Buckfast gegen Carnica im Volk ersetzen

  • Hallo Imker,
    bin Anfänger und eine Imkerin würde mir nächstes Jahr ein Buckfast Wirtschaftsvolk ausleihen für eine Saison.
    Sie sagt sie sind sehr agressiv und stechen sogar durch die Jeans und zwar die ganze Saison. Da mein Pate und die Mehrheit des Vereins Carnica halten habe ich gedacht ich ersetze die Königin einfach und lasse das Bienenvolk sich selbst austauschen.
    Fragen:
    - Kommunikationsprobleme der beiden Arten?
    - Agression untereinander?
    - weitere Punkte die es unmöglich machen?


    Danke
     
    Victor

  • :-) Danke André,


    ich hatte keine große Wahl. Ich wüsste nicht wo ich sonst ein Wirtschaftsvolk herkriegen soll. Ich werde natürlich nebenbei auch ein Paar Carnica Ableger vom Paten hochziehen. Stechen ist okay, ich bin gut geschützt und finde Stiche gesund.
    Hast Du eine Antwort auf die Fragen oben?
    Victor

  • Na OK, die Argumente sind überzeugend. Ich fins ja ehrlich gesagt auch manchmal irgendwie prickelnd,:wink: wenn der Schmerz nachlässt. Ich hatte lediglich meine Sprintaktionen und weggeschmissene Waben während meiner ersten Bienenjahre vor Augen.:oops:


    Anyway -


    Ich hab dieses Jahr 2 BF-Königinnen bekommen und mit Kunstschwärmen aus Landrasse (Karnikatyp) zusammengeschmissen.
    Die haben sich bisher sehr gut vertragen und entwickeln sich prächtig.


    Über sichere Zusetzmethoden gibts hier im Forum einiges zu lesen, und der Kunstschwarm ist wohl eine der günstigsten.


    Auch günstig ist wohl das Zuhängen von Schwarmzellen, nach vorheriger Entweiselung und Wartezeit. Karl Pfefferle: "Imkern mit dem Magazin" hat darauf geschworen.


    MfG André

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Der Vogtländer () aus folgendem Grund: Gänsefüße vergessen

  • Also wenn das Volk derart aggressiv ist, dann ist es kein Buckfastvolk!
    Eines der Merkmale bei der Buckfast ist Sanftmut, derartige Stecher werden von mir Umgeweiselt, schon allein wegen der Drohnen, die diese Eigeschaft weitervererben könnten.


    beehead

    give bee`s a chance- all together now- give bee`s a chance

  • Danke André, ich werde mich mit Deinen Ratschlägen beschäftigen


    beehead : ich kann mich natürlich nur auf die Aussagen der Kollegin verlassen. Sie hat sich "super sanftmütige" BF Königinnen gekauft und danach ein Paar mal sich beim Verkäufer beschwert. Es gibt wohl auch hier schwarze Schafe...

  • Hi,


    ich wollt so ein Volk nicht geschenkt, nicht geliehen und überhaupt. Aus Prinzip nicht, also so was!


    Darfst Du denn ein geliehenes Volk dann überhaupt umweiseln?


    Wenn die Verleiherin dann Carnica zurückbekommt aber Buckfast rausgegeben hat.... Aber sie kriegt ja ein braves Volk für den Stecher zurück - toller Deal mit nem Anfänger, finde ich, warum weiselt sie das nicht selbst um und leiht Dir ein anderes ihrer Völker aus?
    Du leihst also eigentlich gar nicht, Du mietest: Umweiselungs-Gedöhns mit nem Stecher und Königinnenkauf, den schwarzen Peter hast Du. Viel Vergnügen beim Weiselsuchen...


    Machst Du Dir wenigstens nach Umkehr in was Braves noch einen Kunstschwarm daraus mit Butwabe oder so?


    Jetzt schon sticharmen Erfolg!


