1,5 DNM Beuten - woher?

  • wo ich heut gerade so schön "am fragen" bin:
     
    Ich würde gern im nächsten Jahr mit 1,5 DNM Bruträumen weiter machen. Habe derzeit 10er DNM Holzbeuten. Es sollen auch wieder Holzbeuten sein!
     
    Bei den mir bekannten Händlern im Internet sind die 1,5er irgendwie kaum mal im Angebot. Gibt's da von Euch Tipps, wo man gute Beuten im 1,5er Maß bekommt?
     
    Habt Ihr vielleicht auch Tipps zur angepassten Betriebsweise für die großen Beuten?
     
    Mein Pate (im Übrigen ein Top-Pate, der sich sehr viel Zeit nimmt und mir zur Seite steht, als wären's seine eigenen Bienen :daumen:) imkert seit >40 Jahren auf Segebergern und Rendsburgern. Den kann ich da leider nicht fragen.
     
    Grüße aus dem Bergischen Land,
    Ralf

  • Naja wenn du ohnehin dein System umstellst warum dann nicht gleich Dadant? Passen die HR-Rähmchen nicht in die Schleuder?
    Olli

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Warum nicht?


     
    Weil er seine Betriebsweise kennt ("normale" DNM), aber nicht die mit den größeren Rähmchen. Da werden auch z.B. schon mal zwischen HR und BR Rähmchen getauscht (Brut "nach oben" gehängt) usw., was bei unterschiedlichen Maßen ja nicht geht. Er sagt - was ich grundsätzlich für richtig halte - ich solle die ersten drei Jahre nach seiner Art imkern, danach meinen eigenen Weg finden.


    Das nächste Jahr ist das Dritte, da fang ich eben schon mal an, den Weg zu suchen ...


    Grüße aus dem Bergischen Land,
    Ralf

  • Naja wenn du ohnehin dein System umstellst warum dann nicht gleich Dadant? Passen die HR-Rähmchen nicht in die Schleuder?
    Olli


     
    Ich hab doch gerade erst in diesem Jahr meine DNM-Beuten gekauft (in 2009 hat der Pate seine zur Verfügung gestellt). Die wollte ich weiter verwenden (eben als HR-Zargen). Das mit den HR-Rähmchen sollte bei der vorhandenen Schleuder nicht das Problem sein. Nur die großen aus dem BR würden nicht passen, falls sie mal verhonigt sein sollten.


    Grüße aus dem Bergischen Land,
    Ralf


  • Bei den mir bekannten Händlern im Internet sind die 1,5er irgendwie kaum mal im Angebot. Gibt's da von Euch Tipps, wo man gute Beuten im 1,5er Maß bekommt?


    Jasniak hat zumindest welche im Angebot. Über die Qualität und Kompatibilität kann ich allerdings nichts sagen.

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal sogar gefährlich"

  • Hallo Ralf,


    also wo es die 1,5 DN in Holz gibt weiß ich nicht (wir imkern in Segebergern). Aber zur Betriebsweise kann ich wahrscheinlich helfen. Was willst Du denn genau wissen?


    In unserem Blog hab ich schon einiges beschrieben, z.B. hier:
    blog.imkereiobstwiese.de/spaetsommerpflege-bauerneuerung-varroabehandlung-und-einfuetterung
    über Bauerneuerung (eine beliebte Frage :wink: ). Ansonsten frag ruhig.


    Viele Grüße Brigitta

  • Hallo !


    Neben Jasniak haben Holtermann und der Bienenweber 1,5DNM im Angebot (die beiden letztgenannten auf Basis der Hohenheimer Einfachbeute).


    Gruß
    Knecht

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • Hallo,


    wenn Du einen großen Brutraum willst, dann nimm Dadant. Ich hab Zander 1,5 ist aber aus dem Kompromiss entstanden, das ich auch einen großen BR wollte, aber schon eine Menge Zander hatte.


    Imkere im nächsten Jahr noch nach Deiner alten Methode mit DNM und fege im Sommer nach der Ernte auf Mittelwände oder Anfangstreifen auf Dadant ab.


    Da hast Du totale Auerneuerung und Umstellung auf ein gängiges Maß, für das Du alle Ersatzteile ohne Probleme kriegst (Dadant) in einem.


    Such nach Totaler Bauerneuerung.

  • Hallo Ralf Wenn Du Dein bestehendes System auf 1,5DN umrüsten willst, brauchst Du natürlich dazu passende 1,5er Zargen. Für einen Test ob´s paßt - und soetwas empfehle ich - würde ich lediglich mal einen ca. 10-11cm hohen Holzrahmen machen, der genau unter eine Deiner DN-Zargen paßt und diese so zu einer 1,5er Zarge verlängert. Hier kannst Du mal 10 1,5-Rähmchen einhängen und so "probeimkern". Außer den 10 Rähmchen riskierst Du nichts. Hab ebenfalls 1,5DN in der Herold mit 12 Waben. Weiß nicht, ob ich 10 Waben 1,5DN als ausreichend empfinde. Hab in der Saison mind. 11 drin, dann Schied und der Platz zum Wabenrücken ist geschickt. Falls Du wirklich auf ein einräumiges Brutraumsystem umsteigen willst, empfehle ich - wie hier bereits geschrieben - auch Dadant. Sei es als modifiziert oder Blatt. Wobei in Deutschland modifiziert wohl gängiger ist. Kommt natürlich drauf an, wieviele Beuten Du bereits hast, die dann nicht mehr passen... ich hab den Umstieg verpaßt, als ich von 3 auf 10 Völker aufgerüstet hab. Jetzt ist der Zug abgefahren. Betriebsweise ist übrigens sehr ähnlich Dadant-Betriebsweise. Viele Grüße, Borschard

  • wo ich heut gerade so schön "am fragen" bin:
     
    Ich würde gern im nächsten Jahr mit 1,5 DNM Bruträumen weiter machen. Habe derzeit 10er DNM Holzbeuten. Es sollen auch wieder Holzbeuten sein!
     
    Bei den mir bekannten Händlern im Internet sind die 1,5er irgendwie kaum mal im Angebot. Gibt's da von Euch Tipps, wo man gute Beuten im 1,5er Maß bekommt?
    Ralf


    Hallo Ralf,
    wenn Du komplett neu kaufen willst würde ich von der Qualität immer Wagner empfehlen.
    Aber sicher wolltest Du die vorhandenen Zargen verwnden?
    Was sind das für Zargen mit 10 Rähmchen ?


    Grüße
    Thomas

  • Hallo Ralf


    da kann ich Thomas nur zustimmen, 1,5 Holzzargen von Wagner mit 10 Waben habe ich auch, die sind in Ordnung.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)