1,5 DN Mittelwände

  • Hallo Miteinander,
     
    ich werde dieses Jahr meine Bruträume auf 1,5 DN bringen. Dabei stellt sich mir die Frage, ob ich ebenso große Mittelwände brauche. Oder kann ich einfach die normalen DN, von denen ich noch viele habe, einlöten? Ist doch quasi wie ein besonders großer Anfangsstreifen...?! Ich möcht halt nicht, dass dann unten alles verbaut wird und ich die Waben nicht mehr heil herausbekomme.
     
    Grüße aus dem Bergischen Land,
    Ralf

  • Hallo Ralf,
    ich hab von Zander auf Dadant umgestellt und in die großen Rahmen die kleineren MW eingelötet. Die Mädels haben die MW nach unten noch ausgebaut, aber nicht bis in alle Ecken, sondern sie ziehen die Fläche dann so herzförmig nach unten aus. Aber verbaut wurde nichts, alles wurde gerade nach unten gebaut. Die Beuten stehen aber auch absolut gerade, mit Wasserwaage ausgerichtet, weil ich da auch Naturbau versuchen wollte. In diesem Jahr werde ich weitere Völker auf Dadant umstellen und wieder die kleineren MW verwenden.

    Die Welt ist groß genug für die Bedürfnisse aller, aber zu klein für die Gier Einzelner (Mahatma Ghandi)
    Gruß
    holmi

  • Oder kann ich einfach die normalen DN, von denen ich noch viele habe, einlöten? Ist doch quasi wie ein besonders großer Anfangsstreifen...?! Ich möcht halt nicht, dass dann unten alles verbaut wird und ich die Waben nicht mehr heil herausbekomme.
     


    Hallo Ralf,
    verbaut wird unten nichts, vorausgesetzt Deine Beute steht in "Waage".......aber mir haben sie dort unten ausschließlich allerfeinste Drohnenzellen angebaut.


    Deshalb löte ich jetzt 1 ganze und eine 1/2 MW ein. Die " offene Naht" wird von den Bienen zusammengebaut.


    Herzliche Grüße
    Regina


    P.S. Rallemann....hat Dein Name etwas damit zu tun, dass Du gerne auf die "Rall" gehst? Ein Bekannter von mir heißt mit Spitznamen "Rall".....:wink:

    Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht. Würde der Städter kennen, was er frisst, er würde umgehend Bauer werden.(Oliver Hassencamp)

  • Ja, außen waren auch Drohnenzellen dabei, aber zunächst haben sie kleine Zellen weitergebaut.

    Die Welt ist groß genug für die Bedürfnisse aller, aber zu klein für die Gier Einzelner (Mahatma Ghandi)
    Gruß
    holmi

  • Hallo Ralf,
     
    P.S. Rallemann....hat Dein Name etwas damit zu tun, dass Du gerne auf die "Rall" gehst? Ein Bekannter von mir heißt mit Spitznamen "Rall".....:wink:


     
    Mein Name ist abgeleitet von meinem Vornamen Ralf, früher in der Schule wurde ich oft "Ralle" genannt. Was ist denn die "Rall"?
     
    Grüße aus dem Bergischen Land,
    Ralf
     
    Übrigens, auch an Holmi: Danke für die Antworten. Bezüglich der "Naht" dachte ich, die Bienchen würden das nicht so recht mögen. Wenn's geht, umso besser. Dann teste ich einfach mal beide Verfahren aus.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Rallemann () aus folgendem Grund: RS und Holmi

  • Hallo Regina,


    ja das mit den Drohenzellen stimmt schon.
    Aber das bleiben keine Drohnenzellen.
    Später im Jahr werden wieder Arbeiterinnenzellen draus gemacht.


    Gruß
    Schilling

    Es ist schwieriger ein Vorurteil zu zertrümmern, als ein Atom.

  • Günther : aber ausschließlich im Zusammenhang mit Schwärmen, egal ob Natur oder KS. Alles andere gibt kein schönes harmonisches Brutnest, finde ich.:Biene:
    (aber es gibt nichts anderes, was mehr Arbeit einspart :lol:)

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • "Zur Not" hat der Bienenweber auch 1 1/2 DN Mittelwände.


     
    Das hab ich wohl gesehen. Habe aber gleich zu Beginn meiner "Imkerkarriere" im vergangenen Jahr diverse Kg Mittelwände gekauft und wollte mir jetzt da nicht auch noch ein großes Lager anlegen. Habe schon Zargen in 3/2, 1/1 und 1/2 DN. Da könnte ich einheitlich 1/1 DN-Wände lagern und halt für die Halbwaben mittig durchschneiden bzw., wie oben vorgeschlagen wurde, auf den 3/2 Waben anstückeln oder eben als "Naturbau" fortsetzen lassen. Ohne Verschnitt sind somit alle Formate abgedeckt.
     
    Grüße aus dem Bergischen Land,
    Ralf

  • Hallo Ralf


    jeder normale Schwarm baut das freie Stück in der Wabe mit Drohnenzellen aus, das sie später Arbeiterzellen daraus machen, wie Schilling schreibt, konnte auch ich beobachten. Also möglichst eine volle MW, oder nur Anfangsstreifen außer der ersten und letzten Wabe, da eine ganze MW einsetzen. So will ich es dieses Jahr mal versuchen. Die beiden äußeren MW-streifen können ruhig etwas länger sein, das soll der Bautraube eine bessere Einheit geben, so sieht es zumindest Guido Sklenar.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)