Aktuelle Volkstärke

  • Hallo zusammen,
    ich gestehe: Ich habe in meinen ersten Wintern die Völker auch nicht in Ruhe gelassen. War viel zu neugierig und habe vom Handauflegen über das durch die Folie gucken bis zum Wabenanlupfen alle Register gezogen.
    Anschließand brauchte ich das nicht mehr, ich konnte mir ja vorstellen, wie es drinnen aussah. :wink:


    Ich hätte mich damals auf immer das gleiche Volk beschränken sollen mit meiner Guckerei (... das zum Totgucken.).


    Vielleicht ein Tip:
    Ein guter Ersatz für das Öffnen der Beute ist die Bodeneinlage. Dieses Betriebsmittel hat es schon lange vor Varroa gegeben und auf der kann man ja auch nicht nur Varroen zählen.
    Die Einlage ist das Tagebuch des Volkes. Im Gemüll aus den Gassen kann man mehr über Zustand und Schicksal erfahren, als man von oben entdecken kann. Volksstärke, Weisellosigkeit, Futterversorgung, Bruttätigkeit, lästige Untermieter - da steht alles drin. Man muss nur die Sprache lernen. (z.B. Heinrich Storch, Am Flugloch)
    Der grösste Vorteil: Man sieht nicht nur den zufälligen Zustand während dem Öffnen der Beute, sondern die ganze Geschichte seit der letzten Kontrolle. :daumen:
    Viele Grüße,
    Rudi

  • Hallo,


    das mit der Guckerei bzw. die Verwunderung darüber teile ich.


    Obwohl ich Anfängerin bin, werd ich den Teufel tun und jetzt irgendwo dran herumfummeln. Ich hätt sogar Fenster zum Reinschauen, dazu müßte aber erst der Spanngurt ab, das Ruckelt und für das obere müßte ich das Warrédach abnehmen, sonst geht`s nicht auf.


    Schon die Träufelmethode ist mir darum zuwider: Alles mühselig propolisiert und dann: Knack! Wer macht das wieder dicht um diese Jahreszeit? Folie runter und los geht`s. Da ist das Verdampfen doch händiger. Rein ins Flugloch und gut bzw nicht gut, auch das ist noch Störung genug aber eine begründbare, unvermeidliche.


    Wenn`s schön knistert drin und unten das Wachsschrot der entdeckelten Futterflächen wandert, die Toten nicht zuviel werden, dann braucht man nur hier seine Augen und Ohren. Und machen kann man eh nichts.


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Moin Marion,


    jaaaa. Hmmm. Aber wie kriege ich mit, dass die Wachskrümel wandern oder der Totenfall zu viel wird? Bei meinen Kisten muss ich, um nach der Windel zu sehen, hinten aufmachen, und wenn der Umstand, dass da dann welche rausfliegen und mich böse angucken, bedeutet, dass sie sich gestört fühlen, stört sie das also auch... Wegen der Winterbehandlung sollte ich das aber ja...


    Wenn ich da dann bei einem Volk ein gutes Literchen Leichen sehe, finde ich das zu viel, aber außer die schnell grob rausziehen, damit das Flugloch zugänglicher wird von innen, und mir Sorgen, kann ich da ja auch nichts machen. Stören tut sie das auch, aber ein blockierter Ausgang ist auch schlecht.


    Bei dem anderen hat sich die Varroaschulade zur Klemmlade gewandelt, die habe ich nicht mehr rausgekriegt. Die Windel ist draußen, aber was und wieviel auf dem Gitter der Schublade liegt, weiß ich nicht. Gibt es dafür einen Abzieher? Wenn es wieder warm ist , werde ich die auf einen anderen Boden setzen, dann wird das besser. Man kann sie aber hören.


    Gruß Clas

    "Ach, das Risiko...!" sagte der Bundesbeamte für Risikoabschätzung abschätzig...

  • [quote='daniel k','https://neu.imkerforum.de/forum/thread/?postID=259938#post259938']Hallo Zusammen,


    meine 5 Völker sind wohlauf, auch wenn eines davon sehr schwächelt. Anbei zwei Bilder. 4 von den Völkern sind wie das starke und 1 Volk schwächelt sehr. Das schwache Volk war letztes Jahr (1.Jahr Wirtschaftsvolk) das Beste, hat 2 Ableger gegeben und 35kg Honig. Wird es durchkommen? Was meint ihr? Hab keine Erfahrung damit, wie Völker momentan aussehen sollten. Letztes Jahr zu diesem Zeitpunkt waren meine Ableger zumindest beide auch so schwach... (zusatz: normalerweise schau ich auch nicht rein um diese Zeit, es war aber sehr warm und Folie blieb drauf... ;))


    greetz daniel


    Einen wunderschönen guten Morgen an diesem wunderschönen kalten guten Morgen :)


    Hey Daniel,
    nur so zur Neugier macht man die Bienen nicht auf, aber wie heiß es so schön:
    Anfänger brauchen 5 Völker, 3 zum totgugen, 2 zum haben :wink:


    Allso nun schimpft nicht so, jeder fing mal an.
    So zu deinem schwachen Volk,
    tut mir leid, aber selbst durch die Folie sieht man/frau das es nicht überlebt.


    Las es in Ruhe sterben.
    Stell dich darauf ein und freu dich, das die Anderen so wie`s ausschaut durch kommen.

    Wer hinfällt und nicht wieder aufsteht , der hat schon verloren.

    ( von mir ;-) )


    Gruß

    Heike

  • Ich werde dann in 1-2 Monaten reinschreiben, ob das schwache Volk überlebt hat. Ich hoffe nicht nur, ich glaube sogar, dass das Volk es schaffen wird. Nicht nur, weil es die beste Königin war, auch weil dieses Volk letztes Jahr schon ziemlich mager durch den Winter ist... Man kann gespannt sein...


    Grüße D.