Futterteig

  • Hallo an alle,


    in der Literatur wird immer wieder geschrieben, dass im Frühjahr zum zufüttern Futterteig verwendet werden sollte. Hat das einen bestimmten Grund oder könnte man genauso gut auch mit Sirup oder Zuckerwasser zufüttern?


    Viele Grüße
    Katrin

  • Hallo Katrin,


    für den Futterteig müssen sie Wasser zusätzlich holen fliegen, was oft witterungsbedingt schlecht ist.
    Sirup und Zuckerlösung wird doch hier sehr oft beschrieben; gerade als Notfütterung im Frühjahr. (s. Sabines Ziplockbeutel z.B.)


    Liebe Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Hallo Marion,


    ich hab da ein älteres und ein neueres Buch, die beschreiben Zufüttern, also wenn es knapp werden könnte, mittels Futterteig. Eine richtige Notfütterung wird ebenfalls mit Sirup oder Zuckerwasser beschrieben. Das ältere Buch schreibt auch von einem Pollen-Futterteig, der als Pollenersatz dient und das Brutgeschehen voran treiben soll. Ist sowas heute noch gängig?
    Mich hätte interessiert, ob es für die ein oder andere Methode bestimmte Gründe gibt.


    Viele Grüße
    Katrin

  • Moin Katrin,


    (ich hab frei diese Woche *freu* bei dem Superwetter!)


    Also, meines Wissens nach soll ein stetiger Futterstrom am Flüssigfutter also 1:1 eher eine Tracht vortäuschen, weil er nektarähnlich ist. Damit wird am ehesten das Brutgeschäft angeregt bzw auch das Beuen z.B. eines Kunstschwarmes.


    Zum Thema Pollenfutter fand ich diesen Thread hier ganz interessant, hab ihn aber auch nicht ganz zu Ende gelesen, wer weiß, in was für OT-Themenbereiche der noch hineingeht.


    Andererseits:


    Sabiiiiiiiii(e)neeeee!


    Sag mal, fütterst Du noch eiweiss zu oder hat sich das seit 2009 wieder geändert (das könnt ich mir fast denken....).


    Schönen Sonnentag nach Bayern wünscht


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Hallo Miteinander,
    Futterteig muss ja erst umgearbeitet werden.
    Das erzeugt Wärme.
    Mehr Wärme gleich mehr Brut.
    So jedenfalls die Theorie, die dahinter steckt...
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Futterteig, einmal geöffnet. Wie lange hält der sich.


    Antars.
    Mach die Verpackung nach gebrauch wieder zu das der teil nicht austrocknet und gut.
    Viele Grüße. papa

  • Hallo Kathrin,
    Bei einem Volk von mir hab ich vor zwei Tagen bei einer kurzen Nachschau vermutet daß das Futter knapp werden könnte und hab noch einen guten Liter Sirup nachgefüttert den ich noch übrig hatte. Ist problemlos angenommen worden und war über Nacht weg. Zum füttern hab ich einen Futterteller/Futterballon aus Opas nachlass verwendet, die sind für solche Sachen recht praktisch. Wenn das Futter nicht aufgezehrt ist solltest Du es am nächsten Morgen wieder abnehmen sonst besteht räubereigefahr, das problem gibts mit Futterteig halt nicht.


    Gruß Hermann:Biene: