Honig-Walnuss-Karamellen

  • Das ist eines meiner Lieblingbonbonrezepte. :wink: :daumen:



    Honig-Walnuss-Karamellen



    • 250 g Walnüsse
    • 300 g Puderzucker
    • 200 g Waldhonig
    • 20 ml Süße Sahne
    • 50 g Butter



    Zubereitung von Honig-Walnuss-Karamellen


    220 g Puderzucker, Waldhonig, Sahne und Butter in einem Topf unter Rühren aufkochen, so lange weiterkochen bis 120 °C erreicht sind. (Zuckerthermometer; mit Bratenthermometer gehts auch). Vom Feuer nehmen und die grob gehackten Walnüsse sofort unterrühren.
    Die Masse in einen mit Backpapier ausgelegten Metallrahmen gießen (ca. 20 x 25 cm) und 1/2 Stunde auskühlen lassen. Aus dem Rahmen nehmen, das Papier abziehen und gut durchkühlen. In kleine Würfel schneiden, in Puderzucker wälzen und einzeln in Alufolie oder ähnlichem verpacken.
    Anmerkung und Kochtipps für Honig-Walnuss-Karamellen Kühl gelagert halten die Karamellen mind. 2 Monate.

  • ......bei mir nicht :wink: 
    Die bleiben aber mindestens mehere Wochen auf der Hüfte :wink:


    Werde es trotzdem probieren ................Du bist schuld !:wink:


    Grüße aus dem Norden
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • aaaaalso:


    bei dem Sch....wetter heute bietet es sich an, so was mal auszuprobieren.


    Obwohl ich kein Zuckerthermometer habe und das Bratenmodell sich irgendwie versteckt: Einwandfrei, spitzenmäßig, saulecker absoluter Suchtfaktor :daumen:


    Liegt bestimmt daran, dass ich einen guten Schuss original "Summherumschen" Waldhonig (legga!) zufügen konnte!


    Das Rezept hält jetzt Einzug in die "Hall of Fame" meines handschriftlichen Rezeptbuches, Sammlung einer Koch- und Backbekloppten seit dem 12. Lebensjahr :wink:


    Dringend nachmachen!!


    Empfiehlt


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Man, kannst Du einen aber verlegen machen.:oops:
    Dankeschön! :Biene:


    Ich mach die im Winter wieder....


    Müsste man mal mit gerösteten Mandeln oder vielleicht auch Kürbiskernen/Pinienkernen/Sesamkernen/Mischung ausprobieren?
    Ha, der Winter kann kommen!

  • Habe 50 g gerösteten Sesam zugefügt, weil die Walnüsse nicht reichten. Auch lecker!

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Huch,


    ach Hermann, bedenke, Du kennst den Inhalt der PNs nicht, die sich auf die Hüftwirkung bezieht. So viel kann frau gar nicht rennen bei dem Schietwetter.


    Außerdem machen die ja totaaaaal die Zähne kaputt, nur mit Zucker werden sie bretthart und kleben später in der Dose,


    die ganze Küche ist versaut.......



    Also laß es :wink::liebe002:

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper