Völker umweiseln

  • hallo,
     
    ich bin Jungimker und habe eine Frage zum Umweiseln von Bienenvölkern.
     
    Da ja bekannt ist, man sollte alle 2 - 3 Jahre die alte Königin durch einen neue ersetzen, frage ich mich, wie man die neue am besten bezieht?
     
    Rentiert es sich, mit 3 - 5 Völkern selbst eine königin zu züchten oder geht es viel einfacher?
     
    Ich freue mich auf eure Antworten:p
     
    Florian

    Willst du Gottes Wunder sehen, musst du zu den Bienen gehen

  • Hallo Florian,


    für 3 Völker ist so was nicht rentabel, ich würd mal sagen, man macht so was ab 15 bis 20 Königinen pro Jahr.


    Es gibt aber auch die Möglichkeit für den Kleinimker an Kö zu kommen. Kauf die Apideakästchen, pflück verdeckelte Weiselzellen aus einem Deiner Völker (Du hast sicher das eine oder andere dabei, das Schwarmträchtig ist), häng je eine in ein Kästchen und gib eine Kelle Bienen dazu.
    3 Tage in den Keller, dann im Freien aufstellen und abwarten.


    Wennst keine Apideas hast, tut es auch ein Blumentopf (Suche hier im Forum).


    Vom Prinzip her wie hier, nur halt nicht mit geschlüpften Kö sondern mit WZ.
    http://www.iwf.de/iwf/do/mkat/details.aspx?GUID=544D412D0000000000000000000000002CF44C867428550EFC000000631A53B7&Action=FachSuche&FachSucheSel=Umweltwissenschaft/%C3%96kologie;%20Agrar-%20und%20Forstwissenschaft;%20Landwirtschaft;%20Imkerei;&SuchartOpt=1&Offset=50


    Was auch funktionier ist das hier, ist aber eine üble Matscherei, ich hab das gemacht, würde das aber nicht mehr so machen:
    http://www.duengung.com/kzucht.php?cat=Bienenzucht&ucat=Koeniginnenzucht

  • Natürlich kannst du das machen. Das einfachste ist für dich als Anfänger wenn du einem Fegling eine junge Brutwabe gibst. Nach und nach wirst du auch andere Methoden dazu finden. Schwarm, z.b. Brutableger und vieles meh.
    Arbeite und taste dich langsam daran. Auch für 3-5 Völker kannst du dir ohne weiteres deine Königinnen selbst ziehen.
    Grüße

    Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Hört man damit auf, treibt man zurück

  • danke für eure tipps.
     
    bis jetzt hat mir die methode mit dem Fegling am meisten zugesagt.
     
    Mit Schwarmzellen möchte ich eigentlich nicht umweiseln, da das Volk in der regel dann schwarmfreudiger ist.
     
    Aber ist es sinnvoll, einen fegling (wie bei mir der Fall) in einen Dadant - Brutraum zu geben oder ist ein apideakästchen besser? Funktioniert das dann mit der Brutwabe überhaupt?
     
    lg aus der schönen Oberpfalz :daumen:

    Willst du Gottes Wunder sehen, musst du zu den Bienen gehen


  • Mit Schwarmzellen möchte ich eigentlich nicht umweiseln, da das Volk in der regel dann schwarmfreudiger ist.
     
    lg aus der schönen Oberpfalz :daumen:


     
    Wer hat dir den den Schmarn mit den Schwarmzellen erzählt?? Nur weil die Königin aus der Schwarmzelle ist, heißt das längst nicht, das das Volk dann Schwarmfreudiger ist.
    Grüße

    Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Hört man damit auf, treibt man zurück

  • Zitat

    Mit Schwarmzellen möchte ich eigentlich nicht umweiseln, da das Volk in der regel dann schwarmfreudiger ist.


    :roll::roll::roll:


    Mach einen Fegling, Bruableger oder was auch immer und gib offene Brut dazu und Du wirst eine Königing erhalten. Allerdings ist das eine Nachschaffungskönigin und die Bienen werden beim nächst möglichen Zeitpunkt umweiseln.


    Die Kö aus den Schwarmzellen sind gewollt und top gepflegt, was besseres wirst Du nicht finden.


    Ich finde es immer wieder schade, wenn die schönsten WZ ausgebrochen werden um dann Königinen in Ablegern aus Nachgeschafften Zellen zu ziehen.


    Aber jeder wie er meint.


    Und mit nicht rentabel meinte ich umweiseln von Hand.:u_idea_bulb02:

  • Hallo zusammen.



    Mach einen Fegling, Bruableger oder was auch immer und gib offene Brut dazu und Du wirst eine Königing erhalten. Allerdings ist das eine Nachschaffungskönigin und die Bienen werden beim nächst möglichen Zeitpunkt umweiseln.


    Äh, wieso das denn? Ich dachte Königin ist Königin, egal ob aus Weiselzelle oder durch Nachschaffung geschlüpft?
    Hast Du da irgendwelche Erfahrungswerte, dass Königinnen aus Nachschaffungszellen öfter/schneller durch Umweiseln abgelöst werden?


    Wäre das erste Mal, dass ich so etwas höre. Heisst aber nix, bin ja Anfänger und dankbar für jeden Erfahrungsbericht.


  • Hast Du da irgendwelche Erfahrungswerte, dass Königinnen aus Nachschaffungszellen öfter/schneller durch Umweiseln abgelöst werden?


     
    Guckst Du hier:


    http://www.imkerforum.de/showthread.php?t=20963


    Machst Du folgenden Versuch:


    Schneidest Du mehrere über älteren Maden errichtete Weiselzellen aus, sperrst sie in Schlüpfkäfige und siehst Dir später die geschlüpften "Königinnen" an.
    Einige werden sich im Aussehen und im Gewicht kaum von Arbeiterinnen unterscheiden.


    Mit freundlichen Grüßen
    Rubikon
    ---
    Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser


  • Machst Du folgenden Versuch:


    Sobald ich Bienen habe...



    Schneidest Du mehrere über älteren Maden errichtete Weiselzellen aus, sperrst sie in Schlüpfkäfige und siehst Dir später die geschlüpften "Königinnen" an.
    Einige werden sich im Aussehen und im Gewicht kaum von Arbeiterinnen unterscheiden.


    Blöd, dass man so etwas in keinem Buch findet... :( 
    Aber dafür ist dann ja das Forum da.

  • Rubikon


    Königinnen aus ordentlicher Nachschaffungszucht stehen Schwarmköniginnen in nichts nach. Werden nur jüngste Maden verwendet (oder meinetwegen auch Eistücke) und für optimale Aufzuchtsbedinungen gesorgt, sind sie meineserachtens leistungsfähiger als Schwarmköniginnen.


    Gruß
    Andreas


  • Königinnen aus ordentlicher Nachschaffungszucht stehen Schwarmköniginnen in nichts nach.


     
    Wenn das Pflegevolk


    a) vor Kraft strotzt und


    b) durch Kontrolle sichergestellt ist, dass nur Eier oder jüngste Maden in Pflege genommen worden sind, stimme ich Dir zu.


    Dass solche Königinnen leistungsfähiger sind als Schwarmköniginnen kann ich allerdings nicht bestätigen.


    Mit freundlichen Grüßen
    Rubikon
    ---
    Vertrauen ist gut,

  • Hallo zusammen,
    kann Günther nur zustimmen. Da werden die schönsten WZ`s ausgebrochen und später kommen `se an und wollen noch `ne KÖ. So hab` ich in den ersten Jahren meine Völkerzahl gut erhöht. Wabe mit WZ raus, in einen Ablegerkasten gesteckt und auf einen anderen Stand gebracht. Zu 90 % klappt das und ich habe keinen Unterschied in Punkto Friedfertigkeit, Wabensitz oder Honigertrag gemerkt. Bis das die begattete Jungkönigin in Eiablage geht, kann die alte Brutwabe entnommen werden und das Völkchen behandelt werden. Ein blitzblanker Neustart. Im Anfang reicht das allemal, ohne es unnötig zu verkomplizieren.
    Grüße, kneupi