Bienenstich in den Fuß ( Oberseite). Frage zu Schwellung

  • Hallo Forum
    Ich habe heute bei meinen 5 Bienenbeuten ein Dach drübergebaut.
    Dazu habe ich das alte provisorische was einfach auf den Beuten lag
    runtergenommen.
    Da muss irgendwo eine Biene gelegen , gesessen haben.
    Die habe ich mir Prompt in die Sandale geworfen . Wo sie genau in
    die Mitte des Fußes gestochen hat. Obendrauf.
    Das ist mein erstes Imkerjahr und ich wurde schon mehrmals gestochen.
    Immer nur mit einer kleinen Schwellung.
    Gestochen wurde ich um ca.12:00Uhr . Um 15:00Uhr ist mir aufgefallen das
    die Oberseite und aussenseite von meinen Fuß ganz schön geschwollen
    ist. Ins Ohr und unter das Auge war Ok . Aber jetzt habe ich einen geschwollenen
    leicht schmerzenden Fuß? .
    Muss ich mir da irgendwie Gedanken machen einen Arzt aufzusuchen?
    Kreislauf usw. gehts gut , nur der Fuß ist Dick.
    Stachel habe ich leider nicht sehr schnell rausbekommen. Erstmal
    bücken, Schuh aus usw. Ist das einfach eine blöde Stelle ?
    oder muss ich mir über Infektion oder sowas Gedanken machen?
    Ist nicht sonderlich Rot nur Dick komme aber in die Schuhe noch rein,
    nur enger.
    Grüße , Philip

  • har har har :-)


    also, als ich das erste mal in den Knöchel gestochen wurde, da tat es sehr weh und die Schwellung ging innerhalb von 12 Stunden bis an das Knie und in den Oberschenkel hoch....ich habe damals das Bein in eine Wassertonne gehalten. Meine Mutter hätte mich (wenn sie es gesehen hätte) mit Sicherheit auf die nächste Intensivstation geschickt.
    Das Ganze hat 3 Tage gedauert und war recht unangenehm. Ausser der Schwellung und Druckschmerzen hatte ich aber gar nix......immer locker bleiben - heute bin ich immun - Stiche tun kurz weh, aber das war es dann aber auch schon.
    Ich kann mich gut in Deine Situation reinversetzen. Ich wurde später mal durch den Schleier in die NASE gestochen, leider bevor ich immun wurde. Wenn Du Dich an mein Bein erinnerst, kannste Dir ungefähr vorstellen, wie ich aussah.....und ich arbeite in einem Grossraumbüro mit über 100 Leuten....


    Glaub es oder glaub es nicht.....auch Du wirst vermutlich in einem Jahr immun sein und darüber lachen.....das wünsche ich Dir !!

    Meine Betriebsweise ist es keine Betriebsweise zu haben - jedes Jahr ist anders !

  • Hallo,
    habe letzte Tage auch einen abbekommen. Mein Mann hat die Mäusegitter entfehrnt und eines saß sehr fest. Da hat die Kiste gerappelt. Innerhalb von 3 Sek. waren eine Hand voll Bienen vor dem Flugloch erschienen. Es war schon dunkel und kühl. Da ich neugierig war, habe ich mich hinter der Beute gestellt. Die Hände hatte ich in meine Jacke. Doch eine hat meine Hand gefunden und Autsch zugestochen. Die Schwellung baut sich bei mir meistens in 24 Stunden richtig auf. Das schlimmste isst das Jucken. Letztes Jahr stach mir eine in meine Wade, ich hatte gerade keine Zeit so schnell den Stachel zu entfehrnen. Habe ständig mit den Fingern über meine Wade gekratzt. 3 Tage später hatte ich überall kleine Wasserblasen und eine ziemlich stramme Wade. Leichtes kühlen hilft oder sofort eine durchgeschnittenen Zwiebel lange daraufhalten. Dann wird die Schwellung auch nicht so stark. Also alles halb so wild.
    Paßt der Schuh noch?