Wabenhonigernte mit Bee-O-Pac Sets?

  • Hallo Guten Tag!
    Möchte mich mal kundig machen,und was Ihr für Erfahrung mit solchen Sets schon gemacht habt .Oder wer hat schon damit gearbeitet .Oder sollte man die hände davon lassen.
    Und ob es diese Set auch für Zandermass gibt.
    Bin für Info Dankbar ob Positiv oder negativ Hauptsache Info.


    Mit freundlichen grüssen Erhard

  • Hallo Erhard,


    mir als Anfänger sagt das "Bee-O-Pac Set" nichts und ich denke auch einigen erfahreren Imkern habe noch nicht viel davon gehört. Deswegen wäre ein Herstellerlink mit weiteren Infos zu dem Produkt in deinem Anfangspost nicht schlecht gewesen. Ich habe das Set bei Holtermann gefunden (http://www.holtermann-shop.de/index.php/cPath/106_211/page/1), aber viel steht in der Produktbeschreibung nicht. Es scheint auf jeden Fall im Vergleich zu einer Schleuder eine sehr billige Variante zur Honigentnahme zu sein.


    Grüße vom Apidät

  • moin zusammen,
    habe das system dieses Jahr das Erstemal probiert und bin sehr zufrieden! Optisch wirklich sehr gut, nicht sogut ist nur der recht hohe Preis pro Schachtel und das die Bienen sehr stramm sitzen müssen damit sie Besagte ausbauen. Wichtig ist auch das wirklich genug Honig reinkommt da sonst nicht alles verdeckelt wird, was optisch nicht so gut ist. Würde auch nur Honige dafür nehmen die nicht so schnell kristallisieren (AK; WALD ETC). Fazit: gute Sache um mal das Sortiment zu erweitern. wird bei mir hauptsächlich von Osteuropäern gekauft, Wabenhonig ist in Deutschland nicht so geläufig. Wegen dem Wabenmaß:
    schau dochmal bei Swienty rein die verkaufen da eine Adapterzarge und man kann sie auch einzelnd bestellen, außerdem müßte doch Langstroht in Zander passen!? Noch ein kleiner Tip: bedenkt man den aufwand sollte der Preis auch angemessen sein, 20Euro pro Kilo sind durchaus drin und weniger lohnt nicht wirklich!
    Hoffe ich jkonnte etwas helfen
    süße grüße sendet thore

  • Hallo,


    da Du hauptsächlich nach Info fragst:


    http://www.imkerforum.de/showthread.php?t=10154&page=1


    Kleiner Kommentar: ich finds sehr teuer. Und mir fällt gerade wieder ein, dass Warré ja sogar Sektionen für die Beute hat, guck ich nochmal nach, da hat mein Daddy was zu schreiner-basteln.....


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Hallo


    für die Herstellung von Wabenhonig muß Volltracht sein, sonst wird das ganze nichts, die bienen müssen ja Naturbau erschaffen. So ein Rähmchen mit den Plastekasetten ist bestimmt eine saubere Sache und man kann sie ja zwischen die anderen Honigwaben hängen. Ich kenne das nur mit einem speziellen Aufsatz auf die Beute mit etwa 16 Sperrholzkasetten.
    Werde mich mal erkundigen ob es auch Kasettenwaben für DNM gibt, ein Versuch ist es auf alle Fälle wert.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Vielen Dank schon mal für die Info.
    Wir haben hier etliche Türkische Mitbewohner da wäre schon intresse da nach Wabenhonig mit diesem System wäre es ja auch eine saubere Sache .Allein wegen offizellemem Verkauf .Ohne das Gesundheitsamt/Lebensmittelkontrolle was dagegen haben könnte.

  • ich lese gerade mit großer Aufmerksamkeit die Sellungnahmen zur Wabenhonig-Gewinnung. Seit dem vergangenen Jahr befinde ich mich damit auch in der Probephase. Die ersten Versuche sind nur zum Teil gelungen. Doch möchte ich aus den Negativ-Erfahrungen in diesem Jahr es besser machen. Wegen der schlechten Trachtverhältnisse wurden die Kasetten nur zur Hälfte gefüllt. Doch meinten darauf aufmerksam gewordene Spezies, dieses Problem mit einer dauernden Zufuhr von eigenen verflüssigten Sommerhonig in kleinen Portionen während der Tracht zu unterstützen. Das möchte ich dieses Jahr ausprobieren. Die daraus gewonnenen Erfahrungen werde ich am Ende des Jahres hier veröffentlichen. Hierzu werde ich den selbst gebauten kompatiblen Kasettenaufsatz zu meiner Betriebsweise um einen Futteraufsatz erweitern. Übrigens sind diese Kasette bei der dänischen Firma Swienty mit einer genaueren Beschreibung zu haben.. Im Anhang meinen Kasettenaufsatz.

  • Ich kapier immer noch nicht, wozu es die Kassetten braucht. :confused:
    Einfach einige Rähmchen geben, die nur einen schmalen Anfangstreifen haben.


    Die Bienen bauen da Naturbau rein und ich schneid mir dann genau die Größe raus, die ich brauche.


    Abtropfen lassen und fertig.

  • Guten Tag,


    ich verwende Pee O Pack schon seit einigen Jahren. Das ist eine absolut saubere Sache, aber recht kostspielig. Abnehmer habe ich genug.
    Bin aber trotzdem immer noch auf der Suche nach einer preiswerteren Alternative.


    Grüße


    Dr. Harper

    Bioland Imkerei, Horst in Westfalen

  • Hallo Dr. Harper,


    bin auch sehr an den Bee-O-Pac interessiert. Wo sind sie den zu beziehen und was kosten sie denn?


    Viele Grüße
    Biefred

  • "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal sogar gefährlich"