Auf einmal sind sie weg......

  • Hallo,


    auch bei mir steht besagtes Volk (mittig) in einer Reihe mit anderen Völkern. Windgeschützt, z.Zt. morgens schattig, von ca. 11 - 15:30 in der Sonne.
    Reingesehen habe ich bisher nur von oben, ob noch eine Kö/Brut da ist, weiß ich nicht. Auffällig ist aber, daß trotz genügender Futterabnahme und bis vor einer Woche noch normalem Flugbetrieb (Phaceliafelder im Flugkreis) die Beute eigentlich nicht schwer genug ist.


    Gruß, Heike

    Mut bedeutet nicht, keine Angst zu haben, sondern es ist die Entscheidung, daß etwas anderes wichtiger ist als die Angst.
    (Ambrose Redmoon)



  • Gruss
    Markus

    "Willst du Gottes Wunder seh'n, musst Du zu den Bienen geh'n."

  • Hallo ich glaub es selbst noch nicht, wollte heute bei einem fremden Schwarm, den ich bei meinem Arbeitskollegen geholt habe, noch eine OS-verdampfung durchführen. aber leider die erste, weil die Entwicklung sehr gut war. Jetzt sage ich mir wie bescheuert kann man nur manchmal sein, einen fremden Schwarm ohne Behandlung in die Beute zu schlagen.
    Nun zum Geschehen: Ich schaue in die HBB und denke nanu keine Bienen, die waren doch vor 14 Tagen noch da.Mache die Beute auf und am Boden liegen einige weiße Bienenlarven und eine Menge Milben. Es war noch eine Handvoll Bienen und die Königin drin und auf mindestens 2 Waben Brut, die sie nicht mehr erwärmen können.


    Solche dummen Fehler dürfen einfach nicht passieren, könnte mir in den A.... beißen, aber es bleibt dabei: Auf einmal sind sie weg!


    Die Bienen werde ich morgen in der von mir, in einem anderen Beitrag beschriebenen Prozedur, dem danebenstehenden Ableger zusetzen. Die Königin setze ich in ein Volk, welches eine wahrscheinlich unbegattete Königin hat, ich lasse sie aus dem Zusatzkäfig ausfressen ohne die andere zu suchen, das Volk hat keine Brut.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Und wenn die Varroa nicht die Hauptursache für die Volksauflösung war, sondern eine andere Krankheit? Dann könnten die geretteten Bienen doch die anderen anstecken? Könnte es nicht sein, dass Varroa in der Beute rumliegt, weil jedes Volk sie erst einmal hat, aber sie nicht die primäre Ursache der Volksauflösung ist?

    -- God save the queen! --

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Beorn ()

  • Hallo Drobi,


    ich würde von einer Vereinigung dringend abraten, besonders bei Bienen, die nicht von meinem Stand stammen.


    Andererseits ist es wieder egal, wenn man ohnehin das ganze Jahr über Ableger vermehrt.


    Bei meiner Betriebsweise würde ich jedenfalls Abstand davon nehmen.

  • Hallo


    Ihr habt ja recht, wegen der paar Bienen lohnt der Aufwand nicht und eine mögliche Gefahr für das andere Volk besteht ja doch, hier wird der Schwefelfaden die Lösung. Der Schwarm war vom 17. Juli und augenscheinlich in Ordnung, also keine Milbe auf den Bienen gesehen. An Krankheit glaub ich nicht, denn 10 Waben super ausgebaut, Winterfutter perfekt eingetragen, als keine gesunden Jungbienen mehr schlüpften brach der Schwarm zusammen. Ein großes Volk hätte genug Altbienen gehabt um die Brutflächen auszuräumen und hatten dann viele Milben gehabt.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Die Arbeit ist getan, die Restbienen ruhen im Nirwana oder wo auch immer. Eins ist mir aufgefallen, nach der OS- Verdampfung haben die Bienen ihr Brutnest über Nacht gut gereinigt.
    Die Königin habe ich bei besagtem Volk zugesetzt, dabei ist mir der Teigverschluss rausgefallen und die Königin kam mit den ersten Bienen in Kontakt und wurde sofort betastet und beleckt und lief dann seelenruhig in eine Wabengasse.
    Da war der Schwarm wenigstens zu etwas gut, ich habe eine gute Königin.


    Was lehrt uns die Geschichte: Fremde Schwärme immer einer Sonderbehandlung unterziehen.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Drobi ,
    da hab ich eine ganz andere Meinung. Eine Königin die Geschwärmt hat, viele Milben im Volk hatte, ist bei mir nicht gut. Ich hab immer Königinnen in Miniplus in Reserve, wenn mal eine fehlen sollte ist das kein Problem.
    Das Gute daran ist, dass ich sie vorher auch prüfen kann.


    beehead

    give bee`s a chance- all together now- give bee`s a chance



  • Hallo
    Sorry für die spähte Rückmeldung.
    Also ich war heute da und hab ihn gefragt. In der verdeckelung der Brut waren wohl kleine Löcher zu sehen ansonsten nichts auffälliges. Die paar Bienen die noch drinn waren sahen kerngesund aus und eine Königinn war auch nicht mehr da .


    War heut auch bei meinen Bienen soweit alles in Ordnung nur bei einem späten Ableger war verstärkt Räuberei zu beobachten, Volk ist auf 2 Zargen, kann es sein das der Raum für das Volk zu gross ist und wenn ja kann ich es jetzt noch verkleinern ( hab ich wohl zu gut gemeint mit dem Platz.


    Gruss
    Markus

    "Willst du Gottes Wunder seh'n, musst Du zu den Bienen geh'n."

  • Hallo
    Bummel-Hummel


    Weil die Bienen sich in der unteren Zarge aufhalten und beim Öffnen der Beute sah ich 3 Wespen auf den Waben der oberen Zarge.
    Die Bienentraube hat einen Durchmesser von ca 25cm


    Gruss
    Markus

    "Willst du Gottes Wunder seh'n, musst Du zu den Bienen geh'n."

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von MarkR () aus folgendem Grund: Tippfehler