Es summt und brummt wieder

  • Hallo
    Heute herliche 16 Grad und strahlender Sommenschein, da mußte ich einfach zu den Bienen:lol: . Hab es genossen und zwei Stunden die Seele baumeln lassen. Ist schon was feines endlich die Immen wieder fliegen zu sehen. Sehen alle gut aus, keine Verluste.
    Viele Grüße:

    Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Hört man damit auf, treibt man zurück

  • Bei mir hier auch: ich habe das schöne Wetter genutzt und bin mit dem Mountainbike zu meinem Stand im Wald gefahren. Alle Völker flogen kräftig und brachten massig Haselpollen zurück. Meinen ersten Stich für dieses Jahr habe ich auch kassiert, ich wurde mehrfach attackiert - eventuell lag's am roten Fliespulli oder am Geruch:oops:
    Eigentlich sind die Mädels sonst sehr friedlich.


    Klaus

  • Hallo, ich war heute auch bei meinen Bienen, alle gut geflogen. Auch ich habe sofort einen Stich abgekriegt, obwohl ich noch ca. 5m von ihnen entfernt war. Ich hatte das Gefühl das sie besonders Angriffslustig sind. Ich habe mir meinen Imkerhut geholt weil neben dem Stand etwas wegholen wollte und wurde des öfteren angegriffen. Schon etwas merkwürdig.
    Viele Grüße, Heiner

  • Hallo
    Auch im Hainich waren es schöne 17 Grad und aus allen Kästen kamen Bienen u. schleppen Pollen !
    Das sieht alles recht gut aus.
    Freud sich!!
    Gerd

    Gerd Kramer
    wer schreibfehler findet darf sie behalten

  • Hallo zusammen!


    Hier summt und brummt es auch wieder fleissig, sodass heute die Mäusegitter und die Vogelschutznetze wegkamen und die Böden gereinigt wurden.
    Dabei habe ich auch ganz kurz die Deckel gelupft und mich gefreut:






    Das Futter sollte vom Gewicht der Beuten her auch reichen, allerdings kommt hier auch schon gut die Weidenblüte und damit bald auch Nektar rein.
    Wenn`s so weitergehen sollte und das Wetter passt, dann bin ich sehr zufrieden.


    Gruß
    Patrick

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!

  • Hallo
    Heute herliche 16 Grad und strahlender Sommenschein, da mußte ich einfach zu den Bienen:lol: . Hab es genossen und zwei Stunden die Seele baumeln lassen. Ist schon was feines endlich die Immen wieder fliegen zu sehen. Sehen alle gut aus, keine Verluste.
    Viele Grüße:


     
    Ja!
    Meine sahen auch gut aus. 100% durchgekommen, 1 Volk, alles Überlebende :lol::wink: 
    bei intensiver Beobachtung kamen mir einzelne Immen sogar schon bekannt vor.... :-Djedenfalls sind sie genauso friedlich, wie sie zuletzt waren, rund um die Beute und auch vor dem Flugloch bewegt, keine Beschwerden.


    Pollen kamen auch rein, schön.
    Und endlich die nächste Beute zur Erweiterung vom Carportdachboden geholt, somit konnte ich leer gegenwiegen, selbst knapp gerechnet haben sie noch reichlich Futter drin.


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Was ein Glück dass mein einziges Volk im Garten steht, so muss ich nicht erst zu irgend einem Aussenstand.
    Sie fliegen wie verrückt, bringen Pollen ohne Ende. (Soweit ich als Unwissender es beurteilen kann).
    Wir (4jähriger Sohn und ich) saßen heute rund 2 Stunden fast in der Einflugschneise (knapp 1 Meter vor der Beute), und wurden als Landefläche für Flugrasten benutzt, kein Anzeichen von Agressivität.


    Heute Mittag waren durchgehend 20-30 Bienen vor dem Flugloch, beim Einfliegen, Ausfliegen oder beim Landeanflug. Ist das für diese Jahreszeit viel oder wenig?

