker;
    ich erkenne die Steilvorlage gerade nicht. :confused:
    Und beleidigt hast Du mich noch nie, ich halte außerdem einiges aus.
    Und jetzt muss ich mich abmelden nach Buchen.
    Gruß Norbert Eisvogel

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

  • Hallo Remstalimker,
    habe ich noch nicht probiert. Einfacher ist die Waben bis auf einen oberen Baustreifen ausschneiden wenn die Königin nach 2 oder 3 Jahren das zeitliche segnet.
    Ein Jungvolk baut zumindest bei mir ohnehin keine Drohnenwaben. Wozu der Aufwand? Zwischendurch müssen keine Waben getauscht werden. Ist natürlich immer eine Sache der Betriebsweise. Ganz bin ich von den Mittelwänden leider noch nicht weg.
    Grüße
    Thomas

  • Hallo Norbert Eisvogel,

    Zitat

    ich erkenne die Steilvorlage gerade nicht.

    Ich hatte als Antwort, "die giiezigen Schwaben" erwartet. Normal kann man das auf Knopfdruck im Baddischen herauslassen. Viel Spaß beim Imkertag. Ihr habt euch ja einen heißen Kandidaten eingeladen. Wenn Christoph kommt, wird es interessant. Eines muss man bei den Baddischen anerkennen. Sie halten gegen die Obrigkeit wacker stand.
    Gruß
    Herbert Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Hallo Thomasbiene!

    Zitat

    Ein Jungvolk baut zumindest bei mir ohnehin keine Drohnenwaben.

    Warte, warte nur ein Weilchen. Du vergleichst Äpfel mit Birnen. Ich habe auch Altvölker. Es geht hier um Honigraumwaben und da bauen meine in solch einem Fall immer Drohnenbau und das ist im HR kontraproduktiv. Ich habe das hartnäckig probiert und andere im Verein auch. Manche haben vertikal geschnitten, der Erfolg war immer derselbe. Da unterscheiden sich Alt- und Jungvölker nicht. Ich würde mir diese Arbeit gerne ersparen.
    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Es geht hier um Honigraumwaben und da bauen meine in solch einem Fall immer Drohnenbau und das ist im HR kontraproduktiv.


     
    Hallo Remstalimker,
    die bauen im 2. Jahr auch bei mir große Zellen im Honigraum, da die Waben im Honigraum bleiben ist mir das egal. Welches Problem gibt es das ich noch nicht kenne?
    Grüße
    Thomas aus LE