Neubeweiselung

  • Hallo,
     
    wenn ich bei meinen Völkern die Königinnen erneuern will, muss ich sie ja abdrücken.
    Ab welchem Zeitpunkt kann ich dann meine selbst gezüchteten Königinnen zusetzen?
    Muss ich einen Tag lang warten?

    Willst du Gottes Wunder sehen, musst du zu den Bienen gehen

  • wenn du etwa im sommer die königin erneuern willst, würde ich an deiner stelle 9 tage warte, alle nachschaffungszellen brechen und die königin unter futterteigverschluss zusetzen.
    willst du sie im Oktober/September zusetzen, so brauchst du meiner Meinung nach nicht so lange warten, sondern kannst gleich die neue königin unter futterteigverschluss zusetzen.

  • Wenn du selbst die Königinnen nachziehst, werden sie sich in einem Begattungsvölkchen oder in einem Ableger befinden. Den kannst du mit auslaufender Brut ohne ansitzende Bienen aus dem Zielvolk verstärken. Wenn 4-5 Waben (DNM) gut besetzt sind, füllst du die Zarge des Begattungsvolks mit Brutwaben ohne Bienen aus dem Zielvolk, nimmst das Zielvolk weg und setzt das Begattungsvolk an die Stelle. Die Flugbienen des Zielvolks fliegen nun dem Begattungsvolk zu. Wenn am Begattungsvolk Ruhe eingekehrt ist, entfernst du aus dem Zielvolk die Königin und setzt das Zielvolk über eine eingeritzte Zeitung auf das Begattungsvolk auf. Wichtig ist, dass man während der eigentlichen Vereinigung jede Unruhe im Volk vermeidet. Eine hektisch zwischen fremden Bienen herumrennende Königin wird leicht abgestochen. Deshalb soll nach der Vereinigung das Volk auch mindestens 14 Tage lang nicht durchgesehen werden. Das beschriebene Verfahren kannst du von Frühjahr bis Herbst anwenden und es ist relativ risikoarm.
    Gruß Ralph