Welche Pflanzen jetzt noch setzen?

  • Hallo,


    da ich im nächsten Jahr mit imkern anfangen möchte, hätte ich gerne ein paar Tips, welche Pflanzen, Knollen, Stauden, Zwiebeln ich jetzt noch in die Erde bringen kann um den Bienen nächstes Jahr ein umfangreiches Angebot zu bieten.


    Ich habe einen Garten hinterm Haus (ca. 400qm), meist Wiese (bis jetzt noch eher Rasen), ein paar Beete, Blumenrabatte, Kirsche, Apfel, Birne und Pflaume. Ein Bienebaum ist schon geplant!


    Danke schonmal für eure Hilfe.


    Interessierter

  • Sicher noch Krokusse, Schneeglöckchen, Zierlauch, Winterlinge, (Herbst-)Himbeeren. Wobei die Frühblüher zum Teil schon blühen, bevor man üblicherweise Bienen kaufen kann. Doch brauchen gerade diese Pflanzen sowieso Zeit, sich an einem Standort zu etablieren und kommen - wenn es ihnen gefällt - jedes Jahr üppiger oder verschwinden wieder. Zu spät ist es für die Zweijährigen. Vielleicht kannst Du einen Teil des Rasens umgraben? Da wächst dann schneller eine Blumenwiese wenn man frisch einsät als wenn man einfach den Rasen nicht mehr mäht.

  • Hallo


    wenn du viel Platz hast, kannst du auch , ein paar Weiden pflanzen, wie man so sagt, das erste Biennenbrot. es sei denn du hast ein solches Angebot in der Nähe. Sonst könnte ich auch noch Märzenbecher und die im Frühjahr blühende Heide empfehlen.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Hallo Interessierter,
    das Überwinterungsrisiko für Stauden und Gehölze überlass erstmal den Gärtnereien und pflanz diese im Frühjahr.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Hallo Interessierter,
    das Überwinterungsrisiko für Stauden und Gehölze überlass erstmal den Gärtnereien und pflanz diese im Frühjahr.
    Viele Grüße
    Lothar


    Hallo Interessierter .
    Du kannst jetzt, solange der Boden nicht gefroren ist ,alles pflanzen was Du willst !
    Es besteht kaum ein Überwinterungsrisiko . Es gibt Anwachsgarantie !
    Die Pflanzen wurzeln noch gut an und haben im Frühjahr einen besseren Start.


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Hallo Interessierter,
    jetzt ist beste Pflanzzeit! Eine Herbstpflanzung ist besser als eine Frühjahrspflanzung, weil wir in den letzten Jahren immer einen schnellen Start in einen trockenen und teilweise schon heißen Frühling hatten (nachdem der Frost nachließ). Frisch gepflanzte Gehölze und auch Stauden leiden darunter, weil die teils beschnittenen Wurzeln nicht genug Wasser für den Austrieb nachliefern können. :p_flower01:
    Bei einer Herbstpflanzung hat außerdem der Boden genug Zeit, sich noch durch Regenfälle usw. eng an die Wurzeln zu schwemmen, was sich im Frühjahr dann auch positiv auf den Austrieb auswirkt.
    Eine "Anwuchsgarantie" erhältst Du nur, wenn die Pflenzen durch einen Gärtner gepflanzt werden und dieser auch eine "Anwuchspflege" durchführen darf (gegen Geld, versteht sich). Wenn Dir eine Baumschule oder Staudengärtnerei eine Anwuchsgarantie gewährt obwohl Du selber pflanzen und pflegen willst, dann machen die das vielleicht aus Kulanz und als Service, verpflichtet wären sie dazu aber nicht.
    Gruß von Henrike,
    die sich freut, dass sie hier mal was WEISS... :lol:

    Das Ganze ist mehr als das Summen seiner Teile.

  • Welche Pflanzen würdet ihr denn bei einem Bienenhaus auf einer Waldlichtung pflanzen?
    Zwei Apfelbäume und zwei Mirabellenbäume hab ich dieses Jahr schon gepflanzt. Eine große Weide steht schon dort.
    Ich hätte jetzt noch gerne ein paar kleinere Sachen eingepflanzt. Meint ihr Krokusse wären was? Um die Äpfelbäume rum z.B. . Oder haben die in der Natur draußen keine Chance?


    Liebe Grüße

  • Ich konnte letztes Jahr im Frühling "günstig" (umsonst) bei einem Sonderpostenladen einige Beutel mit Zwiebeln abstauben. Da standen mehrere Kartons mit Tulpe, Krokus, Zierlauch... Zwiebeln zum Mitnehmen rum. Waren zwar teilweise welche dabei, die schon kaputt waren, aber einem geschenkten Gaul...


    Habe die dann gleich im Garten verbuddelt und letzte Woche gesehen, dass einiges jetzt wieder Spitzen zeigt. Mal sehen, wie es im Frühling aussieht.


    Aktuell gab s bei unserem Praktikabel - Baumarkt um die Ecke schon reduzierte Zwiebelpackungen vor den Kassen. Einfach mal die Augen nach Schnäppchen aufhalten ;)

  • Zitat

    am Wochenende wird gepflanzt.


    ach ja, das dachte ich auch!


    Erst der Samstag kaputt wegen Arbeit aber spielt ja eh keine Rolle, guckt mal den Wetterbericht :evil:


    Bis dahin, selbst wenn`s dann trocken wäre, hat es so viel geregnet: im dem Schlammboden werd ich auch keine 500 Krokusse setzen. Erdschicht abnehmen, setzen, drüberkrümeln - nicht matschen - so war das geplant....


    Menno, ich hab erst warten müssen auf die Lieferung mit alten Obstsorten, Buschbäume, das gibt eine Obstbaumhecke, darunter sollen die Krokusse verteilt werden.


    Hoffentlich wird`s noch mal trockener, bevor der Frost einsetzt....:roll:


    wünscht sich



    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper