Kellmann Vertriebs GmbH

  • Hallo,
     
    kennt jemand von euch die Kellmann Vertriebs GmbH aus Stendal, oder hat bereits mit der Firma zusammen gearbeitet?
     
    Grund meiner Frage ist folgender: Die Preise liegen teilweise extrem unter denen anderer Händler!
     
    Beispiel Bio-Mittelwände DN: ab 30kg kosten die dort nur 11,70 €, bei Seip beispielsweise bei gleicher Menge 14,60 €! Das sind 105,- Euro Unterschied auf die Menge. Ein anderer Anbieter im Internet möchte gar 19,-€ pro Kilogr.!
    Beispiel Ameisensäure: 10kg 60% nur 44,- Euro. Ist zwar ein Großgebinde, aber egal. Bei Weber bezahlt man 8,30 € pro Liter!
     
    Es macht mich halt im Moment etwas nachdenklich...
     
    Danke für eure Antworten.
     
    Daniel

  • Ich kenne Kellmann und habe bisher nur gute Erfahrung gemacht.
    Stendal ist in meiner Nähe sodass ich persönlich die Ware abhole,
    dabei habe ich schon oft einen schönen Rabatt ausgehandelt.
    Nette Leute, sehr kulant.


    Nein ich bin nicht mit Kellmann verwandt, verschwägert o.A.. (o;

    "Wenn Neider, Hasser dich umringen, dann denk an Götz von Berlichingen."

  • Moin , Moin aus Hamburg ,
    kenne ich zwar nur aus dem Bereich "Gläser" ist aber super in Abwicklung und Preis. Bis abends spät erreichbar und auch bei kleinen Mengen oder Bemusterungen sehr bemüht und wirklich schnell. Super Service. Die scheinen aber auch wirklich große Mengen zurchzusetzen und konzentrieren sich auch auf wesentliche Bereiche, wo dann natürlich auch deren Einkauf gut ist.


    Grüße aus dem Norden
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Hallo,


    ...wurde auf die Haustür geliefert......


    Grüße vom Bienenpeter


     
    hast du die Tür vorher ausgehängt und auf die Straße gelegt oder wie geht das:confused:?


    ach ja:u_idea_bulb02:, Kellmann liefert ja mit Mitnahmestapler, also geht doch auf die Tür, blos wie ist das Zeug da oben geblieben?:lol:


  • Beispiel Ameisensäure: 10kg 60% nur 44,- Euro. Ist zwar ein Großgebinde, aber egal. Bei Weber bezahlt man 8,30 € pro Liter!


    Die Ameisensäure für 44€/10kg ist auch nur zu Desinfektionszwecken, also vermutlich die bei anderen Händlern als "technisch" ausgezeichnete.
    Bei Weber z.B. kostet technische 85% pro Liter dann auch nur 5€ statt 8,30€ für die 60%ige als "ad us. vet." ausgezeichnete.
    Ich frage mich hier aber auch was überhaupt der Unterschied dabei ist.


    Dennoch sind die preislich ganz interessant, werde ich mir auch mal anschauen. Die Erfahrungen hier sind ja auch nicht abschreckend.
    Danke für die Info :)

  • Moin,


    es gab da wohl Anfangsschwierigkeiten was Anlieferpünktlichkeit und Erreichbarkeit anging. Inzwischen jedoch höre ich keine Probleme mehr. Gerade bei der Futterbestellung und den Gläsern. Es ist wohl eher eine Spedition, als ein Imkereifachhandel. Und über die Speditionsleistungen und die eigene Logistik wird das dann sehr günstig.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Hallo zusammen
    Auf jedem Fall rechtzeitig bestellen!!!


    Dann klappts auch mit dem Lieferant:u_idea_bulb02:

    Das Leben sollte keine Reise sein, mit dem Ziel,attraktiv und mit einem gut erhaltenen Körper an unserem Grab anzukommen.
    Wir sollten lieber seitlich hineinrutschen, Schokolade in einer Hand,Eis in der anderen, unser Körper total verbraucht und schreiend
    "Wow, was für eine Fahrt!"....

  • Hallo !


    Wir haben im letzten Jahr über eine Sammelbestellung erstmals mit Kellmann Futter gefüttert, scheint sich bis jetzt nicht weiter von dem Flüssigfutter aus Süddeutschland zu unterscheiden.


    Kurz vor dem IFT haben wir direkt zwei Paletten Gläser bei Kellmann bestellt. Bei der Bestellung wurde ein Lieferzeit von ca. zwei Wochen angegeben mit vorheriger Lieferankündigung. Nach 14 Tagen haben wir dort angerufen um nachzufragen: bei Kellmann wußte man nichts von der Lieferankündigung (obwohl dies extra in der Auftragsbestätigkeit stand). Nach ca. einer Std. kam der Anruf: das die Lieferung am nächsten Tag kommt, da kam sie leider nicht, sondern erst am Übernächsten ... wer also nicht gerade Hauptberuflich zu Hause sitzt ...


    Bei der Lieferung (durch DHL) wurde dann eine Europalette und eine Einwegpalette geliefert (also einmal Pfand, wenn man nicht gerade eine Europalette da hat (wir hatten zwei)). Wenigstens der Fahrer war freundlich und hat uns die Gläser Paletten, mit dem Hubwagen schön auf Ihren Platz gestellt.


    Alles weger der "großen A" Mentalität: im Einkauf liegt der Gewinn !


    Gruß
    der Bienen
    Knecht

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • na, da bin ich mal gespannt, wie lange es dauert. Wir haben heute erstmalig dort MW bestellt...(Bio mit Zertifikat, war ne ganze Ecke günstiger als andere)


    Jule

    Begeisterung ist der Schlüssel zum Tor der ungeahnten Möglichkeiten.

  • Hallo zusammen
    Auf jedem Fall rechtzeitig bestellen!!!


    Dann klappts auch mit dem Lieferant:u_idea_bulb02:


    Genau. Und Stunden vor dem zugesagten Termin am Abladeort sein, auch und gerade, wenn einem versprochen wurde, dass der Fahrer eine Stunde vorher anruft. Bringt noch weniger Spaß als ich dachte, nen ebenerdig abgestellten 1,4 to Sirup-Tank ohne Stapler auf Höhe zu bringen, um an den Auslaufhahn zu kommen. Warum auch immer er unmittelbar neben dem vorbereiteten Palettenstapel abgeladen hat.:evil:

    Viele Grüße
    Marcus


    Beekeeping is not about honey. It’s not about money. It’s about survival.
    "Regional gehört die Zukunft." H. Lichter