Bayerischer Rundfunk: Gipfeltreffen der Berufsimker

  • Würde ich so nicht sagen. Auf der Veranstaltung war nämlich auch ein Bayer-Mitarbeiter, der auf der Grünen Woche bei den Verbänden mittels Geldspritzen (ansonsten ist Bayer ja eher für Giftspritzen bekannt) Gutwetter machen sollte. Er wurde geoutet und das kam gar nicht gut an. Die Brandenburger haben den "Geldsegen" auch dankend abgelehnt.


    Gruß, Klaus

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von gast58 () aus folgendem Grund: Druckfehler

  • Also mit seinem Schwarzwaldhonigschutz, der Lockerung des Sonntagfahrverbotes und der Zulassung der 85%igen, kann mich der Herr Kauder nicht hervorlocken.
     
    Eigentlich müsste ich ein Thema aufmachen mit:
     
    Ich habe eine mords Wut im Bauch - oder - die Erkenntnis vom Berg:
     
    Für mich wars: Außer Spesen nichts gewesen.
     
    Das was die Müller von sich gegeben hat war reiner Hohn.
     
    Glaubt mir Leute: Es müssen noch mehr Völker verrecken und noch mehr!
    (Und wenns grad auf dem Papier ist) - (das wär doch einen teuflischen Plan wert!)
     
    Wir kriegen von der Politik sonst kein Gehör!
     
    Alles andere ist eine Farce.
     
    Gruß Simon

  • Nun, in BaWü sind doch bald Wahlen, schauen wir mal, was da passiert. Aber trotzdem auch das Schöne sehen, ich genieße gerade 14°C mit einem strahlend blauen Himmel in Bonn und sehe massenhaft Bienen auf blühenden Krokussen. Werde mal mit meiner Kamera ein bißchen spielen.


    Gruß, Klaus

  • Dazu passend hab ich heute in der Fürstenfeldbrucker Zeitung folgenden Artikel gelesen:


    Edit: Artikel erstmal entfernt bzgl. Rechte Dritter. Werd mal sehen, ob dieser auf der Homepage der Zeitung zu finden ist. Wer ihn haben möchte kann mir ja eine PN schreiben.


    Edit II: anbei der Artikel auf der Homepage des Fürstenfeldbrucker Tagblatts: http://www.merkur-online.de/lo…itik-handeln-1111703.html

    Lesen bildet!

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Bee-Free ()

  • Geht´s nur mir so, dass ich da rein optisch sowohl Merkel als auch Westerwelle drin erkenne?? Und wenn ja, was sagt uns das?

    Viele Grüße
    Marcus


    Beekeeping is not about honey. It’s not about money. It’s about survival.
    "Regional gehört die Zukunft." H. Lichter

  • Och,


    das Volk mit der Westerwelle-Maske ist bis jetzt gut über den Winter gekommen, genau wie auch die Völker mit den Seehofer-, Osama-, Bush- und Kleine-Adolf-Masken. Es kommt in der Ikonographie solcher Masken und auch Figurenbeuten gar nicht so sehr auf die Ähnlichkeit an. sondern auf die beigefügten Attribute. Wenn man sich eine Statue von St. Ambrosius ansieht, sieht man einen Bischof mit Mitra, Stab und Bienenkorb im Arm. Kein Mensch weiß mehr, wie das Gesicht von Ambrosius aussah, aber er war Bischof von Mailand und es gab da diese Geschichte mit dem Bienenschwarm auf seiner Wiege. Stellt ein heutiger Bildhauer also einen Bischof dar mit einem Bienenkorb, ist dem Betrachter klar, daß es St. Ambrosius sein soll.


    Genauso ist die Bildhauerin bspw. mit der Seehofer-Maske verfahren, als sie ihm maisgelbes Haar verpaßte. Seehofer hat ja eigentlich eine ganz andere Haarfarbe, aber als die Maske entstand, war er Landwirtschaftsminister und eierte in der Genmais-Diskussion herum - wie man es von ihm gewohnt ist. Heute hüh, morgen hott und übermorgen hottehüh - eben Horst der Wankelmütige:


    http://www.youtube.com/watch?v=G4waCYi7-ak



    Und als 2003 die Bannmaske "Der Kleine Adolf" entstand, war das schon damals ein Beitrag um die irrwitzige Rassediskussion Buckfast/Carnica in der Imkerei. Wie man sieht, schadet es den Bienen nicht.


    http://www.youtube.com/watch?v=ezkHvvdhfFs



    Mit den entsprechenden Attributen bin ich auch bei Osama bin Laden und George Bush verfahren. Der gute Osama ist ja sattsam bekannt, gewickeltes Kopftuch, langer Rauschebart, das war einfach.


    http://www.youtube.com/watch?v=pyox2jHG0z8


    Die ursprüngliche Bannmaske von George Bush sah etwas anders aus. Die ist mir geklaut worden. Die zweite Maske bekam besonders große Ohren, denn seitdem ich die beiden Masken von Bush und bin Laden auf meiner Webseite stehen hatte, war das US-Militär ein fleißiger Besucher. Kann ich in den Serverstatistiken sehen. Deswegen wurden der zweiten Bush-Maske besonders große Ohren verpaßt.


    http://www.youtube.com/watch?v=ZtvqUU6sHZo



    Aber den Bienen in diesen Völkern geht es trotzdem gut.


    Gruß, Klaus

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von hartmut () aus folgendem Grund: Links korrigiert...

  • ...denn seitdem ich die beiden Masken von Bush und bin Laden auf meiner Webseite stehen hatte, war das US-Militär ein fleißiger Besucher.


    Moin Klaus,


    Du hast doch nicht vor, in der nächsten Zeit die USA zu besuchen...? :cool:

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.