Honigpreise in Deutschland

  • Hallo Honigfreunde,


    folgenden interessanten Link habe ich im D.I.B. Aktuell 1/2011 gefunden: http://www.apis-ev.de/fileadmi…011/Infobrief_2011_01.pdf :eek:
    Das sieht ja nicht besonders gut mit den Preisen in Deutschland aus. Da bin ich mit meinen 5,00 € je 500g Frühtracht fast teuer. Ich meine dagegen, dass ich eigentlich bei einem günstigen Preis liegen - wenn die Honigpreise nicht so miserabel niedrig wären.:evil:


    Ich verstehe nicht, wie manche Imker nicht den Wert dieses sehr wertvollen Gutes, dem Honig unserer Bienen, so einfach verscherbeln können.:evil: Ich finde, um den Honig zu einem solch niedrigen Preis zu verkaufen, ist er viel zu schade überhaupt den Bienen wegzunehmen. Ich meine, solche Imker sollten dann lieber keinen Honig verkaufen, maximal selbst verzehren und den Rest ihren Bienen lassen.:u_idea_bulb02:
    :Biene::Biene::Biene:


    Freundliche Grüße
    Friedrich

  • Das Thema hatten wir schon x mal und ist so meine ich durch!!
    Grüße

    Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Hört man damit auf, treibt man zurück

  • Hallo Sabi(e)ne,


    auf dieser Seite siehst Du auch "marktgerechte" Preise für Seife. Vielleicht kannsz Du ja zuliefern? Alles Gute!


    heidjer Wolfgang

    "Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit." (v. Sören Kierkegaard)

  • Hallo zusammen,


    ich bin neu hier im Forum und es interessiert mich ob jemand eine Ahnung hat, wie es mit dem diesjährigen Preis (2012) vom Sonnenblumenhonig aussieht? Interessant ist vor allem der Preis vom Honig aus dem Fass (300 kg). Ich würde dieses Jahr meinen Honig einem Großhändler anbieten habe aber leider noch keine Idee was ich für einen Preis für das Kilo Sonneblumenhonig festlegen soll. Und da es um einige Tonen gehen soll ist natürlich jeder Cent von Bedeutung.
    Ich freue mich auf eure Meldungen. Dank im vorab!


    Mfg
    Grigor

  • Wo erntet man in Deutschland denn noch "einige Tonnen" Sonnenblume, oder ist das in der EU? Die aktuell angebauten Sorten honigen doch quasi gar nicht mehr? S. auch http://www.bluehende-landschaf…/nbl.2/nbl.2.7/index.html Weißt du welche Sonnenblumen-Sorte da bei dir auf dem Feld stehst? Sind die Kerne z.B. einheitlich schwarz oder hell-dunkel-gestreift?


    Bei den Preisen kann man momentan noch wenig sagen, der Honig ist ja noch nicht geerntet. ;-)

  • Hallo,


    hier ziehen die Honigpreise an. Heute im real gesehen:


    Blütenhonig cremig 5, 29 €
    Raps cremig 5, 49 €
    Waldhonig flüssig 6, 99 €


    alles im DIB-Glas.




    Gruß, Heike

    Mut bedeutet nicht, keine Angst zu haben, sondern es ist die Entscheidung, daß etwas anderes wichtiger ist als die Angst.
    (Ambrose Redmoon)

  • Hallo,
    Es wird alles teurer, warum nicht auch der eigene Honig.


    Habe meine Preise ab Sep. angehoben.
    Ich vekaufe nich 1 Glas weniger.
    Ich habe 3 Preise. Der Mittlere geht am besten.
    Wem der Honig zu teuer ist, kann ja nach A- und Co. gehen.
    Ich bevorzuge Kunden, die nach der Qulität und nicht nach dem Preis fragen. Davon habe ich zum Glück einige.
    Bei uns im Städtchen an der Haustür wird der Honig zwischen 3,00€ und 6,50€ verkauft. Der niedrige Preis geht, egal welcher Honig.


    Gruß Kirstin

  • Hallo Kristin,
    Deine letzte Preiserhöhung lässt aber noch zu wünschen übrig...
    Guter Honig für 3,00E -das ist fürs 250-Gramm-Glas, oder?
    Selbst das nicht vom Honigverkauf alleinlebende Institut in Celle fing mit seinen Preisen schon bei 3,50€ an.
    Was ich gegenüber den dort ansässigen Imkern nicht gerade nett war.
    Es veranlasste doch viele zu Hamsterkäufen.
    Meine Preisvorstelung: 5€ für Frühtracht und Blütenhonig.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Zu billig, Lothar.
    Honig kostete 1960 schon 5DM per Pfund (siehe "Bienenzucht als Erwerb" von Böttcher) - den Rest kannst du selbst hochrechnen.:wink: (mein Vater hatte damals als Werkzeugmacher einen Stundenlohn von 3,50DM)

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo Sabine,
    mein Vater streikte einige Jahre vorher für einige Pfennige mehr Lohn, weil diese im Tarifbezirk Paderborn schon bezahlt wurden, in Lippe nicht...
    Aber umrechnen - da komm ich grob gerechnet auf 20 Euro.
    Nebenbei, sagte man damals nicht, ein Pfund Honig kostet so viel wie ein Pfund Butter?
    Ok, heute geben die Kühe mehr Milch (bei weniger Fettgehalt, mehr Aufwand und Kosten).
    Die Preise beim LARVES in Celle waren schon ein Schocker.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Zitat

    Aber umrechnen - da komm ich grob gerechnet auf 20 Euro


    Yepp, genau DAS wäre der Preis, wenn die Bestäubungsleistung mitgerechnet würde....
    Aber solange jedes Jahr Millionen in Obst, Wildobst, Gemüse, und Getreide auf dem Boden vergammeln, sieht niemand den Nutzen und den Wert der Bienen.


    Hier im Städtchen hat es noch jede Menge Apfel- und Birnbäume als Straßenbäume - jeder hat auf 3m Höhe eine Alu-Hundemarke mit Nummer und Straße.
    Das stammt noch aus der Kriegszeit, da wurden die Rechte auf die Früchte der Bäume zur Erntezeit noch meistbietend versteigert....
    Heute wird sich darüber nur geärgert, und Fallobst sammeln oder vorher pflücken "tun ja nicht mal mehr die Russen", heißt es hier...:roll:


    Honig hat mittlerweile einen ähnlich niedrigen Stellenwert - es gibt ja überall billigen Honig aus aller Welt...
    Hier ist man sehr stolz auf lokalen Spargel - am lokalen Honig muß man noch schwer arbeiten.....:roll:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo *,


    in Südbayern kostet der Imkerhonig


    500 g Glas 4,50 €
    Blütenhonig oder Waldhonig (den es bei uns heuer selten gab) eher 5,50 €


    Für den Aufwand den die Imker treiben müssen, ist das zu wenig.
    Klar, die Discounter verkaufen den Importhonig zu günstigeren Preisen -> wer das essen mag...


    EDEKA verkauft manchmal auch Regionalhonig vom örtlichen Imker, zum Imkerpreis.


    Schönen Gruß,
    Christian