Bienengebläse Laubgebläse

  • Moinsen,


    ich mache diesen alten Beitrag noch mal auf. Ich suche einen Laubbläser, der aus den Honigräumen die restlichen Bienen nach Einsatz der Bienenflucht rauspustet. Sind bei mir immer ein dutzend bis wenige hundert. Reicht da nicht auch ein Akku-Bläser?


    Gruß
    Frank

  • kommt dabei ja weniger auf die Anzahl der Bienen im HR an als auf die Anzahl der freizupustenden Zargen, ob ein Akku für Dich reicht.


    Beste Grüße,
    Ralf

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Na ein Akku z. B. hält bei einem Gerät ca. 10 Minuten. Weiterer Akku kostet 40 oder 50 EUR. Dann hätte ich für 150 EUR einen Laubbläser, der leise und leicht und vor allem Wartungsarm ist und kann 20 Minuten auspusten. Danach sollten doch die ersten Räume frei sein, ich kann nach Hause und schleudern und nebenbei die Akkus wieder aufladen. Das dauert ca. 60 Minuten.


    Ich hatte mir den hier mal angeschaut http://www.amazon.de/Bosch-Akku-Laubbl%C3%A4ser-Ladeger%C3%A4t-Ladezeit-Gebl%C3%A4segeschwindigkeit/dp/B00GS5N3JQ/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1463993839&sr=8-2&keywords=laubbl%C3%A4ser


    Naja der eingangs empfohlene von Stiel hat einen Luftdurchsatz von 380 km/h, dieser hier 220 km/h. Reichen die 220 km/h wohl aus?


    Gruß
    Frank

  • Ich nutze diesen Akku Laubbläser von Bosch, allerdings mit 36 Volt. Eine Akkuladung reicht für ca. 30-35 10er Dadant Honigräume nach der Bienenflucht.
    Das Gerät ist für diesen Zweck gut und die Honigräume komplett Bienenfrei.


    Gruß
    Nicolai

  • Hallo Hobbit


    Du hast da die Geschwindigkeit angeben und nicht den Luftdurchsatz.
    Geschwindigkeit kann man erhöhen Luftdurchsatz nicht so einfach.

    (Wenn die Macht der Liebe die Liebe zur Macht übersteigt, erst dann wird die Welt wissen, was Frieden heißt) Jimi Hendrix

  • Hallo!


    Brauchst Du leere Honigräume?


    Dann Stiehl!
    So groß wie möglich.
    :daumen:


    Alles andere ist Stückwerk.


    Bei 5 Völkern geht es aber vielleicht?
    :confused:

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)

  • Danke Luffi,


    ich verstehe das als Auftrag und der wird heute ausgeführt. Ist dann zwar für die aktuelle Ernte diese Woche zu spät. Aber spät passt zu Spättracht.


    Gruß
    Ulrich

  • Aber ist nicht die Luftgeschwindigkeit entscheidend um Bienen wegzublasen und nicht das Volumen? Ich denke da an das Beispiel Gartenschlauch. Will ich einen Strahl, habe ich bei gleichen Druck mit einem dünnen Durchmesser einen festen Strahl und bei einem breiten Durchmesser zwar das selbe Wasservolumen aber nicht die selbe Strahlstärke.
    Gruss Markus

  • Ist so ein Laubbläser bienenkonform, biotauglich, artgerecht, umweltfreundlich ?


    Ich habe mich für meine Bienen mit einem "Nein entschieden und für einen einfachen " Bürstenkasten" mit manueller Bedienung entschieden.


    Einhell Geräte sind in meiner Werksstatt tabu, denn um Billigsachen zu kaufen habe ich zu wenig finanzielle Mittel.

  • Stihl bg 86 pustet meine Damen aus den Zargen. (Flucht wird vorher eingelegt) .Ich möchts nicht mehr missen. Diese Abkehrerei nee lass mal. Die werden schräg nach oben gepustet machen ne Kehrtwende und fliegen bis auf wenige direkt zum Flugloch. Keine wird gedrückt, geschoben oder sonst was. Bleiben friedlich und so schnell wie ich vom Stand wieder verschwunden bin können die garnicht schauen.


    Bis ich früher zwei drei Zargen abgekehrt hatte hab ich heute fast n ganzen Stand abgeräumt. Um so schneller kehrt wieder Ruhe am Stand ein.


    Umweltfreundlicher, ganz klar abkehren ohne Frage.

    Carnica und Buckfast in Segeberger Styro DN u. DN 1,5

  • Umweltfreundlicher, ganz klar abkehren ohne Frage.


    Mit dem Akkubläser? Scheint mir vertretbar. Kollege nimmt die Kisten mit Restbienen auf dem Hänger mit nach Haus und bläst die dann mit 'nem Billo-Kabelteil vor seinen Hausstand. Die betteln sich in drei Minuten irgendwo ein und fertig.


    Beste Grüße,
    Ralf

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • @ Franz Xaver,

    ich setze erst Bienenfluchten. Und ich darf keine Bienen mit nach Hause bringen, weil meine bessere Hälfte wirklich gegen Bienengift allergisch ist. Und ich habe ein Akkugebläse, aber das reicht in der Leistung nicht.
    Also versuche ich es mit Motorgebläse.


    Gestern hatte ich die Honigzargen in einem gut beheizten Raum 24 Stunden zwischengelagert. Beim Tragen der Zargen in das andere Gebäude, zum Schleudern, sind die Bienen abgeflogen. Diese habe ich mit Mini Plus und Beeboost gesammelt.
    Im Schleuderraum hatte ich dann bei 58 Zargen ca. 10 Bienen.


    Wenn es entsprechen warm ist, und die Bienen satt sind, fliegen sie also von den Waben ab. Das ist auch schon mal gut.


    Aber in der Sommertrachternte ist alles wieder ganz anders.


    Gruß
    Ulrich