Königin in der Futterzarge

  • Habe heute Mit Apilive VAR behandelt. Zuerst Deckel weg und dann die Seegeberger Futterzarge abgehoben. Da habe ich gesehen daß die Königin in der Mitter der Futterzarge saß. Ich habe dan die Bienen mit der Königin über der Beute abgeklopft. Nun 2 Fragen:
    Was macht die Königin da oben in der Futterzarge.
    Ich hoffe sie ist mit den Bienen in die Beute gefallen. Habe rundum nichts gesehen. Falls sie doch daneben gefallen ist wie merke ich daß und was ist dan zu tun? waren jetzt doch 3 Fragen

    Wo kämen wir den hin wenn jeder fragt wo kämen wir den hin und keiner geht um nachzusehen wo wir hinkämen

  • Ich hoffe sie ist mit den Bienen in die Beute gefallen. Habe rundum nichts gesehen. Falls sie doch daneben gefallen ist wie merke ich daß und was ist dan zu tun?


     
    Nun, die Königin auf Wanderschaft ist nicht so selten, damit muss man immer rechnen, wenn man eine Kiste aufmacht. Wer sich nicht traut, seine Königinnen anzufassen sollte ein Hilfsmittel zur Hand haben, um sie gezielt dahin zu setzen, wo sie bei der weiteren Bearbeitung in Sicherheit ist. Geht sie um diese Jahreszeit verloren, fehlt sie sehr, denn eine Begattung der Nachschaffung wird mit fortschreitender Jahreszeit immer unsicherer.

  • Ja nacher hab ich mich geärgert daß ich sie nicht rausgenommen und un die Beute gesetzt habe. Angst hatte ich keine hab nur zu schnell reagiert. Scheint aber alles in Ordnung zu sein. Hab auch keine Bienen ausehalb gesehen

    Wo kämen wir den hin wenn jeder fragt wo kämen wir den hin und keiner geht um nachzusehen wo wir hinkämen

  • Keine Panik, passiert immer wieder - ich hatte mal meine Völker nacheinander durchgeschaut: Deckel hoch, kurze Inspektion und kurz vor dem Rauflegen des Deckels klopfe ich die innen aufsitzenden Bienen vor die Beute damit sie nicht doch beim Auflegen irgendwie gequetscht werden. Munter 3 Völker durchgeschaut und da sehe ich plötzlich eine Königin direkt auf einer Beute sitzen!
    Riesenschreck; leider war sie auch nicht gezeichnet (noch ein Grund mehr für das Zeichnen...) und mir wurde schnell klar daß die aus einer Beute kommen musste die ich grad durchgeschaut hatte und die ich kurzerhand eben mit abgeklopft hatte. Ich hatte das große Glück daß ich herleiten konnte, aus welchem Kasten die stammte. Seither wird gezeichnet. Und immer alles genau angeschaut bevor man was abklopft, runternimmt, rauflegt...


    Melanie