Ab wann wird gezüchtet?

  • Ich würde sagen, solange Drohnen vorhanden sind, kann man Königinnen versuchen zu züchten. Aber die besten oder auch einfachsten Erfolge erzielst Du als Anfänger, wenn die Bienenbiologie sowieso auf Vermehrung aus ist. Du wirst sicherlich deine Gründe haben, warum du relativ früh Königinnen ansetzen möchtest. Aber, ich für meinen Teil, bin unter dem Motto "So einfach wie möglich, so komplex wie nötig!" meist ganz gut gefahren.


    Ich würde da auch ein bischen der Schwarmintelligenz deiner benachbarten Imker folgen (den Publikumsjoker sozusagen nutzen). Als rhetorische Frage: Wann wird denn in deiner unmittelbaren Region Zuchtarbeit geleistet? Hier im Forum bekommst Du ja echt super Expertenwissen, aber eben auch einen Mittelwert was den optimalen Zuchtzeitpunkt angeht.

    ...drama makes the world go round... darf ja bloß nicht langweilig werden!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von maxwell () aus folgendem Grund: Grammar

  • Ich würde sagen, solange Drohnen vorhanden sind, kann man Königinnen versuchen zu züchten. Aber die besten oder auch einfachsten Erfolge erzielst Du als Anfänger, wenn die Bienenbiologie sowieso auf Vermehrung aus ist. Du wirst sicherlich deine Gründe haben, warum du relativ früh Königinnen ansetzen möchtest. Aber, ich für meinen Teil, bin unter dem Motto "So einfach wie möglich, so komplex wie nötig!" meist ganz gut gefahren.


    Ich würde da auch ein bischen der Schwarmintelligenz deiner benachbarten Imker folgen (den Publikumsjoker sozusagen nutzen). Als rhetorische Frage: Wann wird denn in deiner unmittelbaren Region Zuchtarbeit geleistet? Hier im Forum bekommst Du ja echt super Expertenwissen, aber eben auch einen Mittelwert was den optimalen Zuchtzeitpunkt angeht.



    Hallo Autoberg @all. Zucht für Anfänger.
    Bestes Volk auswählen . Sanftmut , Honigertrag ,usw.....
    Keinen Honigraum aufsetzen ! 2 Jahrige Königinnen wählen ! Geht besser !
    Zur Schwarmzeit wöchendliche Nachschau auf Schwarmzellen ! ! !
    Jeweils eine Warbe mit Schwarmzelle und ansitzenden Bienen in neuen Kasten hängen .
    Bienen von einer zusätzlichen Wabe dazu abschütteln .Eine Futterwabe und eine Leerwabe dazugeben .
    An sonnigen Platz mit verkleinetem Flugloch stellen. Altbienen fliegen ab . Nach Einstellung des Bienenflugs
    Abends, die Ableger Paarweise an vorgesehenen Standort mit unterschiedlicher Flugrichtung aufstellen .*
    Königin muss im Altvolk verbleiben ! Entnommende Waben im Altvolk durch ausgebaute Waben ersetzen .
    Nicht benötigte Schwarmzellen ausbrechen .
    Ableger weiter beobachten und gegebenenfalls nach Einstellung des Bienenflugs ( Abends ) füttern .
    Nach Schlüpfen aller Bienen und vor dem verdeckeln der neuen Brut mit Oxalsäure oder Milchsäure behandeln !
    * Paarweise aufstellen deshalb ,weil Ableger sofort vereinigt werden können wenn Königin ( Begattungsflug ) verloren geht.


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Hallo Hardy,


    das geht so, wie Du es beschreibst, die Eier werden nicht ausgeräumt. Ich hab das auch schon gemacht, bin aber davon abgekommen, mir war das gematsche beim ausschneiden der verdeckelten Waben zu ekelig.

  • Hallo Josef / @ all:


    Ich mache dieses Jahr Apideas fertig, jeweils bestückt mit 2 Stiften, 3 kleinen verdeckelten Mini-Brutwaben und einem Schöpflöffel Honigraumbienen.
    Müssen die auch in den Keller?
    Ich wollte sie eigentlich an einen Außenstand bringen.
    Muß doch gehen - Fütterung vorausgesetzt, oder...?


    Hardy, mach dir nicht so einen Streß - plöppel ne ausgeschnittene Weiselzelle mit diesen Blechdreiecken auf ausgebaute Wabenstücke, kipp deine HR-Bienen dazu, tu Futter rein, und verfahr die.
    Beste Zeit zur Vermehrung ist, wenn die Bienen meinen, es ist Zeit dafür.
    Die ganze Vermehrungsnummer mit Umlarven ist viel zu spät aus Bienensicht.


    Oder mach mit den alten Königinnen sehr früh kleine KS/Ableger und laß die Völker nachziehen - alles ist besser als dieses Wabengematsche mit Eier ausschneiden.
    (ja, ich weiß, Königin suchen ist nicht dein Lieblingshobby :lol:)


    Wenn deine Nachbarn alle Drohnen schneiden, hast du eh die A***karte.


    Die wenigste Arbeit macht immer noch das Schwarmabfangen.:wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Die Weisellosen Bienen werden die Eier ausräumen . Müsten schon Maden sein. Was sollen denn diese Paar Bienen für Arbeit leisten ? Königin ziehen 16Tage ,Brutwaben ausbrüten ,usw......... Wenn denn einige Königinnen wirklich
    gezogen werden ,handelt es sich um kleine NICHT vollwertige Königinnen .


    Hallo Josef, danke für Deinen Kommentar.
    Ich habe es in Apideas noch nie versucht, nur darüber gelesen.
    Und das klang sehr positiv.
    Ok, dann lasse ich die Rumeierei und nehme Rundmaden.
    "Diese paar Bienen" werden durch die Schlüpfenden verstärkt.


    Ich nehme ja nicht nur Eier bzw. Maden. Ich bekommen sowohl unbegattete Königinnen als auch fertige Weiselzellen.


    Hab` gerade nachgezählt: 15 Apideas kann ich verwenden.
    Ich probiere mal alle 3 Versionen, also Made, Zelle und Königin, je 5 Stück.
    Ich möchte vergleichen.

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.