Wabenanordnung zur Trachtzeit

  • Hallo Zusammen,


    mich würde interessieren wie die Waben zu Beginn der Tracht auf 2 Zargen DN angeordnet werden müssen...Brutnest innen, Futter und Pollen drumherum und Drohnenrähmchen außen??


    Wenn ich im April den Honigraum aufsetze fülle ich diesen komplett mit Mittelwänden...habe noch keine Leerwabenrahmen da ich Anfänger bin...


    Alles soweit richtig???:cool:

  • Hallo Carsten,


    Brutwaben und Pollenwaben brauchst Du gar nicht anordnen, das machen die Bienen ganz von alleine richtig. Lediglich richtig zurückhängen sollte man die Waben bei einer Durchsicht.
    Wer die Bauerneuerung zargenweise durchführst, der wird jedes Jahr eine Zarge mit frischen Mittelwänden aufsetzen. Mit dem Termin liegst Du ebenfalls richtig; das hat leider noch ein bisschen Zeit...


    PS: Der Drohnenrahmen kommt in die obere Brutraumzarge (damit er leichter zugänglich ist) an Position 2 (außen am Brutnest, dahinter kommt i.d.R. eine Deckwabe mit Futter, ebenfalls automatisch :wink:).

    Mit freundlichen Grüßen -- Traugott Streicher

  • Ich muss mich noch mal bei den erfahrenen Imkern "rückversichern" ;)
    Habe letzte Tage mein Volk durchgesehen und festgestellt, dass in der unteren Zarge Brut in allen Stadien vorhanden ist. Ich denke, dass ich die Zarge bis zur Einwinterung gar nicht mehr anrühren brauche?? (1. Frage)
    In die obere Zarge habe ich schon mal an 2. Stelle einen Baurahmen gehängt. Ansonsten wechseln sich Futter- und Leerwaben ab. Brut ist dort oben noch nicht vorhanden. Soll ich die vorhandenen Leerwaben alle in die Mitte hängen und das Futter links und rechts an den Rand, damit sich in der Mitte später das Brutnest entwickeln kann?? (2. Frage)
    Kann ich auch sämtliche Leerwaben rausnehmen und durch Mittelwände ersetzen, damit die Bienen was zu tun haben und ich mir nen Vorrat anlegen kann?? (3. Frage) Die kleinen bauen nämlich schon fleißig an den Unterträgern rum....


    Ich hoffe, dass meine Fragerei nicht zu "dumm" erscheint und freue mich über aussagekräftige Antworten :)

  • Hallo Traugott,

    Zitat

    Brutwaben und Pollenwaben brauchst Du gar nicht anordnen, das machen die Bienen ganz von alleine richtig.

    Die Bienen ordnen das schon richtig an, allerdings haben sie das Schwärmen im Kopf. Sie wissen hartnäckig nicht was ich will. Dieses Jahr werde ich mal listig und werde einem Teil die Pollenwaben,welche in der Brutnestmitte angelegt werden entnehmen. Es soll ja Leutchen geben, die freuen sich jetzt schon diebisch einen Schwarm, gewickelt um einen Baumstamm, aus 10 m Höhe, unter Lebensgefahr, zu sammeln.


    Gruß
    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Ich muss mich noch mal bei den erfahrenen Imkern "rückversichern" ;)
    Habe letzte Tage mein Volk durchgesehen und festgestellt, dass in der unteren Zarge Brut in allen Stadien vorhanden ist. Ich denke, dass ich die Zarge bis zur Einwinterung gar nicht mehr anrühren brauche?? (1. Frage)
    In die obere Zarge habe ich schon mal an 2. Stelle einen Baurahmen gehängt. Ansonsten wechseln sich Futter- und Leerwaben ab. Brut ist dort oben noch nicht vorhanden. Soll ich die vorhandenen Leerwaben alle in die Mitte hängen und das Futter links und rechts an den Rand, damit sich in der Mitte später das Brutnest entwickeln kann?? (2. Frage)
    Kann ich auch sämtliche Leerwaben rausnehmen und durch Mittelwände ersetzen, damit die Bienen was zu tun haben und ich mir nen Vorrat anlegen kann?? (3. Frage) Die kleinen bauen nämlich schon fleißig an den Unterträgern rum....


    Ich hoffe, dass meine Fragerei nicht zu "dumm" erscheint und freue mich über aussagekräftige Antworten :)


     
    Hallo carsten , Du könntest noch einen zweiten Bauramen an der anderen Seite einhängen . Ansonsten lass alles so wie es ist . Du kannst später über den Honigraum Waben bauen lassen indem Du nach den schleudern neue Mittelwände gibst .
    Die Bienen werden in kürze in die zweite Zarge gehen und dort anfangen zu brüten .


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Das ist also kein Problem, dass sich Futter- und Leerwaben abwechslen? Ich dachte immer, dass Futterwaben im Brutnest nichts zu suchen haben wegen der Kältebrücke....oder spielt das zu dieser Jahreszeit keine Rolle mehr?