Ein Volk ist tot, nur die Königin hat überlebt! Dringend!!

  • Hallo,


    ich habe gerade bemerkt, dass eines meiner Völker tot ist, es sind nur die vollen Honigwaben übrig und die Königin. Ich hatte gestern bemerkt, dass das Volk extrem bedrängt wurde durch Räuber und habe da gleich die Fluglöcher verschlossen und nur einen kleinen Durchschlupf freigelassen. Heute sehe ich nun, dass alle tot sind bis auf die Königin:-(
    Was mache ich denn nun mit ihr? Ich kann sie doch nicht einfach auch sterben lassen?


    Bitte um schnellen Rat!


    LG,
    melissa

  • Das hatte ich befürchtet *heul*. Ein andere IMker hat mir eben dasselbe gesagt, und er meinte eben auch noch, dass ein Volk, das sich nciht verteidigen kann, keine wünschenswerten Gene in sich trägt und man so besser der Natur ihren Lauf lassen sollte.
    Er hat schon irgendwie Recht, denn das Volk hat den ganzen Sommer über sehr dahin gemickert, kaum Waben gebaut, und sich nun eben, im Gegensatz zu den anderen, die heute sehr aggressiv reagiert haben, sich nicht verteidigt. Trotzdem, sehr traurig, nun hoffe ich, dass die drei anderen Völker durch den Winter kommen.


    LG und Danke für die schnelle Antwort,
    melissa

  • Hallo Jule!
    Tut mir leid für dich!
    Wie kann es passieren, dass nur die Königin überlebt und alle anderen Arbeiterinnen sterben bzw. getötet werden?:confused:


    Bin zwar nicht die Jule:wink:, aber ich nehme die Beileidsbekundung trotzdem an. Nein, im Ernst, ich könnte echt heulen! Warum sie überlebt hat? Naja, ich denke, sie kämpft bzw. verteidigt sich ja nicht und wurde vielleicht deshalb übersehen? Oder seh ich das falsch?


    Oh Mann, wenn nur schon wieder Frühling wäre! In meinem Hirn ist's ebenso grau wie draußen das Wetter.


    beehead, Danke für die Zusatzinfo. Ich habe ja heuer das erste Mal Bienen und muss schon noch viel lernen, obwohl ich mich wirklich nach Kräften bemühe, alles richtig zu machen.


    LG,
    melissa

  • In meinem Hirn ist's ebenso grau wie draußen das Wetter.


    Hallo Melissa,
    da hilft nur eine schöne Tasse heiße Schokolade....:liebe002:


    Zitat

    obwohl ich mich wirklich nach Kräften bemühe, alles richtig zu machen..


    Ich glaube man kann nie alles richtig machen...


    Tröstende Grüße
    Regina


    P.S. Gehört der Tod nicht zum Leben?:u_idea_bulb02:

    Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht. Würde der Städter kennen, was er frisst, er würde umgehend Bauer werden.(Oliver Hassencamp)

  • Hallo Melissa


    kann dich gut verstehen, vergangenes Jahr ging es mir ähnlich. Zur Königin kann ich nur sagen, drück sie ab, da sie ja wie du schreibst, nicht überzeugt hat. Sonst würde ich sagen, setze sie einfach dem schwächsten Volk zu, einfach ins Flugloch laufen lassen, das kann man aber nur jetzt machen. Die Bienen entscheiden dann im Frühjahr welche die Stockmutter wird.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Hallo Mel,


    und dann lasse tatsächlich mal deine Varroa-Behandlung diesen Jahres vor deinem geistigen Auge Revue passieren.
    Ich teile nämlich sehr stark Reiners Auffassung.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Hallo,


    nein, Varroa war es nicht. Ich habe erst letzte Woche eine Zählung gemacht: 4 Stück innerhalb von 4 Tagen, bei diesem Volk, bei den anderen noch weniger. Ich habe die Carnica gesehen, die sie auf dem Gewissen haben (das soll jetzt keine Schmähung der Carnica sein, hätte auch jede andere Rasse sein können, aber hier gibt es im Umkreis von ca. 4 km nur mich und ich habe nur Buckfast und Dunkle, deshalb konnte ich den Unterschied gut erkennen. Leider bin ich wohl ein, zwei Tage zu spät gekommen.
    Vielleicht versuche ich wirklich, die Königin in einen anderen Stock laufen zu lassen? Aber dann weiß ich jetzt schon, wessen Tage im Frühjahr gezählt sind.


    LG,
    melissa

  • Hallo Melissa,


    ich erlaube mir, anderer Meinung zu sein.
    Aber ich möchte hier keine Diskussion mehr lostreten.
    Eines Tages wirst Du uns zustimmen.
    Warum hat dein total beraubtes Volk, das sich "bis zur letzten Biene" verteidigte, eigentlich noch immer volle Futterwaben?

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Ich weiß jetzt nicht, was Du damit sagen willst. 4 Milben sind für mich kein Grund zur Besorgnis, und ja, mag sein, da sind wir evtl. unterschiedlicher Ansicht. Im September habe ich noch einen Kunstschwarm bekommen, der eben Anfang September mit Milchsäure gegen Varroa behandelt wurde. Dieses Volk hatte 2 Milben in 4 Tagen.


    Es war wohl nicht sehr schwer, das Volk umzubringen. Es war ein recht kleiner Ableger vom Mai, das sich, wie ich schon sagte, nur zögerlich entwickelte. Insgesamt hatte das Volk um die 10 Waben, davon sind noch ca. 5 ziemlich voll.


    Wie gesagt, die Varroa ist, so wie ich die Lage lesen konnte, nicht Schuld an der Sache. Diskutieren will ich auch nicht. Es gibt eben unterschiedliche Weisen zu imkern, und keine ist die allein selig machende. Da werdet Ihr mir sicher Recht geben.


    Dennoch Danke für Deine Einschätzung, Michael.


    LG,
    melissa

  • Ich weiß jetzt nicht, was Du damit sagen willst. 4 Milben sind für mich kein Grund zur Besorgnis, und ja, mag sein, da sind wir evtl. unterschiedlicher Ansicht. Im September habe ich noch einen Kunstschwarm bekommen, der eben Anfang September mit Milchsäure gegen Varroa behandelt wurde. Dieses Volk hatte 2 Milben in 4 Tagen.

    Also hat er nur die Hälfte oder anders herum das zusammengebrochene Volk doppelt soviele Milben. Der Ableger brachte wohl schon eine gute Ladung mit.


    Zitat

    Es war wohl nicht sehr schwer, das Volk umzubringen. Es war ein recht kleiner Ableger vom Mai, das sich, wie ich schon sagte, nur zögerlich entwickelte. Insgesamt hatte das Volk um die 10 Waben, davon sind noch ca. 5 ziemlich voll.

    Besetzte das Volk nun zuletzt 5 oder 10 Waben oder waren noch 5 mit Futter voll


    Zitat

    Wie gesagt, die Varroa ist, so wie ich die Lage lesen konnte, nicht Schuld an der Sache. Diskutieren will ich auch nicht.

    OK, dann waren es halt begleitende Sekundärinfektionen

    Zitat

    Es gibt eben unterschiedliche Weisen zu imkern, und keine ist die allein selig machende. Da werdet Ihr mir sicher Recht geben.

    Ja, aber wische zumindest bitte die Einlassungen der alten Hasen nicht einfach vom Tisch.


    LG
    Reiner

    42

    ganz sicher

    nur nicht beim bee-space