Kommentar zu Pressemitteilung und Veröffentlichungen des NABU und BUND vom 25. Januar

  • Dr. Peter Rosenkranz hat einen 5-seitigen Kommentar zur NABU/BUND Pressemitteilung vorgelegt, die hier im Thread des Imkerforums als "vernichtende Kritik" des Deutschen Bienenmonitorings bezeichnet wurde.


    Herr Rosenkranz bedauert es in seiner Erklärung, dass "NABU und BUND die hier geäußerte Kritik am DEBIMO nicht auch mit den am DEBIMO beteiligten Wissenschaftlern und Imkern sowie dem Deutschen Imkerbund e.V. vorab diskutiert haben. Stattdessen wurden mit einseitiger Pauschalkritik das Projekt und die daran beteiligten Imker diskreditiert. Ein fairer Umgang mit anderen Meinungen und Interpretationen – selbst wenn sie von der eigenen Sicht der Dinge sehr weit abweichen – sieht definitiv anders aus."


    Die gesamte Erklärung von Herrn Rosenkranz kann von der Homepage der Bienenkunde Mayen geladen werden:
    http://www.bienenkunde.rlp.de/…7826003D38CA?OpenDocument

    Dem Bien genehm, dem Imker bequem

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Bienen-Freund () aus folgendem Grund: Link korrigiert

  • Na ist doch Super. Offen wird gerade mit dem Thema umgegangen. Über das fair lässt sich vielleicht diskutieren. Ich finde gerade eine öffentliche Diskussion über das Thema gut weil da Kritikpunkte für jeden einsehbar aufgezeigt und ggf auch beantwortet oder erklärt werden.
    Olli

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"