Bienen vergrämen

  • Nein, ich bin nicht zum feindlichen Lager übergelaufen...


    Meine Frage:
    Gibt es irgendwas, was ich in mein Wasserbasin schütten kann, was die Bienen nicht mögen? Also um es klar zu stellen, ich möchte sie nicht abmurksen! Eben nur wie im Titel "vergrämen".


    Hintergrund:
    Der Nachbar meiner Eltern hat ca. 10 Meter von deren Grundstück 13 Bienenstöcke aufgestellt. Letztes Jahr denke ich waren es 5 oder 6 Bienenvölker und es war schon grenzwertig mit meinen Kindern, weil man überall aufpassen mußte.


    Die Begeisterung meiner Eltern hält sich ziemlich in Grenzen weil sie das ganze letzte Wochenende von Bienen umkreist wurden und ich muss gestehen, dass ich es auch nicht angemessen finde, so viele Völker in so dichter Nachbarschaft aufzustellen. Das Grundstück gehört übrigens einem Bauern, in seinem eigenen Garten (50m weiter) hat er offensichtlich auch keine Lust Bienenvölker aufzustellen.


    Was verschärfend hinzu kommt, direkt an unserem Haus gibt es ein Wasserbasin. Dieses Variante "2m Kanalrohr in der Horizontalen". Dort sammeln sich natürlich Unmengen an Bienen und wir kennen das alle... Wasserloch und Kinder und Bienen... nicht so prickelnd.


    P.S.:
    Falls der betreffende Imker (Landkreis Irschenberg) hier mit liest... kurze PM an mich, ich habe eventuell eine Idee wie man das lösen könnte.


    Gruß und Dank


    Der Zimmerer

  • Hallo zimmerer,


    warum "hintenrum"?
    Schick doch einfach deine Mail an den betreffenden Imker und trefft euch Morgen am Wasserloch.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Hallo zimmerer,


    warum "hintenrum"?
    Schick doch einfach deine Mail an den betreffenden Imker und trefft euch Morgen am Wasserloch.


    Weil ich den Namen nicht weiß, meine Eltern gerade nicht dort sind und ich 100km entfernt wohne... und mir während des Schreibens eingefallen ist, dass er ja vielleicht hier im Forum aktiv ist ;-)

  • Hallo


    eine Wasserstelle den Bienen abgewöhnen ist sehr schwer, fast unmöglich. Versuchen mit dem Imker eine Lösung zu finden.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Wie jetzt - die Nachbarn ins das Fass stecken? Das ist doch nicht wirklich eine Lösung....:wink:


    Nee, im Ernst. gibt prima Brennesseljauche, stinkt wie die Pest, wenn erst einmal die Sonne draufgeschienen hat, ist aber ein klasse Dünger für den Garten.


    Drohn, das ist bei Kindern aber auch nicht so die Lösung, die können in diesem Wasser auch nicht mehr spielen bzw stinken dann genauso.


    Also doch die Nachbarn ins Fass, fangen sicher auch irgendwann an zu stinken.:lol:



    Jetzt ganz im Ernst, zimmerer. Mit einer Maßnahme für das Wasser allein ist Dir doch nicht wirklich geholfen. Ich würde auch als einzige Möglichkeit die Offensive sehen: das Gespräch (ver)suchen.


    Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Hallo,


    danke für die Antworten. Die letzte Variante ist vielleicht noch ein Deckel...
    mal schaun wie es sich im Sommer entwickelt.


    Mal nur so nebenbei, wie seht ihr das mit so vielen Völkern so nahe am Haus?


    Gruß


    Der Zimmerer