Drohnen im Oktober?

  • Apropos Beobachtungen.....


    mir fiel heute das Büchlein "Am Flugloch" ein....Herr Storch beschreibt auf S. 47 Völker, die im August bzw. "dem Winter entgegen" Drohnen dulden.


    Lt. seiner Beobachtungen weiselt entweder das Volk mit "größter Wahrscheinlichkeit" still um oder es ist weisellos.


    Stille Umweislungsvölker besitzen entweder schon Weiselzellen oder eine bereits geschlüpfte Jungkönigin.
    Zitat: "Um deren Begattung zu ermöglichen, hält es noch die Drohnen, derartige Völker verfügen meist über sehr reichliche Honig-Pollenvorräte. Königinnen, die aus stiller Umweiselung hervorgingen, sind in der Regel sehr wertvoll"


    .....bis jetzt dachte ich immer, Kö vermeiden es, von ihren "Brüdern" begattet zu werden.
    Da muss die Not ja ziemlich groß sein....oder ist das von den Damen so gewollt? "Sehr wertvolle" natürliche Kö gibt´s also nur im Herbst. :wink:


    Naja....ich beobachte, harre der Dingen die da kommen und nächstes Jahr bin ich schlauer.:wink:


    Herzliche Grüße
    Regina

    Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht. Würde der Städter kennen, was er frisst, er würde umgehend Bauer werden.(Oliver Hassencamp)

  • Hallo!


    Also ich habe keine Naturbauvölker, sondern "nur" Mittelwandvölker.


    Völker, die bei mir jetzt noch Drohnen haben, die haben alle umgeweiselt. Und das Nachweislich, weil da jetzt eine "Neue" herumstolziert.
    :u_idea_bulb02:
    In der Vergangenheit war "Drohnen über den Winter" eigentlich immer nur dann ein schlechtes Zeichen, wenn nur einzelne Völker noch Drohnen im Winter hatten. Diese Völker waren sehr häufig entweder weisellos oder drohnenbrütig im Frühjahr. Es wurden aber auch schon einmal in den meisten Völkern Drohnen mit eingewintert. Da war dann aber nicht ein Volk drohnenbrütig im Frühjahr...
    Eine Gesetzmäßigkeit kann ich da leider nicht unbedingt erkennen...


    In den anderen Völkern finde ich derzeit eigentlich keine Drohnen mehr um diese Jahreszeit - nur in den mir "auffälligen" Völkern. Weil in andere schaue ich gerade eigentlich nicht mehr rein. "Auffällig" ist entweder zu leicht oder zu schwer oder halt anderes Verhalten wie "heulen", oder besonders stichig.

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)

  • ..."Sehr wertvolle" natürliche Kö gibt´s also nur im Herbst. :wink:...


    aus des Imkers Augen ja, denn die wollen mit hoher Wahrscheinlichkeit im kommenden Frühling nicht schwärmen. So hat der Bienenvater ohne Anstrengung und Eingriff eine junge Kö im Kasten.


    Ob sie aus Bien-Sicht wertvoller als Königinnen aus Schwarmzellen sind, wage ich zu bezweifeln.


    Im Herbst kanns nämlich wettertechnisch schnell mal nix mehr mit der Begattung werden - das Risiko ist also für den Bien im Herbst tendenziell höher als im Frühling.


    Interessant wäre die Fragestellung, warum ein Volk überhaupt still umweiselt. Ist es nur aufgrund einer alten Kö? Oder hat es nur mit der mangelnden Qualität zu tun? Hatte die Regentin einen Unfall mit dem Imker? (bei der Durchsicht)


    Da es ja hier um Drohnen geht, vermute ich eher ersteres, denn s ein Unfall lässt sich wohl kaum vorhersehen ;-)))


    Es ist spannend, nicht alles zu wissen und der Fantasie freien Lauf lassen zu können und zu knobeln. In soweit ist Bienenhaltung auch wieder gesundheitsfördernd - weil man zum Hirnjogging getrieben wird ;-))


    schön Tag euch zusammen!


  • Da muss ich mich ja auf einiges gefasst machen. Bei mir haben alle Völker Drohnen. Zumindest bei der Schlussdurchsicht vor 14 Tagen. Es sind alles Naturbauvölker.
    Gruß Ralph

  • Kannst Du das mal übersetzen? Jetzt ganz im Ernst: WER soll jetzt den Sinn des Biens nicht begriffen haben? Der, der`s behauptet oder der, der sich angesprochen fühlt? Ich hab da Schwierigkeiten mit der Formulierung.


    Mein Naturbauvolk hat noch Drohnen, die Mittelwändler nicht - das ist aber janz bestimmt nicht repräsentativ.:wink:


    Beitrag 21 reicht nicht?
    Im Leben kommt es erstens oft anders,zweitens als man denkt!
    Bienen bleiben ein Wunder der Natur,mit all ihren Launen und Unvorhersehbarkeiten.