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Hello


    Manchmal stechen Bienen auch weil sie falsch behandelt werden, die merken sich das ;)


    Die Zeit zum Umweiseln ist goldrichtig, würde ich nur machen wenn dein Pate den Job übernimmt und du nur Handlanger spielst. Dabei lernt man auch meisten
    Die neue Weisel in Eilage im Miniplus/o.ä. übers Spundloch aufgesetzt, vorher alte Königin rausfangen = gute Methode, für die Jahreszeit.


    Good luck

    "One of nature's biggest forces is exponential growth" (A.Einstein)

  • Ähm, sorry, da paßt einiges nicht zusammen.

    Zitat

    eine Imkerin würde mir nächstes Jahr ein Buckfast Wirtschaftsvolk ausleihen für eine Saison.


    Ausleihen würde *für mich* bedeuten, daß ich es so zurückbekomme, wie ich es verliehen habe - keinesfalls mit anderer Königin.


    Zitat

    Sie sagt sie sind sehr agressiv und stechen sogar durch die Jeans und zwar die ganze Saison.


    *ICH* sage, es gibt nur extrem wenige echte Stechervölker ab Genetik - ich kann auch das friedfertigste Volk zum Dämon machen und dafür brauche ich keine 3 Tage.
    Bei sowas denke ich erst immer an Imkerfehler, und dann an Abstammung.


    Und ich kenn kein einziges natur-aggressives Bucki-Volk, nicht mal nen Mischling mit solchem Verhalten, und ich kenne mittlerweile ne ganze Menge live und in Farbe, auch in trachtlosen Zeiten.


    Zitat

    Da mein Pate und die Mehrheit des Vereins Carnica halten habe ich gedacht ich ersetze die Königin einfach und lasse das Bienenvolk sich selbst austauschen.


    Warum kaufst du dir nicht einfach nen KS/fetten Ableger mit einer legenden C-Königin?
    Warum diese komplizierte Nummer mit leihen und zurückgeben?
    Warum willst du nen Stecher, wenn du den dann umweiseln willst?
    Und was bringt dich auf die Idee, daß das klappen könnte?
    Warum machst du dir solche Probleme, wenn es auch einfach ginge?
    Imkergeiz?:cool:


    Das paßt alles Ü-BER-HAUPT nicht - warum soll ne Bucki-Imkerin einem Anfänger ein Volk zum Umweiseln verleihen?
    Wenn sie es kann, macht sie das selbst, und läßt keinen Anfänger sich damit massakrieren.
    Und die ganze Nummer in Carnica-Land?


    Nette Geschichte, aber das paßt alles nicht zusammen - es sollte schon irgendwie logisch sein...:cool:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hi Victor,


    Sabiene hat Recht und auch die anderen die hier geschrieben haben :) Aber wir wollen deine Kollegin nicht in Grund und Boden reden. Wenn du mit der Imkerein anfangen möchtest, gibt es auch andere Alternativen als ein Volk auszuleihen.


    Hätte sie dir mit Rat und Tat zur Seite gestanden beim ausgeliehenen Volk? Wenn ja, frag sie doch mal ganz nett, ob du sie auch mal bei ner Frage anrufen darfst, wenn etwas nicht richtig läuft und du dir ein Volk sofort kaufen möchtest.


    Frag doch mal im Verein, ob auch noch andere Imker dir helfen würden. So kannst du fast immer jemanden erreichen, auch wenn er mal im Urlaub ist. :)


    LG


    Der Bien

  • Hallo Victor,
    zu der Leihherei etc gibts ja ausreichend Meinungen. Also Deine Frage war ja letztendlich, ob eine Fremdrassige Königin einzuweichseln ist.


    Nach meiner Erfahrung würde ich sagen uneingeschränkt ja. Ich habe schon recht viele Dunkle Königinnen in Buckivölker eingeweichselt, auch Buckis in Carnicavölker, eben hin und her wie es gerade gebraucht wurde. ZB. Pflegevolk Landbiene, Zuchtstoff Dunkle, Ableger in den eingeweichselt wurde Buckfast.


