Einfüttern bei Hinterbehandlung

  • Hallo Bienenfreunde,
     
    ich füttere meine Bienen mit Zuckerlösung. Das klappt bei den Styroporkästen sehr gut mit einem speziellen Futtertrog, doch wie mache ich es bei der Hinterbehandlung?
    Ich freue mich schon auf Ihre Ratschläge und danke im voraus dafür
    Johannes Ellmann

  • Hallo Johannes
    Wenn du mit Zuckerlösung fütterst, einfach eine Plastikschüssel damit füllen und mit etwas Stroh ( in der Schüssel) oder ähnlichem in den leeren Honigraum stellen.
    Die Bienen holen es auch durchs Abspergitter und tragen es nach unten im Brutraum
    Grüße

    Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Hört man damit auf, treibt man zurück

  • Hallo Johannes


    dafür gibt es spezielle Füttertröge, die man an das Abdeckbrettchen ans Fenster schiebt, in das zuvor ein kleiner Schlitz gesägt worden ist.Fassungsvermögen bis 2 l. Dann gibt es auch noch die Möglichkeit mit einer Futterzunge die man durch den Schlitz im Abdeckbrettchen des Fensters schiebt und dann mit einer Ballonflasche etwa 1l, die Bienen einfüttert. (ähnlich Fluglochfütterer) So hat man es Früher gemacht und so mache ich es auch noch bei meinen 4-etagern.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Eine weitere Möglichkeit: Eimer mit Deckel mit Gazeeinsatz 1:1 mit Zucker und Wasser füllen und umgedreht auf eine Lücke in der Bretterlage zwischen Brutraum und Honigraum stellen. Der Zucker lagert sich dann im Eimer auf der Gaze ab und wird durch die Bienen mit Hilfe des durchsickernden Wassers aufgelöst.
    Gruß Ralph