    Gruß Bruno *Was wir wissen,ist ein Tropfen;was wir nicht wissen,ein Ozean.* (Newton)

  • Hallo Regina,
    was soll ich machen? Volk hat Brut, Stifte und Drohnen. Ich möchte umweiseln. Fange ich die alte Königin raus, könnte es noch mal eine geben. Die killt die neue und legt trotzdem nicht. Habe ich letztes Jahr erlebt und bin jetzt immer noch nicht schlauer. Ich will es jetzt wissen und nicht nächstes Jahr noch einmal nicht schlauer sein.
    Gruß
    Herbert

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Bei mir ist inzwischen (fast ) alles Naturbau, und die Drohnen wurden schon früh im Juli rausgeworfen.
    Kann das eigentlich auch was mit dem Einfüttern zu tun haben, also


    viel Futter= Tracht = da geht noch was, das Jahr ist noch nicht vorbei...?


    Ist nur so ein Gedanke,
    Gruß, Henrike

    Das Ganze ist mehr als das Summen seiner Teile.

  • Die


    Drohnen müssen ja nicht die eigenen sein!


    Fremddrohnen.....oder vielleicht lässt ein Volk zugeflogene "Fremdbienen" stiften, damit es


    genetische Auffrischung gibt. Und....wer will mit Sicherheit sagen, dass da im Winter nix in der


    Traube abgeht.....erzeugt auch Wärme :cool:


    Who knows?


    doc

    Schere das Schaf und töte den Bären. Nie umgekehrt!
    Mongolische Weisheit.


  • Geht ja lustig auch!:liebe002:
    Wenn ein Volk Drohnen duldet ist deren Herkunft sicher egal.


    without knowledge

    Gruß Bruno *Was wir wissen,ist ein Tropfen;was wir nicht wissen,ein Ozean.* (Newton)

  • Und....wer will mit Sicherheit sagen, dass da im Winter nix in der


    Traube abgeht.....erzeugt auch Wärme :cool:


    Ach Herr Doktor,
    das ist ja nu wieder mal typisch männliches ....ähh.... ich meine menschliches Denken.:cool:



    Aber jetzt mal ernsthaft.


    Ich denke, Henrike liegt nicht falsch.


    ....ich konnt´s heute nicht lassen und habe meine Neugier befriedigt.
    Ich habe mir 5 Kandidaten näher angeschaut.....
    Fazit: die Völker sind noch sehr stark , große Brutflächen über 3-5 Waben, keine verdeckelte Drohnenbrut, gezeichnete Kö vorhanden, keine Weiselzellen.


    Mein Eindruck ist, dass die Bienen den Winter noch nicht spüren....ich glaube aber, dass, wenn die nächtlichen Temperaturen in den nächsten Tagen weiter gen Eiszeit rutschen, die Drohnen alsbald rausgeworfen werden.


    Vielleicht liegt es auch nur daran, dass ich dieses Jahr sehr langsam eingefüttert habe....:wink:


    Schau mer mal.


    Sonnige Grüße
    Regina

    Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht. Würde der Städter kennen, was er frisst, er würde umgehend Bauer werden.(Oliver Hassencamp)

  • Seit es seit letztem Wochenende bei mir deutlich freundlicher/wärmer geworden ist, konnte ich bei einem meiner Völker ebenfalls noch starken Drohnenflugverkehr feststellen, ständig flogen Drohnen ein- und aus.


    Allerdings ist seit gestern bei diesem Volk verstärkt das Rauswerfen von Drohnen beobachten. Sieht sehr interessant aus, immer eine Arbeiterin zerrt einen Drohn an einem Flügel oder (gemeiner) an einem Fühler hinaus, solange, bis er abfliegt. Ein Abstechen der Drohnen konnte ich allerdings zu keinem Zeitpunkt bemerken (kommt das noch?), auch sah ich nur ganz selten, dass mehr als eine Arbeiterin einen Drohn hinauszerrte.

  • Hallo,


    wenn ein Volk jetzt noch Drohnen duldet wird das seine Gründe haben, machen kann man meiner Meinung nach eh nix!
    Habe selbst schon derlei Beobachtungen gemacht und im Frühjahr war das Volk dann Drohnenbrütig.
    Was guckt ihr auch dauernd :wink: So manches Volk wurde schon "totgekuckt"


    Grüße Alfons

  • Ähm,


    der Rückschluß von "jetzt noch Drohnenflug" auf "im Frühjahr dann drohnenbrütig" ist mir zu platt und nicht einleuchtend.


    Und dauernd gucken bezog sich in den letzten Beiträgen auf das Fluglochbeobachten, davon ist noch keins totgeguckt worden. :-D

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Hallo zusammen,


    Ich habe bei einem Volk(von 2) immer noch Drohnen,oder besser gesagt schon wieder. Die hatten alle Drohnen vertrieben, vor kurzem habe ich bei der Durchsicht mehrere Drohnen gesehen. Die Königen ist 3 Monate jung,Legeleistung ist auch sehr gut. Ich bin einfach ratlos.