Zweifel an Warré

  • http://warre.biobees.com/precursors.htm


    http://warre.biobees.com/round_warre_hives.pdf


    Diese Idee gab es schon...vermutlich sind dieStabilbaumagazine sogar aus Strohringen entstanden. Klick' Dich mal im erstgenannten Link durch, da gibt es auch runde Vorgänger. Zum Beispiel die Beute von Linnaeus, das ist so eine.


    In der englischen Mailinglist gibt es dutzende Imker mit runden oder vieleckigen Warréstöcken. Es ist jedoch unfraglich, daß diese viel aufwändiger herzustellen sind. Und ob diese dann bienengerechter sind, wird angezweifelt.


    Viele Grüße


    Bernhard

  • [QUOTE=Imkerei Fläming;260171
    ... oder anders ausgedrückt einen Korb in Magazine zu teilen?[/QUOTE]

    Hallo,
    Wenn du mal auf "Google - Bücher" ,( Buchsuche) gehst und dort in die Suchfunktion
    " Bienenzucht " , " Korbbienenzucht ", o.ä. eingiebst und " vollständige Ansicht" vorgiebst, wirst du mindestens ein Dutzend historische Bücher der letzten 250 Jahre in vollständiger Ansicht bekommen in denen genau solche Beuten und deren Betriebsweise beschrieben sind .
    Die Bücher sind frei und umsonst herunterzuladen !
    Auf die Art hab ich mir bereits eine ganz brauchbare Bibliothek historischer Imkerliteratur zusammengestellt.


    gruß Finvara

    ... alle sagten das es unmöglich ist, .... bis einer kam der das nicht wußte

  • Also ich hatte letztes Jahr nen Schwarm, der bereits auf Zander saß, nochmal umlogiert in warre, hat nicht viel gebaut, ne gute Zarge, in die unterste gab's übern Winter nen Block Futterteig. Das Volk hat sich gut entwickelt und wir vor kurzem geschwärmt. Die neue Königin ist am Stiften. Ich glaube, in einer anderen Beute hätte es nicht überlebt, was der Grund ist, warum mich das System nicht los lässt 😅 ich möchte auf jeden Fall noch ne zweite starten, allerdings als ein brutraum mit nach unten offenem Rähmchen und angepasst, dadant Betriebsweise sag ich Mal.