Keine Milbe, da stimmt doch was nicht.

  • Moin Imkers,
     
    Ich habe am 30.12. OS geträufelt aber bis heute ist nicht eine einzige Milbe gefallen.
    Ich kann einfach nicht glauben, dass keine Milben vorhanden sein sollten.
    Okay, die Völker, bis auf eins, hatten schon nach der AS Behandlung 2X recht wenig Milben.
    Das aber nun gar nichts drin sein soll kann ich nur schwer glauben.
    Die Behandlungen wurden ordnungsgemäß durchgeführt.
     
    So, nun seid ihr dran
     
    schön Tach
    Bernd

    "Wenn Neider, Hasser dich umringen, dann denk an Götz von Berlichingen."

  • In anderen Threads haben Forenmitglieder wiederholt zu bedenken gegeben, daß das Bodengitter nicht zu sehr von Totenfall bedeckt sein darf - was auf diesem liegen bleibt, kannst Du nicht als Jagderfolg verbuchen.


    Robert

    Was auch immer geschieht: nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken! (E. Kästner)

  • Hallo Bernd,
    hast Du nur "0" Milbenfall, oder vielleicht gar nichts auf der Windel?
    Bei letzterem verstopfen evtl. tote Bienen das Gitter oder dein Volk ist bereits tot.
    Schau mal nach und berichte bitte.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Michael, die Völker sind recht stark und putzmunter. Alle sind am Brüten.
    Keine Milbe auf den Windeln. Gemüll ist da, also fällt durch.
    Ameisen sind auch keine da, die sind jetzt untertage.

    "Wenn Neider, Hasser dich umringen, dann denk an Götz von Berlichingen."

  • Na wenn Deine Völker, wie Du schreibst alle in Brut sind,dann geht es auch Deinen Milben gut und die sitzen in der Brut und fühlen sich dort wohl und spielen das Spiel "Seid fruchtbar und mehret Euch" ! Ich hoffe meine Völker werden die derzeitige milde Witterung möglichst verschlafen und noch keine Brut ansetzen, denn der Winter hat bestimmt noch einiges zu bieten.

  • Ist es ein Schwarmvolk?
    2010 war ein Schwarmjahr, auch ich habe festgestellt, das wenig Milben vorhanden sind.
    Könnte jedes Jahr so sein

    Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Hört man damit auf, treibt man zurück

  • Hallo beetle,


    eine gesunde Skepsis ist die beste Basis für ein erfolgreiches Bienenjahr.
    Behalte die Augen offen, versuche, Dir Ereignisse und Vorkommnisse bei deinen Bienen zu merken und
    zu deuten.
    Momentan kannst Du eh nichts mehr machen.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Hallo Beetle!


    Wenn es wiklich so sein sollte, dass die Bienen schon brüten und ev. schon verdeckelte Brut haben, dann können eigentlich zumindest 12 Tage lang keine Milben fallen, denn die sind alle in der Brut. Nach der Verdeckelungsdauer, vorausgesetzt die Milben sind bei der ersten Möglichkeit in die Brut eingedrungen, müsste sich Milbenfall einstellen.


    Wenn das alles so sein sollte, dürfte die OS-Behandlung nicht gewirkt haben, da die Milben in der Brut geschützt waren.



    MfG
    Honigmaul

  • Ich weiß nicht, aber die mikrigen Krümel auf den Unterböden haben mir heute gezeigt, dass zumindest meine Völker brutfrei sind.
    Und nur, weil heute hier in der Sonne ca. 12°C herrschten (und alle Völker, deren Flugloch von der Sonne beschienen wurde, auch flogen :daumen: ), deshalb gehen sie noch lange nicht in Brut. Wenn man der Literatur glauben darf, dann sollte das Brutgeschäft zeitigstens Mitte Januar beginnen.


    Auf den Windeln, die ich heute nach 3 Wochen kontrolliert hatte, fand ich auch keine Milben (vereinzelt mal hier und da eine....).

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal sogar gefährlich"

  • Hallo Bernd


    da muss ich auch nochmal nachfragen, wie hast du das mitbekommen das die Bienen schon brüten?

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Moin Imkers


    Hallo Reinhard,
    Na ja, erstmal war unter der Folie Kondenswasser, eine Wabe habe ich mal angelupft
    und, kann sein, dass ich mir das nur einbilde, aber die Völker riechen irgendwie anders.
    Möglicherweise durch den verstärkten Pollenabbau, da riechts schon ein klein wenig nach Frühling.
    Das sind aber nur Gedanken eines Imkernovizen, kann sein es ist alles ganz anders. (o:


    schön Tach
    Bernd


    BTW, doch etwas Bruhigung, gestern wurden erste Milben gefunden

    "Wenn Neider, Hasser dich umringen, dann denk an Götz von Berlichingen."

  • eine gesunde Skepsis ist die beste Basis für ein erfolgreiches Bienenjahr.
    Behalte die Augen offen, versuche, Dir Ereignisse und Vorkommnisse bei deinen Bienen zu merken und
    zu deuten. ...


    Hallo Bernd,


    ich habe mir dazu überlegt, dass ich dieses Jahr ein "Bienentagebuch" führen will. Da schreibe ich dann zu jedem Volk besondere Ereignisse, wie z.B. Schwärme etc., auf.


    Zitat

    ... eine Wabe habe ich mal angelupft ...


    Das hätte ich mir nie getraut. Schließlich fängt die Königin, soweit ich weiß, in der Traube an zu brüten. Dem nach könntest du damit die Bienen gestört haben bzw. die Traube gelöst haben.
    Davon abgesehen, fällt mir gerade ein:lol:, habe ich Hinterbehandlungsbeuten, da ginge das sowieso nicht. :wink: Aber ich meine, wenn ich Magazine hätte.


    Freundliche Grüße
    Imkerei Fläming