• Hallo,
    hat jemand Erfahrung mit einem Ganzwaben-EWK, z.B. von Holtermann Nr. 4890? Das normale EWK scheint ja von seiner Räumlichkeit her etwas sehr klein zu sein. In der DDR hatten wir noch eine Zwischengröße. Die Begattungskästen müssen auf Belegstellen mit einem Drohnengitter verschlossen sein, was mir nicht gefällt. Also mein Favorit: Das Ganzwaben-EWK. Wer hat Erfahrung damit? Nachteile?
    Gruß Ralph

  • Hallo Ralph,


    ich benutze sie zwar nicht selbst, sehe sie aber hin und wieder auf der Belegstelle.
    Du hast den ganz klaren Vorteil, deine Wabe passt in deine Beuten. Also kein Umlogieren des Beagttungsvölkchens, keine Königin wird gefährdet.
    Nachteil ist, Du brauchst ein paar Bienen mehr.
    Und die wenigsten Belegstellen haben Schutzhäuschen für diese EWK.
    Daher immer gleich 2 EWK befüllen und Schutzhäuschen mitbringen.
    Ansonsten: empfehlenswert

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Hallo !


    Hallo,
    hat jemand Erfahrung mit einem Ganzwaben-EWK, z.B. von Holtermann Nr. 4890?


    Nein.



    Das normale EWK scheint ja von seiner Räumlichkeit her etwas sehr klein zu sein.


    Ja.



    In der DDR hatten wir noch eine Zwischengröße. Die Begattungskästen müssen auf Belegstellen mit einem Drohnengitter verschlossen sein, was mir nicht gefällt.


    Also auf den Feld- / Wald und Wiesenbelegstellen hier in Hessen braucht es keine Drohnengitter in den MWK.
    Hier hat es meist Kirchhainer, Kieler, einige Apideas, wenige MiniPlus, sehr wenige konventionelle EWKs fast noch mehr BiVos.
    Die EWK´s haben eigentlich nur Imker die dann und wann auch mal auf geschütze Belegstellen wie den Inseln verschicken, dort sind die Pflicht. Auch die Größe ist dort Pflicht wirst Du also mit abweichenden Maßen das erleben was andere auch schon erlebt haben: Komentarloser Rückversand. Allgemein nimmt man ja vermehr MWK da diese als bienengerechter als die EWKs angesehen werden.



    Also mein Favorit: Das Ganzwaben-EWK. Wer hat Erfahrung damit? Nachteile?


    Vorteil:
    Du kannst eben Dein Wabenmaß nehmen.
    Nachteil:
    mindestens genausowenig bienengerechet wie die herkömmlichen EWK´s,
    Inselbelegstellen können damit nicht besucht werden,
    es gibt Landbelegstellen die möchten garkeine EWK´s mehr, haben keine nötigen Schutzhäuser u.s.w.


    Gruß
    Knecht

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • Vielen Dank für die Antworten. Ich benötige die EWKs für die Belegstellen Hundeluft und Jasnitz. Beide bevorzugen EWKs, geben aber keine Größe vor. Auf der einen Belegstelle sind Drohnengitter vor dem Begattungskasten vorgeschrieben, auf der anderen eine Folienauflage auf den Rähmchenleisten zur Drohnenkontrolle. Da ich zur Vermeidung von Inzucht die Belegstellen jährlich abwechselnd beschicken möchte, muss ich mich an die Auflagen beider Belegstellen halten.
    Der größte Nachteil dieser EWKs ist der Preis, Begattungskästen sind wesentlich billiger.
    Bienenknecht : Ich halte das Ganzwaben-EWK für deutlich bienengerechter als das herkömmliche EWK, weil
    - der Kleinkunstschwarm 3mal größer sein kann
    - und weil die Königin nach der Begattung die 3-fache Fläche zum Stiften zur Verfügung hat.
    Ich hoffe, dass damit auch das Risiko des Auszugs geringer ist als beim herkömmlichen EWK.
    Gruß Ralph

  • Hallo Ralph,


    ich hatte dich auch genau so verstanden, daß Du Belegstellen "in der Nachbarschaft" beschicken wolltest.
    Und da sehe ich mit den EWK im Standmaß für dich und deine Bienen keine (okay: kaum) Nachteile.
    Ich sehe jedes Jahr auf unserer Belegstelle EWK´s im Standmaß, und die Völkchen sehen in der Regel gut aus.
    PS:
    Den kontinuierlichen Wechsel der Belegstellen kannst Du dir sparen. Eine "gute" Belegstelle gibt jedes Jahr im Voraus bekannt, welcher Abstammung die Gattenvölker sind und wechselt diese alle 2 Jahre. Vor der Beschickung abklären,
    z.B. hier:http://www.beebreed.eu
    ob die angebotene Abstammung nicht zu nah mit der deinigen Verwandt ist, und schon wird es losgehen können.
    Und du wirst schnell sehen, es macht Spaß und Resultate stellen sich sehr schnell ein.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Hallo !


    Mir ist noch ein Vorteil für EWK im Standmaß der Imkerei eingefallen:


    Für einen Didaktikteil in einer Schule oder so kann man einzelne Rähmchen aus einem Volk entnehmen, darin geschützt den Interessierten zeigen und dann wieder als Volk zusammenstellen.


    z.B. ... bei einer Schulklasse mit 20 Schülern für jede 2-3 Schüler ein EWK = 7-8 Stück ... das Hauen und stechen um die besten Plätze unterbleibt.


    Gruß
    Knecht

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.