Projekt: Herstellen von Zander Rämchenl

  • Hallo,
    ich bin 16 Jahre alt und arbeite mit meinen 2 Völkern bis jetzt in DN Hinterbehandler die ich von meinem Onkel geliehen habe. Eine anderer Imker den ich kenne arbeitet mit Segeberger Beuten die mir auch gut gefallen aber das Styrop ist nicht so mein ding da es sich an der Haut nicht gut anfühlt und auch nicht sehr Naturnah ist. Da mir die Arbeit an Oberbehandlern besser gefällt habe ich mir jetzt ein Stock gekauft.


    Da der Stock aber schon teuer genug war möchte ich dir Rähmchen jetzt selbst Herstellen.
    Ich war heute im Sägewerl und habe 1 m² 2 cm dickes Lindenholz bestellt natürlich besämtes zum Preis von nur 5 €


    am Donnerstag wird einer der Arbeiter aus der Speditionsfirma meiner Mutter das Holz hollen und mein Firmpate der Tischler ist wird das Holz zesägen

  • Hallo,


    mach zu. Du hast alles was man braucht: Edles Holz, einen Arbeiter der dir das Holz aus der Säge holt, einen Firmpaten, der dir das Holz zusägt... Man geht es dir gut, ich muss immer alles selber machen! :lol:


    Eine Frage bleibt: Wie hältst du den Abstand zwischen den Rähmchen ein?


    Ich glaub kaum, dass du noch Tipps brauchst. Ansonsten frag konkret.


    Gruß
    Werner

  • Moin Imkers,
    anulutk
    DN-Rähmchen sind 25mm breit, bei Zander, denke ich ebenso.
    Da wirst du ganz schön ins Schleudern kommen mit deinen 20mm Brettern.
    Oder hast doll Verschnitt.


    schön Tach
    Bernd

    "Wenn Neider, Hasser dich umringen, dann denk an Götz von Berlichingen."

  • Hallo anulutk,


    sei froh, dass du nicht mein Sohn bist. Egal was ich gemacht oder nicht gemacht hätte, so würdest du nicht über mich sprechen. Überdenkt mal deinen Ton, wie du über deine Vater sprichst.
    Und bei der Gelegenheit kannst du auch mal deine Rechtschreibung überdenken, und in der Regel beginnt bei uns im Forum ein Beitrag mit einem kurzen Gruß und endet auch mit einem Solchen.:evil:


    Gruß
    Werner

  • Hi Anulutk!


    Ich verwende dieses Ding nicht, ist es o.g. "Nagelhilfe"?
    Und weswegen machst du so einen Aufwand für Rähmchen?
    Wie es bei Zander ist weiss ich nicht, aber DNM-Rähmchen inkl. Drahtung und Hoffmannseiten kriegt man hier für 95 ct / Stück.
    Und die sind nicht schlecht.
    Wenn ich deinen Zeit- und Materialaufwand rechne um an Rähmchen zu kommen, sprich:
    - Material ( Holz)
    - Strom für Säge und andere Elektrowerkzeuge
    - Zange(n), Hammer, etc.
    - Benzin für Fahrt zum Sägewerk etc.
    - Draht
    - Nägel
    und dazu noch den Zeitaufwand rechne, was man, weil ja Hobby, nicht tut, dann solltest du vielleicht einfach etwas sparen über Winter und dir fertige Rähmchen, zumindest aber diese in Teilen, kaufen.
    Ist weniger stressig, du bist auf kaum jemanden angewiesen und kannst, wenn du magst, dennoch etwas basteln ;).


    Gruß
    Patrick


    P.S.:
    Ich stimme Werner voll und ganz zu, es ist einfach schön und stimmt den Leser direkt besser, wenn du zu Beginn eines Beitrages ein "Hallo" und am Ende ein "Ciao", Tschüss" oder sonstwas schreibst!

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Patrick Johannes () aus folgendem Grund: Ergänzung