Celler à la Hohenheim -Rotation mit Mini-Kunstschwärmen

  • Kunstschwärme mit Weiselzellen? Geht das? Wird eine ausreichende Brutwärme für die Weiselzellen erzeugt?
    Fragt skeptisch der Kleingartendrohn


    10.000 Bienen für eine Weiselzelle sollte, rein theoretisch reichen ;)


    Aber meine Frage ist ja gerade, klappt das auch ?!

    MFG


    Christian



    "Haben zwei Imker die gleiche Meinung, so hat mindestens einer keine Ahnung"

  • Ich habe in diesem Jahr 6 verdeckelte Weiselzellen in MWKs verschult. Nicht eine Königin ist daraus geschlüpft. Aus den Weiselzellen, die ich ins Pflegevolk und in zu beweiselnde Völker verschult hatte, sind alle Königinnen geschlüpft. Ich werde keine Weiselzellen mehr in Kunstschwärme verschulen. Wozu auch? Unbegattete Königinnen lassen sich sehr leicht und sicher in Kleinkunstschwärme zusetzen: In Honigwasser tauchen und rein.
    Gruß Ralph

  • Hallo,


    ich habe die Erfahrung gemacht, dass es mehrerer Brutwaben bedarf, damit die Bienen das richtige Brutnestklima einstellen. Ich hatte mal prall gefüllte Minis mit Mittelwänden und Weiselzellen bestückt. Von 6 Minis ist bei keinem einzigen eine Königin geschlüpft.


    Ich denke, dass die Anforderungen die eine Weiselzelle an das Brutnestklima stellt sehr hoch sind. Warum das so ist weiß ich nicht. Ich gebe die Zelle immer zwischen voll gedeckelte Brutwaben. Daher würde ich mich dem Kleingartendrohn anschließen. Vielleicht geht es, aber wirklich sicher ist das nicht.