Was für Bienenkästen habt ihr?

  • Zuerst möchte ich mich mal vorstellen,


    ich habe ein Jahr lang ein kleines Praktikum bei einem Imker in unseren Ortschaft gemacht.
    Im März bekomme ich meine eigenen 2 Völker zum Anfangen.
    Ich habe auch bei einem Lehrbienenstand Kurs teilgenommen.
    Ich weiß immer noch nicht, was für Kästen ich mir zulegen soll.
    Bitte seit doch so nett und schreibt mir, die Vorteile und auch die Nachteile der verschiedenen Bienenkästen.
    Mein Imkermeister hat die Hoffmann Kästen, die aber in meinen Augen schon sehr veraltert sind, und kaum noch ein Händler hat.
     
     

    Herold, Franken, Zander, Normal, Dadant und usw.
    Wie ist Eure Meinung?
    Für jede Antwort, die ich bekomme, bedanke ich mich schon in voraus.

  • Hallo Beika,


    Oberbehandlung!


    Breitwaben mit mind. 42 cm!


    Alles andere ist Spielerei.


    Ich empfehle Holz als Beutenmaterial ausser für Begattungskästchen.


    Zu dem Thema gibt es hier aber bereits hunderte von Diskussionen.

  • Hallo Beika,
    herzlich willkommen im Forum. Diese Frage die Du hier stellst ist eine der Gretchenfragen in der Imkerei UND hier im Forum.
    Du wirst für jede der aufgeführten Typen und Wabenmasse und einige mehr eine ganze Schar Befürworter hier finden.
    Da Du erst im März mit eigenen Bienen anfangen wirst schau Dich im weiteren Imkerumfeld Deiner Heimat um , geh als Gast in die Vereine Deiner Gegend und schau Dir die gebräuchlichsten Beuten der Imker an.
    Und wenn Du Deine persönlichen Daten ergänzen wirst, gibt es sicher auch Forumsmitglieder in Deiner Gegend die Dir weiterhelfen.
    Gruß Eisvogel

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

  • Moin Beika,


    herzlich willkommen bei uns und schon mal vorab viel Spaß mit den Bienen. Sei uns nicht bös, wenn wir Dir zunächst einmal empfehlen, Dich erstmal hier im Forum über die Suchfunktion näher zu Deinen Fragen zu informieren - denn vor diesen stand hier jeder schon mal. Dadurch sind all die Antworten praktischer Weise schon vorhanden. Dann können wir Dir später bei den Feinheiten umso besser helfen!

    Viele Grüße
    Marcus


    Beekeeping is not about honey. It’s not about money. It’s about survival.
    "Regional gehört die Zukunft." H. Lichter

  • Hi Beika,


    Herzlich willkommen hier!!


    Zunächst - Wenn Du ganz schnell auf "bearbeiten" unter Deinem Beitrag klickst, kannst Du das "fett" noch ändern bevor ein Mod dich rügt.:wink:


    Über die Beutenfrage kannst Du hier im Forum natürlich sehr viel finden. Da aber auch ich der Meinung bin, ein Forum ist kein Lexikon ...
    ich hab mich schlussendlich für Dadant 12 entschieden.


    MfG André

  • Moin , Moin aus Hamburg ,
    herzlich willkommen und vielen Dank für die Kurzvorstellung. Sie ist jedoch ziemlich kurz ausgefallen. So wird es schwierig , Dir Deine Fragen vernünftig zu beantworten. Gibst Du uns ein paar mehr Informationen? Region,männlich,weiblich Stand- oder Wanderimker/in ?


    Gruß aus dem Norden
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Wenn Du ganz schnell auf "bearbeiten" unter Deinem Beitrag klickst, kannst Du das "fett" noch ändern bevor ein Mod dich rügt.:wink:


    Zu spät. Aber so schnell schimpfen wir nun auch nicht..:wink:

    Viele Grüße
    Marcus


    Beekeeping is not about honey. It’s not about money. It’s about survival.
    "Regional gehört die Zukunft." H. Lichter

  • Was ist denn hier los :wink: 5 Antworten in zwei Minuten. Demnach ist Beika eine Frau:cool:


    Grüße aus dem Norden
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Hallo Beika
    Du soltest dich in deiner Umgebung umsehen und mal schauen, in welchen Beuten die Imker deiner Umgebung Imkern. Als Anfänger ist es immer von Vorteil kein "Exot" mit den Beuten in deiner Umgebung zu sein, sprich wenn du neue Völker bekommst, Verluste hast e.c. ist es erheblich leichter für dich wenn du Ableger oder Volker aus deiner Umgebung auch gleich in der Größe zu bekommen in der du Imkers.
    Viele Grüße

    Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Hört man damit auf, treibt man zurück

  • Bin ja überrascht, wie schnell hier um eingekümmert wird.


    Ob ich eine Frau oder ein Mann bin, ist glaube hier nicht wichtig.
    Möchte ein guter Imker werden.
    Suche
    Kästen Zukunft sicher sind, die bei der Arbeit hilfreich sind.
    Und beide gut zurechtkommen, auch nicht so schwer sollten sie sein.
    Kästen bleiben am Standort


    Ich lebe in Bayern und 30 km von Österreich.

  • Ob ich eine Frau oder ein Mann bin, ist glaube hier nicht wichtig.


    Hallo Beika,


    das würde ich so nicht sagen. :wink: Ich bin eine Frau, und für mich ist es z.B. wichtig, wie groß/schwer eine Beute ist.


    Was für einen kräftigen Mann vielleicht nur eine untergeordnete Rolle spielt.


    Gruß, Heike

    Mut bedeutet nicht, keine Angst zu haben, sondern es ist die Entscheidung, daß etwas anderes wichtiger ist als die Angst.
    (Ambrose Redmoon)

  • Hallo Beika,


    Hoffmannseitenteile kenne ich, "Hoffmann Kästen" noch nicht. :wink:
    Meinst Du Hinterbehandler?


    Die Unterforen "Beuten" und "Betriebsweisen" werden Dir weiterhelfen (und Dir anfangs den Kopf verdrehen).
    Und schau bei http://www.magazinimker.de/ vorbei.
    Wenn es aber irgendwie geht, würde ich mir die gewünschten Kästen vor einer Kaufentscheidung in der Praxis ansehen und erklären lassen. Im Winter geht das schlecht, aber vielleicht hat einer der jüngeren Kameraden in Deinem Vereins in den nächsten Wochen etwas Zeit für Dich?

    Mit freundlichen Grüßen -- Traugott Streicher

  • Ob ich eine Frau oder ein Mann bin, ist glaube hier nicht wichtig. Auch nicht so schwer sollten sie sein.


    das war der Hintergrund meiner Frage. Außerdem ist es für eine persönliche Anrede einfach höflicher und trägt zum besseren Verständnis bei.
    Zu anonym ist nicht mein Ding.:-(

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)