Bienentransport 2-Zarger

  • Da ich einen Bienenstellplatz in Norddeutschland aufgebe, möchte ich meine 2 Wirtschaftsvölker gerne von dort aus zu mir ins Ruhrgebiet holen.
    Geht das in einem Transporter überhaupt? Ich denke an einen Bulli.
    Ich dachte mir ich zurre die zwei 2-Zarger incl. Unterboden zusammen und stelle sie in den Transporter, abends wenn die Bienen in der Beute sind. Flugloch komplett zu machen mit Schaumstoff.
    Ich plane den Transport für Mitte März. Ist das realistisch?
    Oder sollte ich die Völker besser in Norddeutschland verkaufen und mit den leeren Beuten zurückfahren?
    Vielleicht könnt ihr mir Erfahrungen und Tipps dazu schreiben?
    Muß mich jetzt ziemlich bald entscheiden.

  • Moin , Moin aus Hamburg,
    alles eine Frage des Preises :cool: An Käufern dürfte es Dir nicht mangeln. Futterkranzprobe ?


    Grüße aus dem Norden
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • ...Geht das in einem Transporter überhaupt?...


    Klar geht das. Nur unterwegs nicht die Mädels rauslassen zum Pipimachen. :wink:


    Zitat

    ...Flugloch komplett zumachen mit Schaumstoff.


    Aber Gitterboden offen lassen und die Heizung was runter drehen.
    Stell sie auf den Sitz, dann schüttelt es nicht so.
    Aber Luft muß drunter können!


    Zitat

    Ich plane den Transport für Mitte März. Ist das realistisch?


    Fahr doch Nachts, dann ist es auch schön kühl. Obwohl - im März ist es eh noch nicht "warm". Und am neuen Standort gleich wieder den Flugschlitz freigeben.


    Zitat

    Oder sollte ich die Völker besser in Norddeutschland verkaufen und mit den leeren Beuten zurückfahren?


    Geht auch. Ich würde aber lieber meine behalten.

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Variante für den Zugfahrer, der seine Königin behalten möchte:


    Ende April / Anfang Mai einen vorweg genommenen Schwarm machen (Königin und 995 Gramm Bienen), Bienen im Schwarmfangkasten transportieren und in eine neue Beute setzen. Rest-Volk plus Beute vor Ort verkaufen.


    Nachteil: Keinen Honig in diesem Jahr, neue Beute kaufen müssen.


    Vorteil: Wenig Masse transportieren, Totale Bauerneuerung, wer mag Naturwabenbau.


    Gruß, Gunnar

    Meine Bienen fliegen zu 100 % mit flüssigem Sonnenschein.


  •  
    Hallo Lotus , da ist auf jedenfall ein Gesundheitzzeugnis für die Völker fällig ! ! !
    Verkauf die Bienen lieber in deinem jetzigen Kreis .


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.