• Hallo,


    hier in Südmarokko geht aufgrund der Trockenheit ein sehr schlechtes Bienenjahr zu Ende:
    Im Frühling gab es von 60 Völkern keinen einzigen Jungschwarm. Im Sommer kein eines Kilo Honig und jetzt im Herbst werden die geschwächten Völker gleich reihenweise von Wespen ausgenommen.
    Nun zu meiner Frage:
    Im letzten Jahr waren die Völker, bis auf zwei oder drei, alle stark. Beim Einfüttern mit Zuckerwasser ist keine einzige Biene ertrunken, bis auf die schwachen Völker. Dort sind zahlreiche Bienen in den Sud gefallen und kamen, trotz Hölzchen darin, nicht mehr raus und ertranken.
    In diesem Jahr, wo fast alle Völker schwach sind ertrinken die Bienen massenhaft im Zuckersud. Aussnahme: Die wenigen starken Völker: Da ertrinkt keine einzige.


    Woran liegt das?

  • ...keine einzige Biene ertrunken, bis auf die schwachen Völker. Dort sind zahlreiche Bienen in den Sud gefallen und kamen, trotz Hölzchen darin, nicht mehr raus und ertranken.
    In diesem Jahr, wo fast alle Völker schwach sind ertrinken die Bienen massenhaft im Zuckersud. Aussnahme: Die wenigen starken Völker: Da ertrinkt keine einzige.


    Hallo Thomas,


    ich denke, Deine Beschreibung nennt die Ursache: Hunger!
    Alles drängt zum Futter und treibt die Vorderen in`s Wasser...

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Hallo


    ich hätte auch keine andere Erklärung finden können. Vielleicht kannst du eine andere Möglichkeit der Fütterung finden. Da gibt es Futtereimer da ist im Deckel ein Sieb, den Eimer stellt man dann mit dem Deckel nach unten auf die Zarge da kann das nicht passieren. Auf alle Fälle muß noch mehr Schwimmmaterial auf das Futter, vielleich kleine Schilfmatten oder dünnes Styropur oder Sperrrholz mit kleinen Löchern. Viel Glück.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Hallo Thomas,
    hast du mal was von einer Futterzarge oder dem Adamfütterer gehört?
    Gibs bei ne Suchmaschine ein, dann siehst du es. Das beseitigt deine Probleme ein für allemal.


    beehead

    give bee`s a chance- all together now- give bee`s a chance

  • Hallo Thomas,
    bei mir ist das so: Bei mir ist auch noch keine Biene ertrunken:Biene:, auch in den schwächeren Völkern. Meiner Meinung nach können die das bei mir auch gar nicht.:) Ich verwende Futtertaschen, die ich einhängen kann, wie Rähmchen. Sie nehmen den Platz von zwei Rähmchen ein. Nach dem Befüllen der Futtertaschen lege ich kleine Zweige und Stöckchen als Schwimmer hinein, und zwar so viele, dass nur noch an den "Spalten" zwischen den Zweigen (da sie ja nicht immer ganz gerade sind) die Bienen sich Futter holen.:daumen: Durch diese Spalte passt kaum eine Biene durch, sodass ich meine, dass keine einzige Biene ins Futter fallen kann!:daumen:


    Falls jemand wichtige Hinweise hat bzw. etwas zu bemängeln hätte, würde ich mich über einen "Bescheid" (mir fällt gerade kein anderes Wort ein) sehr freuen.:):daumen::u_idea_bulb02:


    Freundliche Grüße
    Imkerei Fläming