Preisanpassung bei Bergwinkel

  • Werbung

    Was hast Du denn raus?


    Ich hatte nicht das 3 Zargen-Komplettangebot als Basis genommen, sondern die Einzelteile summiert. Dadurch war ich rund 5 Euro teurer.



    Da lohnt sich doch der Selberbau noch mehr. Habe gerade noch mal zusammengerechnet und komme auf 42 Euro fürs Magazin.


    Mir fehlt für den Selbstbau noch ein günstiger Holzlieferant. Da werde ich heute nachmittag wohl doch noch einmal rumtelefonieren und mal wieder Preise erfragen. Das letzte Angebot bestand aus 18mm-Fichte-Leimholz, Quadratmeter zu gut 35 Euro. Da ist das Holz für den Beutenselbstbau teuer als wenn ich mir eine fertige zuschicken lasse.

  • Hallo,
    auch ich habe meine ganze Beutenausrüstung auf Bergwinkel umgestellt und würde das nicht nochmal machen!


    Die Beuten sind teuer und qualitativ nur mittelmässig.
    Einige Beispiele:
    Die ganze Bergwinkel Zanderbeute ist viel zu schwer, der Boden schlecht durchdacht.
    Die Deckel der "älterer" Liebigbeuten scheinen mit Hartfaser oä. gefüllt zu sein. Die haben sich bei mir voll Wasser gezogen. Außerdem (und warum?) besitzen die keine Rutschleisten.
    Die jährlichen Preiserhöhungen sind unschlagbar!


    Mein Fazit: Preis-/Leistungsverhältnis ist unterdurchschnittlich!


    Ich tendiere heute auch eher zu Wagner!


    Gruß
    Dirk