Propolisgitter ab wann oben drauf?

  • Ist es in Ordnung, wenn ich das Propolisgitter ab der Saalweidenblüte, also ca. Mitte März oben reinlege und Propolis solange ernte wie ich keine Varroabehandlung mit irgendwelchen Säuren oder Thymol durchführe, also bis ca. Mitte August?
    Was halten die Propolisexperten hier davon?

  • Also ich hätte das Propolisgitter oben auf die letzte Zarge gelegt und darauf dann den Deckel. Warum bringt es vor Mai nix? Gibt es noch keinen Harz bis Mai, oder haben die Bienen noch kein Interesse daran?

  • .........nicht genügend Masse.


    Grüße aus dem Norden
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Propolisgitter bringt erst richtig im Sommer etwas, wenn sie sich auf den Winter vorbereiten und alles verkitten. Nach der Honigernte 2-3 Tage auflegen und den Deckel etwas offen lassen.

    Die Welt ist groß genug für die Bedürfnisse aller, aber zu klein für die Gier Einzelner (Mahatma Ghandi)
    Gruß
    holmi

  • Propolisgitter bringt erst richtig im Sommer etwas, wenn sie sich auf den Winter vorbereiten und alles verkitten. Nach der Honigernte 2-3 Tage auflegen und den Deckel etwas offen lassen.


    Warum den Deckel etwas offen lassen? Damit es in der Beute zieht und die Bienen die Zwischenräume vom Propolisgitter besser mit Propolis zukleistern?

  • Man kann das , nach meiner Meinung, mit 2-3 Tagen nach der Honigernte, nicht so eng eingrenzen.
    In 2 - 3 Tagen passiert ohnehin nicht viel.
    Die Honigernte geht, zumindest hier, über einen Zeitraum von ca. 4- 6 Wochen. In dieser Zeit sollten die Gitter in den Zargen sein um dann vor der Milbenbehandlung entfernt zu werden. In etwa so gehe ich ran.


    Gruß hannes

  • lotus : genau deshalb.
    hannes kann es sein, dass Du da etwas falsch verstanden hast??? Für 2-3 Tage das Gitter auflegen, und zwar nach der Honigernte. So besser? Und nicht während der Honigernte, da solls ja Honig geben, zumal man das Gitter oben statt Folie auflegt. Zwischen Gitter und (Innen-)Deckel kommt ein stöckchen, damit der Deckel nicht ganz aufliegt. Da zieht es durch und es wird Propolis verteilt. Aber man sollte die Beute eben nicht zu lang so offen lassen.

    Die Welt ist groß genug für die Bedürfnisse aller, aber zu klein für die Gier Einzelner (Mahatma Ghandi)
    Gruß
    holmi

  • @ holmi ,


    habe nichts falsch verstanden - Du solltest nur das, was in einem Beitrag mitgeteilt wurde , erst mal überdenken.
    Während der Honigernte gibt es auch Propolis.
    Man kann mit ziemlicher Sicherheit davon ausgehen, das nach " Honigernte" n i c h t " Propolis bunkern " angesagt ist.
    Hierüber befindet wahrscheinlich maßgeblich seine Majestät , die Königin.
    Interessant ist vielleicht, wie man es am besten einrichtet,daß möglichst viel Propolis in den Gittern deponiert wird ,ohne die narürlichen Abläufe im Volk zu stören.
    Diese Frage würde ich gern mal in den Raum stellen .


    Gruß hannes

  • Propolis sollte nach der Haupttracht gewonnen werden. Der Monat Juni hat laut Buch "Propolis" Höchsterträge gebracht. Die Ertragsmengen in Deutschland liegen im Durchschnitt zwischen 50 - 100 g.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)