Bienenkiste Meinung??

  • Ich lehne dieses Konzept total ab, es ist eine unter dem Deckmäntelchen der natürlichen Imkerei daher kommende Initiative, die weismachen will, daß jeder von jetzt auf gleich zum Imker berufen ist und imkern kann.


    Angelehnt ist diese Kiste an die sog. Top Bar Hives in Afrika, die dort aus der puren Not heraus entstanden sind, da es in vielen afrikanischen Ländern keine Infrastruktur gibt wie wir sie kennen, mit technisch gut ausgerüsteten Schreinereien. Das ist eine Voraussetzung, um genormte Bienenkästen herstellen zu können.


    Es ist nur wieder eine völlig überflüssige "Erfindung" mehr, die keiner braucht. Man muß das Rad nicht neu erfinden, es gibt mehr als genug gut funktionierende Kastensysteme und Imkereikonzepte. Schaut man sich noch dazu den Preis an von 230.- EURO, kann ich wirklich nur noch den Kopf schütteln. Dafür gibt es zwei Dadantbeuten samt Zubehör und Standmaterial. Einzelpreis um die 90.- zzgl. Rähmchen und Mittelwände.


    Meinen Anfängern und allen Anfragenden empfehle ich, von der Bienenkiste um Himmels willen die Finger zu lassen.


    Gruß, Klaus

  • Hi, ganz einfach, in der Reihenfolge ansehen: Dadant, Zander, DNM, alles andere ist "Schnee von gestern"
    ... und danach das Beutenthema beleuchten: 10er / 12er Dadant, Magazinimker-AG Beute (die gibt's auch als 10er Dadant), Liebig-Beute,


    Frank
    PS.: Klaus, meine volle Unterstützung! 100%ig hast Du Recht!

    Hätten wir was getan, als noch Zeit war, bräuchten wir uns nicht vorzustellen, wie es wäre, wenn wir was getan hätten, als noch Zeit war.

  • Es ist nur wieder eine völlig überflüssige "Erfindung" mehr, die keiner braucht. Man muß das Rad nicht neu erfinden, es gibt mehr als genug gut funktionierende Kastensysteme und Imkereikonzepte. Schaut man sich noch dazu den Preis an von 230.- EURO, kann ich wirklich nur noch den Kopf schütteln. Dafür gibt es zwei Dadantbeuten samt Zubehör und Standmaterial. Einzelpreis um die 90.- zzgl. Rähmchen und Mittelwände.


    Meinen Anfängern und allen Anfragenden empfehle ich, von der Bienenkiste um Himmels willen die Finger zu lassen.


    Gruß, Klaus


    Hallo,
    da muß ich Klaus zustimmen. Der Vorteil einer Bienenkiste erschließt sich mir nicht. Wer Geld sparen will kann sich auch Zargen einfach selbst bauen in die sowohl Rähmchen eingehängt werden können oder wenn er es im Augenblick so will auch Holzleisten mit Wachsstreifen. Auch ergibt sich hierbei die Möglichkeit beides zu vergleichen, also die Variante mit Rähmchen oder Holzleisten. Auch kann für den Brutraum eine hoher ungeteilter Brutraum genommen werden. 230 Euro für so eine Kiste würde ich nicht ausgeben auch nicht für 10 davon.
    Wieviel Arbeit man sich mit den Bienen macht entscheidet doch jeder selbst. Warum sollte die Bienenkiste weniger Arbeit machen? Arbeit ist immer von der Betriebsweise abhängig!
    Grüße
    Thomas

  • Zitat

    Alltagsrassismus ist ein Begriff der Rassismusforschung, der die soziale Praxis und die Denkschemata einer größeren sozialen Gruppe dann als rassistisch bewertet, wenn diese ein „Wir“ konstruiert und von dieser Position aus Feststellung von Andersartigkeit, von negativer oder positiver Wertung und Abweichung von „unserer“ Normalität gegenüber den „Anderen“ machtvoll äußert oder praktiziert, mit der Folge, dass die so Kategorisierten ausgeschlossen werden.
    ...
    Diese Akte sind nicht unbedingt ein Zeichen von rechtsextremer Gesinnung, sondern können auch ein Ausdruck verinnerlichter Vorurteile sein. Teilweise werden diese auch als „Stammtischparolen“ bezeichnet.


    aus: http://de.wikipedia.org/wiki/Alltagsrassismus

  • was soll diese Antwort? Eine Meinung darf man doch wohl noch äußern ohne das Thema Rassismus auf den Tisch zu bringen?


    Ich bin auch gegen solche "Kisten" und gebe Klaus in vollem Umfang Recht. Diese Möglichkeit suggeriert eine Bienenhaltung für Jeden. So wie man eben mal zu Weihnachten gerne einen Hund oder einen Hamster verschenkt, so kann man jetzt ganz einfach in der Bienenkiste mal eben so Bienen halten....
    Gut gedacht, aber fragt mal in den Tierheimen nach was da dann so nach Weihnachten los ist... und ich möchte nicht wissen wo viele der Tiere sonst noch "landen".
    Bei Bienen ist das ja kein Problem die kümmern sich ja selbst :wink::confused:


    Beste Grüße
    Hartmut

  • Ja Bernhard dann sammeln wir doch für die rassistisch diskriminierten Bienenbeuten. Alltagsrassismus bezieht sich auf Menschen und deren Ethnien - nicht auf Bienenbeuten und Betriebsweisen. Wenn man ganz viele Augen zudrückt kann man noch von Rassismus in Bezug auf Bienenrassen sprechen.
    Na wie dem auch sein - ich finde die Rassismuskeule ziemlich lustig :)
    Olli


    PS: Ich verstehe aber den Grundtenor deiner Aussage in Bezug auf eingeengte Denkschemata - bin allerdings mittlerweile anderer Meinung

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Hallo,
    aus der Politik ist es schon bekannt, dass wenn es keine Gegenargumente gibt, versucht wird die anderen als Rassisten abzustempeln.:wink:


    Wer meint das er so eine Kiste braucht und es Ihm damit besser geht soll es doch von mir aus tun. :lol:


    Grüße
    Thomas

  • Wie heißt es doch so schön auf der Homepage? "Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte."
    Die Bienenkiste wird von unten bearbeitet - nicht, indem man sich wie ein Automechaniker drunterlegt,
    sondern indem man die Kiste aufstellt - und bei 60 bis 100 kg Gesamtgewicht stelle ich mir das nicht ganz einfach vor.
    Der Arbeitsaufwand ist bei einer konventionellen Betriebsweise auch nicht anders oder höher als hier beschrieben:
    bienenkiste.de/doku/betreuung/index.html
    Aber mit Mobilbau (Rähmchen) geht sicher vieles einfacher - gute Vorschläge hast Du ja schon von Frank bekommen.

    Mit freundlichen Grüßen -- Traugott Streicher