  • War heute mittag auch am Stand - alle Bienen fliegen. :-D


    Und dieser herrliche Duft, wenn man die Völker öffnet...
    Ein Schwächling sitzt auf 4+x Gassen, sonst sind alle Völker wunderbar.
    Alle Völker bringen Pollen und haben Brut.
    Bei den Einzargern wird das Futter allmählich knapp (Futterteig aufgelegt).
    Wer noch nicht bei den Bienen war: bitte aufpassen!
    Wär' schade, wenn es jetzt noch schiefgeht.


    :Biene::Biene::Biene:
    :p_flower01::p_flower01::p_flower01:

    Mit freundlichen Grüßen -- Traugott Streicher

  • Ich habe mein Völkchen gestern einmal komplett durchgesehen. In der oberen Zarge waren noch 5 volle Futterwaben. Habe ihnen eine geklaut und ne Mittelwand eingehängt ;) 
    In der unteren Zarge ca 4 Brutwaben in allen Stadien und ne Menge Futter (mein Imkerpate hats mit der Einwinterung wohl mehr als gut gemeint)...sind aber ziemlich sauer geworden als ich das Brutnest durchgeschaut habe und heftige Angriffe geflogen. Daher hab ich sie auch dann fix wieder zu gemacht.
    Die Königin hab ich leider nicht gefunden (ist nicht markiert), aber wenns wärmer wird hab ich auch mehr Zeit dazu.


    Es war so herrlich :) ..mein "erstes Mal" :)

  • Hallo Carsten,


    die Bienen waren zurecht sauer. :evil: Die komplette Durchschicht war auf jeden Fall zu früh, viel zu früh. Was hättest du gemacht, wenn du festgestellt hättest, es wäre etwas nicht Ordnung? Du hättest zu dieser Jahreszeit nichts machen können, deshalb war die Durchsicht zu früh. Futterkontrolle ja, mehr nicht.


    Man(n) sollte für das "erste Mal" warten, bis die Zeit reif ist dafür und nicht wenn die Ungeduld kaum noch auszuhalten ist.:wink:


    Gruß
    Werner

    Id schwäza, schaffa!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Werner Egger () aus folgendem Grund: rsf

  • ... Die komplette Durchschicht war auf jeden Fall zu früh, viel zu früh.


    ...wenn man wie Du in schwäbisch Sibirien wohnt, vielleicht:wink:


    Ich wollte heute endlich die schwarzen Schwarten unten rausnehmen... super:roll: die haben getropft!!! Bei uns ist die Weide in voller Blüte und die Zierkirschen kurz vorm aufplatzen, so dick wie die Knospen sind.


    Alle leben! :daumen::-D


    Die Mädels waren ganz friedlich, die hatten keine Zeit für mich :Biene: Hab auch den ersten Stich kassiert, aber da war ich selber schuld, man sollte halt gucken, wo man hinfasst :wink:


    fröhliche Grüße
    Jule

    Begeisterung ist der Schlüssel zum Tor der ungeahnten Möglichkeiten.

  • ...Ich wollte heute endlich die schwarzen Schwarten unten rausnehmen... super:roll: die haben getropft!!! Bei uns ist die Weide in voller Blüte und die Zierkirschen kurz vorm aufplatzen, so dick wie die Knospen sind.


     
    Hallo Jule,
    meinst Du, die haben schon was eingetragen, was blüht denn bei Dir jetzt schon? Hier sind es nur eine handvoll Krokanten und Winterlinge und die Windbestäuber. Die bringen doch aber nur Pollen... ich frage mich schon die ganze Zeit, was wohl so als allererstes auch wirklich nennenswert Nektar einbringt. Schlehen vielleicht?


    Liebe Grüße, Henrike

    Das Ganze ist mehr als das Summen seiner Teile.