    Ich hatte nie Probleme, ich glaube nicht das Bienen Rassisten sind, ich denke ehr das die Bienen in erster lienie die Qualität der einzuweichselden Königin beurteilen.


    Eine Vollreife Königin, egal welcher Rasse, mit allen üblichen Sicherheitsvorkehrungen wird immer gerne genommen.
    Eine halbverhungerte, drei beinige, unbegattete nach langem Transport hat natürlich viel schlechtere Karten.


    Die meisten Königinnenverluste beim Zusetzen gehen meiner Meinung nach eindeutig auf die Kappe des Imkers, und nicht auf Rassezugehörigkeit,


    viele Grüße


    Andreas

    Sorry aber Rechtschreibung kann ich leider gar nicht, ich hoffe ihr versteht trotzdem was ich meine.

  • Liebe alle,
     
    danke für die vielen Antworten. Ich habe auf alle eure Spekulationen und Sprüche eine gute Antwort nur wollte ich nicht schon am Anfang ein Buch schreiben.
     
    Marion,
    - es ist auch nicht Du die das Volk kriegen wird, also keine Sorge :-)
    - all das Umweiselungs-Gedöhns ist doch genau das was an dem Hobby Spaß macht, oder?!
    - wenn das Volk mit mir glücklich wird, werde ich sicherlich mir noch was abzwacken
    - sonst vielen Dank
     
    Sa(b)iene,
    - alle ihre fünf Völker kommen vom selben Händler. Und alle sind agro.
    - natürlich bespreche ich mit ihr meine (unsere) Pläne. Sie wird keine Hummeln oder Wespen am Ende der Saison kriegen
    - sie ist erfahren und ist in der Bienenschule eine gute Lehrerin (zum Thema Imkerfehler)
    - das ist die einzige Quelle von der ich ein Wirtschaftsvolk kreigen kann. Ich möchte schon im ersten Jahr Honig ernten dürfen
    - ich denke mit einer Menge eigener Fragen hast Du Dich selbst etwas durcheinander gebracht und deswegen passt da was nicht mehr. Meine ersten Fragen sind sehr einfach und blieben bis jetzt nicht beantwortet.
     
    Der Bien:
    - Pate, Imkerin, ich sind im selben Verein, kennen uns, treffen uns. Leider wohnt sie 20km weit weg deswegen werden wir uns nicht zu oft treffen, aber sie hilft mir sicherlich wenn ich aufgedunsen vor ihrer Haustür stehe
    - in der Bienenschule sind alle nett und hilfsbereit (scheint bei Imkern verbreitet zu sein)
    - Vielen Dank, Bien
     
    Also an alle mal: wenn ihr schon so sehr um Anfänger besorgt seid, dann beantwortet doch mal die Fragen die ich oben gestellt habe. Bis jetzt war ich nur damit beschäftigt eure Spekulationen und Sprüche zu entschärfen. Ihr seid mir jetzt was schuldig! Übrigens gilt das nicht für André, er war bis jetzt der Einzige der mich wieterbringen konnte.
     
    Gruß


    Victor
     
    P.S.: sorry, ich wollte nicht unfreundlich klingen, aber einige von euch sind weit entfernt von "Frage lesen" -> "Antwort auf Frage geben" -> "eigenene Kommentare hinzufügen". Besonders der mittlere Teil hinkt ein wenig

  • Ihr seid mir jetzt was schuldig!

    Keiner ist hier irgendjemand was schuldig. Das Forum ist kostenlos und der Support, den du hier bekommen möchtest, beruht auf freiwilliger kostenloser Basis. Wenn du also eine Frage stellst und nicht die gewünschten Antworten bekommst dann ist das so hinzunehmen. Wir sind hier nicht der "Imker will Support kostenlos und bekommt Fullservice" Verein.
    Olli
    PS: ich frage mich sowieso gerade warum du umweiseln willst wenn "stechen ok und gesund" ist. Lass sie doch dann werden sie wenigstens nicht geklaut.

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"