Überwinterungsergebnisse


  • Es wird um rege Beteiligung gebeten.


     
    Hallo Hartmut,


    ich werde mich an der Umfrage nicht beteiligen, weil Herr Dr. Otten - wie bei seinem früheren Projekt Varroanet - zwar sehr gern die Daten der Imker abfragt, sie ihnen aber anschließend nicht zur Einsicht, Überprüfung und Auswertung zur Verfügung stellt.


    Dadurch fehlt es an Transparenz und Vertrauenswürdigkeit.


    Mit freundlichen Grüßen
    Rubikon
    ---
    Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

  • ... das hier kein falscher Eindruck entsteht, die Information habe ich hiermit weiter gegeben. Um rege Beteiligung hat der "Veranstalter" gebeten, sorry wenn das falsch rüber gekommen ist.
    Wer sich daran beteiligt oder nicht ist mir schnuppe, es muß sich also hier niemand rechtfertigen, entschuldigen oder wie auch immer...


    Beste Grüße
    Hartmut

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von hartmut ()

  • Man kann ja auch hier wieder eine Umfrage starten ..... es sollte zumindest überall in Mitteleuropa der Reinigungsflug stattgefunden haben. Und damit weiß man, welche Völker den Winter überlebt haben. Wenn jetzt noch Völker sterben, so liegt's nicht an der Überwinterung sondern an der Durchlenzung.

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal sogar gefährlich"

  • Remstalimker : "Was ist Durchlenzung? Ist das auch so eine alte Imkermär?"
    Nach meiner Information ist das der Wechsel von der Winterbiene zur Sommerbiene. Wenn die Winterbiene schneller stirbt als die Sommerbiene kommt, bricht das Volk zusammen. Kaltes Wetter nach starkem Bruteinschlag bewirken ein starkes Abfliegen der Altbienen durch Verklammen beim Wasserholen und können einen solchen Zusammenbruch verursachen.
    Gruß Ralph

  • Für ein normales Volk, dessen Königin in Eilage ist, stellt der März kein Problem dar. Es sind so alte Imkertheorien, dass Winterbienen bis in den Mai leben. Gerade schlüpft der erste Brutsatz und der Fisch ist gebacken. Durchlenzung und kalte Winter wegen Kittharz gehören in die Rumpelkiste des Imkerwissens. Varroa ist ein Problem der Bienen und Imker, nicht die Durchlenzung. Die gehört in die Zeit, als man Minivölkchen überwinterte. Selbst meine MiniPlus brüten schon im zweiten Magazin. Man sollte mal im Herbst alle Bienen markieren um zu sehen ob die Bienen nicht durch die Winterbrüterei ersetzt werden und im Frühjahr die Altbienen längst ersetzt sind.
    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Danke Remsi,


    das tut gut. Und das musste mal gesagt werden.
    Auch wenn es noch in 3 Generationen Imkerbüchern stehen wird...:evil:

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Man sollte mal im Herbst alle Bienen markieren um zu sehen ob die Bienen nicht durch die Winterbrüterei ersetzt werden und im Frühjahr die Altbienen längst ersetzt sind.
    Remstalimker


    Hallo Remsi,
    meld dich doch dafür mal beim Henry, der sucht für dieses Experiment noch Freiwillige.:cool:
    Gruß Peter

  • Hallo Remsi,
    meld dich doch dafür mal beim Henry, der sucht für dieses Experiment noch Freiwillige.:cool:
    Gruß Peter


     
    Zum geduldigen Anpinseln? Akkordarbeit.....:lol::lol:


    aber das Ergebnis würd mich auch interessieren.

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper