Bienenkiste selbstgebaut????

  • Hallo raviele-eins,
    meine Beuten baue ich aus Fichtenleimhholz. Das ist aber eine viel diskutierrte Glaubensfrage.
    Wenn Du Bienen möchtest und Beuten selbst bauen willst, mach Dir erstmal Gedanken über Standort, Beutenmaß, Kosten, Zeitfaktor, Bienenbiologie etc.
    Ist alles hier im Forum nachzulesen und es werden auch Immkerschulungen angeboten. Einfach mal im örtlichen Imkerverein nachfragen.
    -Mr.BeanE

    Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Denn jedermann ist überzeugt, dass er genug davon habe. (René Descartes)

  • Ich baue meine Beuten aus Hartschaumstoff wegen folgender Vorteile:


    1) Meine erste Beute habe ich aus Fichtenholz gebaut. War sehr viel Arbeit.
    Eine Hartschaumbeute kann man mit einfachsten Werkzeugen sehr schnell bauen.


    2) Ich schätze es sehr, daß die Beuten so leicht sind. Man hat schon genug rumzutragen.


    3) Auch der Preis einer Hartschaumbeute ist unschlagbar (selbst wenn man die billigsten Bretter aus dem Sägewerk als Vergleich nimmt).


    Gruß
    Fritz

    Wer jedes Volk retten will, schadet langfristig den Bienen.

  • Ich baue meine Beuten aus Hartschaumstoff wegen folgender Vorteile:



    Gruß
    Fritz


    Hallo Fritz,


    habs auf Deiner HP gesehen
    wie machst Du die Verbindung der Teile? Kleben , Schrauben.....?


    Danke
    B.H.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Brummel-Hummel () aus folgendem Grund: Rechtschreibung

  • Hallo Fritz,


    habs auf Deiner HP gesehen
    wie machst Du die Verbindung der Teile? Kleben , Schrauben.....?


    Danke
    B.H.


     
    Hallo, liebe zukünftige Imker,


    es ist ganz bestimmt nicht der Sinn einer einfachen Bienenhaltung für jedermann,
    wenn man sich nicht nachwachsender Rohstoffe bedient.
    Das geht voll am Gedanken einer artgerechten Bienenhaltung vorbei.
    Es geht hier nicht um den Preis oder um den Gewinn, es geht um die Erhaltung der Biene,
    die für jeden zugänglich sein soll.
    Um Freude an den Bienen........
    Beste Grüße, Bienudo

    Nichts ist so stark wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist. Victor Hugo

  • DENKSTE,
    da war ich 12 und habe meinem Opa bei den Bienen geholfen. Das geht ins Blut:-))
    Gruß, udo

    Nichts ist so stark wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist. Victor Hugo

  • Hallo Udo,


    ja, genau, jedem zugänglich!
    Wenn es dir um die Erhaltung der Biene geht, dann denk mal an die jüngere Generation, die vielleicht aus Kosten- und Aufwandsgründen von einem Anfang abgeschreckt wird.
    Jeder Jugendliche ist in der Lage sich von einem Baumarkt ein paar Hartschaumplatten zu holen und diese schon mit wenig bastlerischem Geschick zu sägen und zu einer Beute zusammenzukleben.
    Eine Holzbeute erfordert da erheblich mehr handwerkliches Können, was nur wenige haben und auch nicht die nötige Werkstatt und Maschinen dazu.


    Und wo fängt man mit nachwachsenden Rohstoffen an und wo hört man auf?
    Auch deine Beuten haben einen Metalldeckel, Absperrgitter, usw, das wächst auch nicht auf dem Acker. Und ohne Leim, Schrauben, Farbe usw. würden deine Beuten auch auseinanderfallen.
    Und was ist dann noch mit Ameisensäure, Oxalsäure, usw?
    Der Honig wird dann auch noch im Glas verkauft und nicht als Stück Wabe.


    Meine ersten beiden Argumente für die Hartschaumbeute sind für mich Grund genug für diese Wahl.


    An alle daran Interessierten:
    Alle Beutenteile sind aus 50mm Hartschaum (diese Dicke habe ich gewählt, damit die Klebestöße gut halten).
    Dieser läßt sich ganz leicht mit einer feinen Säge zuschneiden und mit grobem Schleifpapier (auf ein Holzbrett mit Griff geklebt) etwas nachbearbeiten.
    Die Teile habe ich mit einem PU-Kleber zusammengeklebt (ist so honigartig und schäumt langsam auf - füllt damit die Fugen, wenn auch etwas ungenau gearbeitet wird - in engem Zickzack auf die 50mm breiten Stöße auftragen - glatte Stellen vorher anschleifen - Gewicht darauflegen bis ausgehärtet - hält bombig).
    Auf meiner Homepage sind sie zu sehen.


    Gruß
    Fritz

    Wer jedes Volk retten will, schadet langfristig den Bienen.

  • Hallo, Fritz,


    am meisten hat mich dein letzter Satz beeindruckt:
    >Wer jedes Volk retten will, schadet langfristig den Bienen<


    Was den Beutenbau betrifft,...
    erstmal ist es ok was du machst.
    Aber die Reglemantarien für Bio und Öko und was weiß ich noch, sind streng und haben definierte Ziele.
    (Die Deutschen sind ja sehr ordnungsliebig)


    Nee, bei mir wächst auch nichts auf dem Acker,
    aber ich kann gesunden Leim benutzen, der den Bienen nicht schadet, ich habe Farben, die ökologisch hergestellt sind....


    Darum geht es eigentlich zweitrangig,
    theoretisch könnte ich vollkommen Öko leben mit den Bienen, aber ich bin kein Öko-Typ, ich möchte
    nur gerne, daß viele Leute Bienen halten können. Dafür setz ich mich ein.


    Liebe Grüße heute an John Lennon, Udo

    Nichts ist so stark wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist. Victor Hugo