Radialschleuder und Schnelligkeit?

  • Hallo Imkerfreunde,
    möchte mir im Frühjahr für meine Flachzargenrähmchen (Dadant) eine Radialschleuder anschaffen. Jetzt habe ich aber gehört, dass die recht lange brauchen soll, bis ein Schleuderdurchgang absolviert ist. Habt ihr da Erfahrungswerte?:confused:
    Vielen Dank
    Grüße Imkertom

  • Jetzt habe ich aber gehört, dass die recht lange brauchen soll, bis ein Schleuderdurchgang absolviert ist. Habt ihr da Erfahrungswerte?:confused:


    Bei stockwarmen Waben und flüssigem Honig war bei mir noch nie die Schleuder der Flaschenhals, sondern das (von Hand) Entdeckeln. Melezitose oder schon leicht kristlisierender Raps wird halt schwierig. Je schneller man laufen lassen will, desto stärker macht sich die Unwucht bemerkbar. Wenn man dann weiter schleudern möchte muss man zuerst Waben umplatzieren, das nimmt Zeit. Ich habe nur eine 16 teilige Radial grössere Druchmesser sind besser.

  • Hallo


    Habe ein 60er Kessel 14 Waben und komme zur Zeit klar damit die läuft aber automatisch.
    Wenn es Engpässe geben wird, kaufe ich mir noch eine 14er oder sowas.

    (Wenn die Macht der Liebe die Liebe zur Macht übersteigt, erst dann wird die Welt wissen, was Frieden heißt) Jimi Hendrix

  • Hallo Imkertom
    Es kommt drauf an wieviele Helfer du hast. Wenn Du allein arbeitest, hast Du doch Zeit für die nächste Serie, denn die Entdeckelung von 16 Waben dauert doch auch. Du brauchst auf alle Fälle noch eine Ablagefläche für den nächsten Durchgang. Es sei denn Du arbeitest mit dem elekrischen Entdeckelungsmesser, da ist der zähe Waldhonig noch nicht raus. Da läuft dei Schleuder schon mal 15 min. und das Entdeckeln von 16 voll verdeckelten Waben in 1/4 Sth ist durchaus realistich
    ( von Hand mit Gabel)
    Gruß Peter

  • Hallo, Zustimmung zu Peters Aussagen. Die Schleuder läuft auch bei meiner 15-Waben-Radialschleuder ca. eine viertel Stunde (wobei nach 10 Minuten der Großteil fertig wäre). Eine vernünftige Möglichkeit zum Abstellen der zwischenzeitlich entdeckelten Waben ist erforderlich. Aber ich finde diesen Arbeitsrhytmus gut.


    rst

  • Für Flachzargen ist das doch kein Thema, so eine Radialschleuder ist dafür quasi gemacht. Wenn Du sicher keine anderen Maße brauchst oder schwergängige Honige wie Heide hast, dann immer ran damit...aber je größer der Kessel desto besser....komischerweise werden die oft nur so klein angeboten, 60er Maß statt 80er...


    Melanie

  • ....komischerweise werden die oft nur so klein angeboten, 60er Maß statt 80er...


    Melanie


    Alles eine Frage des Preises. Wenn der 80er Kessel mindestens ein Drittel teurer ist, wie die eh schon preisintensiven kleinen Schleudern, dann bin ich mit weniger auch zufrieden.


    Für größere Wabenmaße gibt es Einhängegitter, die 3 bzw 4 Großwaben im Tangentialbetrieb zulassen.


    rst