volle Waben vom letzten Jahr - was nu?

  • Hallo, ich bein gaaaanz Neuimker und habe mir gerade 3,5 Völker gekauft (0,5 weil ein Volk so mickrig klein ist daß es wohl mit was vereint werden muß)


    aber nicht nur die Völker, sondern auch noch 8 komplette Beuten 3zargig, in denen noch alle Waben des Vorjahres drin sind - mit der 2. honigernte aus 2010, die nicht geschleudert wurde (Fragt jetzt nicht nach dem Imker der die Völker besaß:confused: - komischer kautz) - und alles stand den Winter über im Bienenstand....


    Was kann ich denn noch mit dem ganzen Honig machen?!
    Mein Dozent meinte bloß nicht verfüttern, wer weiß denn schon genau, warum die kaputt gegangen sind - und ich könnte ja mal versuchen Honig und Wachs zu trennen...


    leider haben wir aber noch andere Themen besprochen und ich habe total verpeilt zu fragen, wie ich das denn am besten mache



    ich hab mal experimentiert: über Wasserdampf in einer seperaten Schüssel, das ging am besten (auch wenn da leider relativ viel Wachs mit geschmolzen ist....)


    habt ihr bessere Ideen? Wäre echt froh, jede Menge Ratschläge zu bekommen....


    Vielen Dank, die Neue

  • N`Abend!


    Spontan fällt mir nur eines ein: "Thermische Entsorgung", und zwar unmittelbar und je nach Beutenart auch die sofort mit.
    Und sei mir nicht böse, aber mich deucht, man besch...tuppte dich.
    Wer verkauft jetzt Völker, die dann auch noch als so mickrig anzusehen sind, dass sie es alleine vermutlich nicht schaffen?


    Also: Informiere dich hier und vor Ort, wie man Beuten desinfiziert (Holz und Styrodur). Überlege ob es sich lohnt für dich als Anfängerin. Desinfiziere je nach Zustand der übernommenen Beuten selbige.
    Verbrenne sämtliche Rähmchen / Waben. Trennen ist nette Sauerei, aber was rauskommt ist auch nur zu entsorgendes Material.
    Lies` viel hier im Forum, in Fachbüchern, frage auch nach und dann besuche am besten einen Kurs zur Bienenhaltung, sofern noch nicht geschehen. Es wird dir dann sicher geholfen, wie du deine hoffentlich gesunden und vor allem AFB-freien Völker über das Jahr führst und idealerweise auf neue Waben kriegst.


    Entschuldige meine sehr deutlichen Worte, aber was man mit derartigen Aktionen an Arbeit, Sauerei und ggfs. auch noch Krankheiten in jede Form eines Tierbestandes hineinholen kann, habe ich tw. schon in leidvoller, eigener Erfahrung erlebt. Unabhängig davon hast du vermutlich auch noch einige Euros ausgegeben für das Material / die Tiere.
    Bei weiteren Fragen, frag`, auch wenn es sein kann und wird, dass auch noch härtere Antworten folgen.


    Gruß und gute Nacht
    Patrick

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!

  • Danke für ne ehrlich Antwort, Patrick, und ich denke eigentlich positiv - :) ähnlich, wie deine Signatur das beschreibt....


    hatte aus unserem Kreis den zuständigen für Bienengesundheit mit dabei, der sich die Waben angesehen hat, AFB und die DF erkrankungen sind nicht drin und auch der Milbenbefall hält sich in Grenzen - das wußte ich damit definitiv.
    so hab ich für den ganzen Klimbim 200E gezahlt, was ich wohl ok finde.
    Werde mich heute mal ans inspizieren geben und mal sehen, was ich noch draus machen kann.... oder bo ich mcih tatsächlich ans thermische entsorgen geben muß....


    Darf auf jeden Fall bei einem in unserem Verein die Rähmchen die ich brauche auskochn

  • Hallo,


    wie Patrick schon sagte, sei vorsichtig mit dem alten Zeug. Desinfizieren der Beuten geht mit Gasflamme (innen abflammen, recht einfach) oder Natronlauge (ist nicht ungefährlich).
    Am besten wäre aber sie komplett zu entsorgen und auf eues Material zu sezten.
    Auf jeden Fall solltest Du jedes nicht mit Bienen besetztes Rähmchen entsorgen.


    Du schreibst nicht, ob Du ein oder 2 Zarger hast.


    Bei einzargigen Völkern einfach beim Erweitern eine Zarge mit ausschließlich neuen Rähmchen mit Mittelwänden oben drauf (kauf gleich Biomittelwände). Ist diese ausgebaut, Absperrgitter drauf und noch eine Zarge mit Mittelwänden als Honigraum drauf.


    Dann nach dem Abschläudern die unter Zarge mit den alten Waben weg zur Brutschäune aufstapeln und Brut auslaufen lassen. Aus diesen Bienen kannst Du noch ein neues Volk bilden, wenn du eine Königin hast. Sonst Bienen den anderen Völkern zugeben.


    Dem Ursprungsvolk, dem Du die untere Zarge entnommen hast, gibst Du einfach die Honigraumwaben als 2. Brutraum und hast so wieder ein 2 Zargiges Volk.


    Oder Du machst gleich totale Bauerneuerung entweder gleich im Frühjahr, dann gibts aber keinen oder wenig Honig für heuer oder erst nach dem abschleudern.


    Wie das geht, verrät die Suchfunktion.