Schlechte AS verkauft

  • Hallo
    Verschiedene Threats behandeln das Thema um das Bienensterben, trotz AS Behandlung. Ich selbst habe in einigen Beiträgen gemeint, AS wäre nicht mehr wirksam. Nun ist mir zu Ohren gekommen, die AS wäre zu schwach verkauft worden; anstatt der 80% AS wie auf der Flasche angegeben, hätte sie deutlich weniger %. Das würde natürlich alles erklären.
    Wie überprüft man, ob eine Säure die angegebenen % Gehalte hat?

  • Hallo


    ich habe nur mit 60%iger AS behandelt und denke mit Erfolg, denn alle mit As behandelten summen noch zufrieden, auch die, die nur mit OS behandelt wurden, summen auch zufrieden, der richtige Zeitpunkt ist wichtig.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Wie überprüft man, ob eine Säure die angegebenen % Gehalte hat?


    Moin , Moin aus Hamburg ,
    wie ich sehe hast Du 3 Völker. Die hierfür notwendige Ameisensäuremenge solltest Du zur "Überprüfung" vertrauensvoll an den nächsten zuständigen Entsorgungsbetrieb übergeben.
    Dann besorgst Du Dir im nächsten Sommer für ca. 5 € einen neuen Liter Ameisensäure.


    Viele Grüße aus Hamburg
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Hallo ihr Lieben,


    der Aufwand, den "Pfennigsartikel" AS zu verdünnen und dann noch das Risiko einzugehen, erwischt zu werden,
    tut sich niemand an.
    Es ist natürlich immer einfacher, den Fehler anderswo zu suchen, als bei seiner eigenen Strategie.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Hallo in die Runde,


    also ich habe auch mehrmals mit 60% Ameisensäure behandelt und dann vor kurzem nochmal mit Oxalsäure. Immer dann wenn mein Imkerpate "Jetzt!" geschrien hat. Bisher sind noch alle 3 Völker am Leben. Aber ich bin ja auch erst Anfänger und kenn mich noch nicht richtig aus. :wink:
    Kann aber auch nicht glauben, dass AS falsch dosiert verkauft wird. :confused:


    Viele Grüße
    Katrin

  • Ich habe 20 Völker
    Ich habe auch verdünnt, nicht um des Geldes willen, sondern um die Säure von 80 auf 60 % runterzukriegen, um mit dem Schwammtuch von oben zu behandeln.
    Auch meine Völker leben noch. Aber die von vielen anderen Forumsteilnehmer nicht. Nach OS-Begasung fielen eigentlich zu viele Milben, als dass die AS gewirkt haben könnte.


  • Nach OS-Begasung fielen eigentlich zu viele Milben, als dass die AS gewirkt haben könnte.


    Das kann ich nicht bestätigen. Bei mir viel bei der AS-Behandlung eher viel und bei Oxalsäurebehandlung kaum etwas. Allerdings habe ich auch beträufelt und nicht begast.:confused:


    Warum kaufst Du eigentlich nicht gleich 60% AS? Damit wäre man doch auf der sicheren Seite, oder?


    Viele Grüße
    Katrin

  • Hallo Leute,
    Wer in Europa AS auf den Markt bringt, der unterliegt genau so der Produkthaftung wie ihr für euren Honig.
    Will sagen, der Apotheker, der 80% draufschreibt, muss dies auch garantieren.
    Da lohnt es sich evtl., 3 Groschen mehr auszugeben und bei seriösen Händlern einzukaufen.
    Wer natürlich die Kanister vom Vereinsvorsitzenden erhält, der "selbst" gemischt hat, hat ein Problem. Das Zeug würde ich entsorgen und mir aus anderer Quelle
    neue kaufen. Auch wenn die dann statt 3 Euro fuffzich nur 2 Euro kostet, dann soll er sie doch selber benutzen.
    AS aus der Apotheke ist in einem versiegelten Kanister und hat ein Zertifikat sowie einen Beipackzettel dabei, alles andere ist sowieso nicht zugelassen.
    Hardy
    Man kann natürlich alles nachprüfen, aber was soll das?
    Wenn Du in der Apotheke Kopfschmerztabletten kaufst, rennst Du ja auch nicht zum Chemiker und lässt die analysieren, oder?

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Nun also doch mal ein Wort vom Chemiker:


    Natürlich kann ich im Labor die Ameisensäure auf ihren Gehalt hin titrieren (bestimmen). Das ist auf alle Fälle genauer als die Dichtemessung, welche noch von den eventuell vorhandenen Beimengungen oder Abbauprodukten verfälscht wird und zur Bestimmung auch genaues Equipment erfordert.


    Grundssätzlich entsorge sogar ich meine alte Ameisensäure des Vorjahres, da diese auch zur Peroxidbildung neigt und bei unsachgemässem Umgang sich explosionsartig zersetzen kann. Also weg mit den alten Resten und jährlich
    eine/mehrere neue Flaschen kaufen - das ist weit billiger als verätzte Haut oder eingegangene Völker.


    Die Entsorgung ist übrigens ganz einfach: Als Mottenkiller in einem offenen Honigglas im Wabenschrank !!!


    BASTA.


    Siggi

    Jedes Volk ist ein Unikat - behandle es auch so !

  • Siggi wie wahrscheinlich ist die Peroxidierung? Hängt das auch von der Lagertemperatur und Lichteinwirkung ab?

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"