"Verblitzter" Honig in der Heide

  • Hallo Honigfreunde,


    hat jemand schon einmal etwas von "verblitztem" Honig gehört? Im Buch "Die Hauptstücke aus der Betriebsweise der Lüneburger Bienenzucht" von Georg Heinrich Lehzen ist auf Seite 159 etwas von verblitztem honig geschrieben. Da steht: Nach einem gewitter oder auch nur nach einem Wetterleuchten honigt die Heide am anderen Tage nicht. Der Honig ist "verblitzt". Die Ursache dieser Erscheinung ist noch unbekannt."
    Weiß jemand etwas dazu?


    Freundliche Grüße
    Friedrich

  • Friedrich, Dir ist nicht zufällig grad langweilig??
    Hätte hier noch einen Trainingsstapel mit mehr als tausend Rähmchen... :wink:

    Viele Grüße
    Marcus


    Beekeeping is not about honey. It’s not about money. It’s about survival.
    "Regional gehört die Zukunft." H. Lichter

  • Hallo Friedrich,
    das in Deiner aktuellen Bienenlektüre beschrieben Phänomen, dass nach einem Gewitter die Tracht in den nächsten Tagen ausbleibt oder ganz versiegt kennt jeder der seine Bienen in Tautrachten oder auch in der Robinientracht (Robinia pseudoacacia) stehen hatte. Nach schweren Gewittern mit heftigen Regenfällen kann eine Robinientracht über Nacht d.h. nach dem Unwetter versiegen und nicht wieder beginnen. Das gilt auch für Tautrachten nur hier kann sie wieder einsetzen nach einer Wetterbesserung. Nur nennt man das heute nicht verblitzen weil Regen und starker Wind die Ursache hierfür sind.
    Gruß Eisvogel

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

  • Moin, hier schreibt eigentlich grad holmidrohn.
    Beim Gewitter ist eine Luftdruck- und -sonstiges-veränderung. Das kann sein, dass die Heide darauf reagiert und die Blüten dicht macht und eben erst sehr spät wieder aufmacht. Ich kenn das halt von anderen Blüten, dass die bei Regen dicht machen.


    Der
    Holmi-
    Drohn


    P.s.: ich brauch zulange zum Schreiben, währenddessen schreiben schon wieder andere und holmi achtet auf meine Fehler ("wir sind hier nicht bei Facebook!") .

    Die Welt ist groß genug für die Bedürfnisse aller, aber zu klein für die Gier Einzelner (Mahatma Ghandi)
    Gruß
    holmi

  • P.s.: ich brauch zulange zum Schreiben, währenddessen schreiben schon wieder andere und holmi achtet auf meine Fehler ("wir sind hier nicht bei Facebook!") .


    Moin Holmidrohn, das nennt man Erziehung... :cool:

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Hallo Wentorfer,


    langweilig ist mir eigentlich nicht!?! Ich hatte derartiges schon von der Honigtautracht gehört, wobei dort dann meines Wissens die Tracht zu Ende ist, da die Läuse von den Bäumen "gewaschen" sind. Dass die Blütenpflanzen während des Regens die Nektarproduktion einstellen, ist mir auch bekannt. Das dies aber den ganzen nächsten Tag der Fall ist, ist mir nicht bekannt. Daher kommt dieses Thema.


    Freundliche Grüße
    Imkerei Fläming

  • Und was genau meint der Drohn mit verblitzt?
    Ich lese dieses Buch, da ich denke, dass auch die Heideimkerei ihre Vorteile hat udn ich diese eventuell in meine Betriebsweise übernehmen will. Außerdem interessiert es mich eben, wie man vor 90 Jahren geimkert hat.
    Warum sollte ich mich nicht auch mit Themen beschäftigen, die mich vielleicht (noch) nicht betreffen, mich aber nun einmal interessieren.
    Nun aber bitte diesen Thread nicht auch noch kaputt machen, indem hier wieder über meine Einstellungen und Interessen diskutiert wird. Wer dies möchte schreibt mir bitte per PN.


    Freundliche Grüße
    Imkerei Fläming

  • Na bald ist ja wieder mit den Bienen genug zu tun und das Wetter wärmer, sprich mehr Mädels draußen.:lol:

    Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Hört man damit auf, treibt man zurück