Erfindergeist: Mittelwände einlöten

  • Wer kann mir die Funktion dieser Mittelwand-Einlötstation mit einfachen Worten erklären.


    http://www.youtube.com/watch?v=0UHJD_BVa_g&feature=related



    Ich steh' auf der Leitung. Wer kann mir helfen?


    Was ich sehe/höre ist:
    Der Imker drückt per Fußpedal auf den Stromauslöser. Der Strom fließt. Der Draht auf der Unterlage wird warm. Dann legt er das gedrahtete Rähmchen ein. Anschließend die Mittelwand. Dann drückt er die Plexiglasscheibe so drauf, das die Mittelwand gleichmäßig aufliegt. Der Rähmchendraht erwärmt sich und schmiltzt in das Wachs. Deckel hoch fertig.


    Aber wie funktioniert die Verbindung unterer Draht zum Rähmchendraht und dem gleichmäßigem einschmelzen der Mittelwand. Sobald die Mittelwand/Wachs schmilzt, wird der Kontakt doch unterbrochen. Wo ist mein Denkfehler?

  • Hallo Jonas


    die Idee ist auf alle Fälle gut, aber wie der Kontakt zu stande komm hab ich auch nicht erkannt.
    Aber es kann eigendlich nur der Kontakt am Endnagel des Drahtes hergestellt werden.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • In der Platte auf dem Tisch sind auch so Krampen eingespannt, um den Draht etwas höher zu halten. Der Kontakt könnte auch hierüber stattfinden (Verdrahtet auf der anderen Seite der Platte). Kontakt über die Spann-Nägel ist vermutlich etwas zu unsicher, die sind ja nicht immer an der gleichen Stelle und die müsste man ja schon mit Sicherheit treffen.

  • Hallo,


    beim rausnehmen kann man doch Kontakte in der unteren Platte finden. Man braucht nur den jeweils ersten einer Reihe an den Trafo anschließen.
    Legt man den Draht mit dem Rähmchen auf, schafft dieser die Verbindung. Genau so wie beim anklemmen an die Nägel. Eigentlich einfach.
    Allerdings sieht es so aus, als wären die Kontakte untereinander verbunden, was ich wiederum nicht verstehe.
    Oder es ist nur eine Nut, damit der Draht keinen bis wenig Kontakt zum Holz bekommt.

    Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann. (Mark Twain)

  • Morgen zusammen,


    Zitat

    Der Imker drückt per Fußpedal auf den Stromauslöser


    wenn ihr euch das Video bildschirmfüllend anseht, dann ist zu erkennen, dass er der Strom mit einem Kontakt auf der rechten Seite beim runterdrücken des Deckels mit der Hand (Taster) geschlossen wird (der Klick ist auch zu hören).


    Die Striche zwischen den Klammern sehen aus wie Markierungen, um den Drahtverlauf darzustellen.


    Technisch werden wohl die beiden ersten Klammern an den Trafo, im Hintergrund zu sehen, über den Handschalter angeschlossen sein
    und Strom in das System einspeisen.


    Auf alle Fälle geht das schneller als mit meiner Methode.

    Gruß Thomas -- Wer Tipfehler findet, darf sie gerne behalten. :-)

  • Der Schalter befindet sich an der rechten Seite und wird mit dem Finger eingeschatet.
    Man hört das Ein-und Auschaltgeräuch.
    Durchschmelzen und durchhängen werden verhindert. Super!

    "Wenn Neider, Hasser dich umringen, dann denk an Götz von Berlichingen."

  • Hallo
    In der Zeit habe ich schon 5 MW eingelötet ohne jegliche Vorrichtung,da wird aus einen simplem Vorgang eine ganze Wissenschaft geschaffen.
    Mfg
    Stevo


     
    Rischdisch!
    Und man hat noch unnötig Gerätschafen rumstehen, die man, wenn es mal schnell gehen soll, sowieso nicht rauskramt.


    Gruß
    Andreas

  • Hallo Stevo,


    so mächtig kompliziert ist die Vorrichtung nun ja auch wieder nicht.


    Die Vorrichtung vermeidet allerdings mehrere Probleme, die ich beim Einlöten mit meinen ungeschickten Händen und einem stinknormalen Trafo habe:
    - gefummele um die Kabelende an die Drahtenden zu bekommen
    - Draht nicht sauber in die MW eingeschmolzen
    - MW durchdrennt
    - Kabel hängen rum und komme durch meine ungeschickten Bewegungen in Kontakt -> Funkzauber, Kurzschluss


    Nachdem die Prognose des langen Winters ja einzutreffen scheint, werde ich wohl die Zeit finden die Vorrichtung nachzubauen. Wenn ich dann zufrieden bin werde ich sie fleißig benutzen, wenn nicht wird sie verfeuert.


    Gruß
    Werner