der süße Brei... oder wie und wann vereinigen?

  • Hallo Imkers,
     
    ich bin bis jetzt "expandiert" :wink: und habe die für mich ideale Anzahl an Völkern erreicht.
     
    Das es mehrere Möglichkeiten und Zeitpunkte für die Vereinigung gibt ist mir theoretisch bekannt, bin mir aber nicht schlüssig wie ich es am besten machen soll. Ich möchte keine Bienen verkaufen, aber auch keine riesige Materialschlacht mehr. Meine Haupttracht ist der Raps.
     
    Wie macht ihr das? Wann vereinigt ihr wen mit wem?
     
    Besser im Frühjar? was mach ich dann mit den überzähligen Königinnen? die könnte ich ja für die Ableger gut gebrauchen:confused: Oder doch im Herbst? Altvolk mit Altvolk? Altvolk mit Ableger????
     
    Habt ihr Tipps?

  • Hallo


    die wirklich schwachen werden im Herbst verwertet
    starke überwintern
    man weiß ja nie wie der Winter wird.


    Man könnte dann zur Frühtracht vereinigen ergibt jede Menge Flugbienen
    nur der Schwarmtrieb muss dann mehr beobachtet werden.


    Gruß Uwe

  • Kann meinen Vorrednern nur zustimmen und wenn vereinigen dann im Frühjahr und die schwachen auf die starken Völker, wenn du dann noch welche hast. Die nichtbewährten Königinnen werden abgedrückt bzw kommen als Reserve in kleine Ableger.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Meine Strategie ist folgende: Nach der letzten Schleuderung (Mitte/Ende Juli) werden die Völker "aufgeräumt". D.h. Weisel und Wabensitz kontrolliert. Und ich löse schwache Völker nicht unbedingt auf. Wenn sie eine junge Königin haben, dann nicht. Mein Ziel ist es, mit maximaler Völkerzahl in den Winter zu gehen. Nach dem Winter werden entweder überzählige Völker verkauft oder schwache mit stärkeren vereinigt. Vor allem bei der Nutzung von Frühtracht wie Raps ist das Vereinigen im Frühjahr von Vorteil.

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal sogar gefährlich"

  • Hallu Lulu,


    wenn Du deine idale Völkerzahl erreicht hast denke daran das sie im nächsten Jahr nicht mehr ideal sein könnte.
    Möchte nicht vorher gesagtes wiederholen,doch alles ist auch eine Kostenfrage.
    Rate ebenfalls zur Vereinigung im Frühjahr.


    Gruß hannes

  • @ all


    Vielen Dank für Eure Tipps!!!


    Wenn Vereinigung im Frühjahr, besteht die Möglichkeit quasi frühe Fluflinge zu machen, und die Nachbarvölker etwas zu verstellen, um ordentlich Flugbienen für die Rapstracht zu haben? Das mit dem übereinanderstellen ist bei 1 1/2 Brutraum wahrscheinlich nicht möglich. (sorry, das hatte ich nichr erwähnt):oops:

  • Mein Ziel ist es, mit maximaler Völkerzahl in den Winter zu gehen. Nach dem Winter werden entweder überzählige Völker verkauft oder schwache mit stärkeren vereinigt. Vor allem bei der Nutzung von Frühtracht wie Raps ist das Vereinigen im Frühjahr von Vorteil.


    Dem kann ich nichts abgewinnen. Wenn man bedenkt wieviele Bienen ein Volk nachweislich braucht um problemlos den Winter zu überstehen ist eine Herbstvereinigung sinnvoller.
    Rapshonig ernte ich dadurch nicht weniger.
    Wie immer, 2 Imker und mindestens 3 Meinungen.:confused:

    Gruß Bruno *Was wir wissen,ist ein Tropfen;was wir nicht wissen,ein Ozean.* (Newton)

  • Dem kann ich nichts abgewinnen. Wenn man bedenkt wieviele Bienen ein Volk nachweislich braucht um problemlos den Winter zu überstehen ist eine Herbstvereinigung sinnvoller.
    Rapshonig ernte ich dadurch nicht weniger.
    Wie immer, 2 Imker und mindestens 3 Meinungen.:confused:


    Hallo Bruno , Kann ich nur zustimmen !
    Völker die im Herbst vereinigt werden sind einfach harmonischer und schwärmen nicht so leicht !


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.